Amazon Prime Air: Drohnenlieferdienst soll in Kalifornien starten

Kein Hirngespinst: Amazon Prime Air wird starten. Die Amazon-Teams aus Hunderten von Wissenschaftlern, Ingenieuren, Luft- und Raumfahrtexperten und Zukunftsforschern haben laut Amazon hart daran gearbeitet, genau das zu erreichen – und später in diesem Jahr werden Amazon-Kunden, die in Lockeford, Kalifornien, leben, zu den ersten gehören, die Prime Air-Lieferungen erhalten.

Man arbeite mit der Federal Aviation Administration (FAA) und den örtlichen Behörden in Lockeford zusammen, um die Genehmigung für diese Lieferungen zu erhalten. Bei Prime Air handelt es sich laut Amazon nicht um das klassische System mit den Drohnen. Man habe ein Sense-and-Avoid-System entwickelt, das den Betrieb ohne visuelle Beobachter ermöglicht und es der Drohne erlaubt, in größeren Entfernungen zu operieren und dabei anderen Flugzeugen, Menschen, Haustieren und Hindernissen sicher und zuverlässig auszuweichen.

Beim Flug zum Lieferort müssen die Drohnen in der Lage sein, statische und sich bewegende Hindernisse zu erkennen. Die Algorithmen nutzen eine Reihe von Technologien zur Objekterkennung.

Mit diesem System kann die Drohne ein statisches Objekt auf ihrem Weg erkennen, z. B. einen Schornstein. Sie kann auch bewegliche Objekte am Horizont erkennen, wie z. B. andere Flugzeuge, selbst wenn sie für Menschen nur schwer zu sehen sind.

Wenn Hindernisse erkannt werden, ändert die Drohne automatisch den Kurs, um sie sicher zu umfliegen. Wenn die Drohne herabsteigt, um das Paket in den Garten eines Kunden zu liefern, stellt sie sicher, dass um den Lieferort ein kleiner Bereich frei von Menschen, Tieren oder anderen Hindernissen ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Cool, bei mir könnte man es auch auf den Balkon abstellen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.