Android One: Auch weiterhin zwei Jahre System-Upgrades

In der letzten Woche gab es bei einigen Kollegen Verwirrung. Google hat seine Webseite zum mobilen Betriebssystem Android One geändert. Hier konnte man lange Zeit lesen, dass das System nicht nur zwei Jahre regelmäßige Sicherheitsupdates erfahre, sondern auch zwei Jahre Betriebssystem-Upgrades.

Vielen Nutzern ist nicht nur wichtig, dass sie Sicherheitsupdates bekommen, sondern eben auch das aktuelle Betriebssystem von Google. Und dann fehlt der Hinweis auf die System-Upgrades auf einmal und die Nutzer sind verprellt.

Einige Leser schrieben uns, dass sie das Fehlen des Hinweises beunruhige, da sie die Anschaffung eines Android One-Smartphones plan(t)en.

Ich habe einmal – natürlich auch aus Eigen-Interesse und für unsere Leser – nachgehakt.

Die Antwort, auch wenn ich es mir bereits dachte: Es ist, wie früher kommuniziert. Nur weil es nicht mehr auf der Webseite steht, hat sich nichts am Inhalt verändert. Die Updates (Sicherheitsupdates und OS-Updates) gibt es weiterhin.“, wurde mir auf Nachfrage bei Google mitgeteilt.

Bedeutet: Android One bleibt weiterhin eine gute Lösung für viele Smartphones. Mit Glück wenig Bloatware und flotte Updates. Wäre ja schön, wenn Google selber mal den Apple-Spagat hinlegt und zumindest den Zeitraum für die Sicherheits-Updates beim Pixel verlängert. Im Enterprise-Bereich geht es ja schon los. Mindestens nach 90 Tagen des Google-Patches soll der auf den Geräten sein – und dies fünf Jahre. Und ein System-Upgrade soll auch mit drin sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Google: „Nur weil es nicht mehr auf der Webseite steht, hat sich nichts am Inhalt verändert. Die Updates (Sicherheitsupdates und OS-Updates) gibt es weiterhin.“

    Danke für’s nachhaken!

    Tut mir leid, aber wenn es da nicht mehr steht, ist es nur „kann“, „vielleicht“, „wenn wir Lust haben“. Google drückt sich um eine klare Aussage, wie so oft. Es war ja schon vorher keine gesetzlich einklagbare Zusage, jetzt ist da nicht mal mehr das Versprechen.

    Ich glaube eher, Google bereitet die Markteinführung vom Android Nachfolger vor, und will sich nicht mehr langfristig an Updatezusagen binden.

    • Übrigens: Google hat mit Anbietern auch keine Versprechen, die gegeben werden müssen, lediglich Empfehlungen.

      • Schlimm genug das eine, und jetzt noch das?

        So fördert man eher nicht die Kaufbereitschaft für Teuerphones. Wenigstens herrscht jetzt Klarheit, dass man nur brav Kohle rüberschieben soll, und sich auf diese Unternehmen nicht verlassen kann.

      • ???

        Die Anbieter müssen doch für Android One ein Zertifizierungsprozess durchlaufen.
        Natürlich müssen sie sich auch zu den Bedingungen des Programms wie 2 Jahre System Updates vertraglich verpflichten!

        • Bezieht sich auf Android, nicht One.

          • ???

            Android ist ein Betriebsystem, Android One ein Programm, eine Initiative von Google.
            Ich spreche von der Zertifizierung von Geräten für das Android One Programm. Nicht jedes Gerät kann daran teilnehmen. Die Hersteller sind dann im Rahmen des Programms verpflichtet die Google Vorgaben wie 2 Jahre System Updates umzusetzen.

            Kann natürlich sein, dass Google jetzt die Vorgaben ändert und deswegen den Staz von der Webseite entfernt hat, aber das ändert nichts daran, dass die Hersteller im Android One Programm die Vorgaben erfüllen müssen.

          • ???

            Android ist ein Betriebsystem, Android One ein Programm, eine Initiative von Google.
            Ich spreche von der Zertifizierung von Geräten für das Android One Programm. Nicht jedes Gerät kann daran teilnehmen. Die Hersteller sind dann im Rahmen des Programms verpflichtet die Google Vorgaben wie 2 Jahre System Updates umzusetzen.

            Kann natürlich sein, dass Google jetzt die Vorgaben ändert und deswegen den Staz von der Webseite entfernt hat, aber das ändert nichts daran, dass die Hersteller im Android One Programm die Vorgaben erfüllen müssen.

  2. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack, dass der Updatezeitraum jetzt nirgends mehr klar niedergeschrieben ist auf was man sich berufen kann

    • Die 24 Monate sind für den Kunden eher verwirrend.
      Es gilt ab dem Erscheinungsdatum und das kann schon Monate vor dem Kauf gewesen sein.

      • @Rosa P. „eher verwirrend“
        Pressesprecher von Google, mit noch mehr Nebelkerzen und gleichzeitig den Käufer für blöd erklären? Normal schreibt man halt „ab Erstverkaufsdatum am Sitz des Herstellers“ oder so, dazu, statt den ganzen Passus zu streichen.

  3. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten…

    Oder wie war das damals???

  4. Bin mal auf mein Nokia 7 plus gespannt

  5. Besitze 2 Android One Geräte.
    General Mobile GM5 Plus
    8.0 und Sicherheits Patch von März 18!
    SCHLECHT!
    General Mobile GM5
    7.1.1 Patch von August 18!
    Beides mal wir angezeigt das Die Software Aktuell ist!
    Von welchen Updates reden wir denn?
    Für mich war genau das der Kaufgrund und jetzt tut sich dort garnichts mehr.
    Sehr schlecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.