Android 11: Developer Preview 2 erschienen

Für Entwickler und Neugierige steht nun die Developer Preview 2 von Android 11 zur Verfügung. Nutzer eines Pixel-Geräts ab dem Pixel 2 oder eines entsprechenden Emulators können das Update nun einspielen. Solltet ihr die Preview 1 bereits nutzen, sollte ein OTA(Over-The-Air)-Update zur Verfügung stehen, neue Nutzer können das Android Flash Tool verwenden. Seitens Google warnt man noch ausdrücklich davor, dass jene Version noch nicht für den täglichen Einsatz gedacht ist. In der neuen Preview hat man einige spannende neue Funktionen mit dabei.

Unter anderem mit dabei ist eine Schnittstelle, die erkennen lässt, ob euer Smartphone in ein 5G-Netz eingewählt ist. Apps können auf jene Information dann entsprechend reagieren.

Für Foldables wie das Galaxy Flip hat man nun bei entsprechendem Winkelsensor die Möglichkeit, den Winkel des faltbaren Geräts auszulesen. Beim Z Flip verwendet man dies, meines Wissens nach, in Apps wie Google Duo, um die Bildschirmoberfläche entsprechend anzupassen – mit Android 11 soll entsprechende Information sämtlichen Entwicklern zur Verfügung stehen.

Auch Datenschutz-technisch hat man in der neuen Version Neuerungen zu verkünden:
Für Kamera- und Mikrofondaten wird es künftig die Möglichkeit geben, Apps nur die Berechtigung zu erteilen, sofern sich diese im Vordergrund befinden.

Um Datenschutz zu wahren, spielt auch der neue „Scoped Storage“ eine wichtige Rolle, um App- und Benutzerdaten besser zu schützen. Manche Anwendungen haben dann nur noch auf ihre eigenen App-Daten Zugriff und nicht mehr auf den gesamten Speicherplatz des Smartphones. Mit der zweiten Preview-Version unterstützt man die Migration von Dateien im alten Speichermodell zum neuen Scoped-Storage-Modell.

Spannend dürfte auch die native Unterstützung für variable Refresh-Raten sein. Sahen wir im letzten Jahr noch vorrangig Geräte mit einem Display mit einer Bildwiederholrate von 60 Hertz und vereinzelt mit 90 Hertz, so ist die Bandbreite in diesem Jahr bis hin zu über 120 Hertz hinausgewachsen. Hier steht App-Entwicklern nun eine Schnittstelle zur Verfügung, um die beste Aktualisierungsrate in Abhängigkeit der verwendeten App zu verwenden. So können Displays mit höheren Bildwiederholraten mit Android 11 ihre Stärken besser ausspielen.

Bislang ist es nötig., das Android-Smartphone für ein Update neuzustarten, auch wenn sich hier in der Vergangenheit mit A/B-Partitionen gut etwas in puncto Geschwindigkeit getan hat – hier kann sich Apple für iOS noch einiges abschauen. Mit Android 11 gibt es die Möglichkeit nach dem Neustart sofort wieder zum Nachrichtenempfang, ohne Benutzer-Verifizierung bereitzustehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. ich hab das Full Image genommen und Wipe -w rausgenommen. Jetzt steht der schon 10 Min am Google Logo mit dem Balken. Kann ich davon ausgehen das ich einen Datenverlust habe?

  2. @Marco

    danke das hat geklappt 🙂

  3. Der Augen-Zu-Fix für das Pixel 4 ist auch enthalten.
    https://www.androidpolice.com/2020/03/18/face-unlock-for-pixel-4-finally-gets-a-toggle-to-require-your-eyes-to-be-open-in-android-11-dp2/

    Demnach könnte es im April Patch freigeschaltet werden. Ähnlich wie im März Patch als manche Sachen von der der Developer Preview 1 geliefert worden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.