Android: Änderungen bei der Anzeige alternativer Suchanbieter

Schon länger her und vielleicht von vielen bereits vergessen: Google wurde dazu verdonnert, dem Nutzer beim Einrichten eines neuen Smartphones darauf hinzuweisen, dass es auch andere Suchmaschinenanbieter gibt. Bereits seit dem 1. März 2020 haben Nutzer so bei der Einrichtung von Android-Geräten die Wahl zwischen vier Suchmaschinen, einschließlich Google.

Der gewählte Anbieter wird dann standardmäßig für Suchvorgänge in Chrome und im Suchfeld auf dem Startbildschirm von Android verwendet. Die Platzierung der drei zusätzlichen Suchanbieter erfolgt auf Basis eines Auktionssystems. Dabei wurde alle drei Monate neu geboten. Die Vergangenheitsform ist hierbei richtig gewählt, denn Google nimmt – wohl nicht ganz freiwillig -Veränderungen vor.

Nach weiterem Austausch mit der EU-Kommission nehme man nun einige endgültige Änderungen am Auswahl-Bildschirm vor, darunter die kostenlose Teilnahme für berechtigte Suchanbieter. Außerdem werde man die Anzahl der Suchanbieter, die auf dem Bildschirm angezeigt werden, erhöhen. Die fünf beliebtesten infrage kommenden allgemeinen Suchdienste in jedem Land laut StatCounter (einschließlich Google) werden oben angezeigt, wobei die Reihenfolge jedes Mal, wenn der Auswahl-Bildschirm angezeigt wird, zufällig ist.

Bis zu sieben verbleibende infrage kommende allgemeine Suchdienste werden unterhalb der ersten fünf Dienste angezeigt, ebenfalls in zufälliger Reihenfolge. Falls es in einem Land mehr als sieben verbleibende allgemeine Suchdienste gibt, werden die sieben Dienste, die auf dem Auswahl-Bildschirm in diesem Land angezeigt werden, jedes Mal zufällig ausgewählt, wenn der Auswahl-Bildschirm angezeigt wird.

Diese Änderungen werden ab September dieses Jahres auf Android-Geräten in Kraft treten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.