Amazon Pay: Entwickler können den Dienst in Alexa Skills integrieren


Amazon Pay ist eine Möglichkeit, mit bei Amazon hinterlegten Zahlungsmethoden auch in Shops anderer zu bezahlen. Quasi als Bezahloption, falls man nicht noch einmal alle Zahlungsdaten hinterlegen möchte oder diese eben lieber zentral an einer Stelle speichert. Gerade für Shops, bei denen man nicht regelmäßig bestellt, ist das eine nette Sache. Amazon Pay wird bald auch in Alexa Skills in Deutschland zu finden sein, denn ab sofort ist eine Preview für Entwickler verfügbar.

Diese können Amazon Pay in ihre Skills integrieren, beispielsweise um Konzerttickets zu verkaufen. Oder einen Blumenstrauß. Oder Fahrkarten. Letztendlich wird es den Skill-Entwicklern einfacher gemacht, eine für den Kunden bequeme Zahlungsweise in das Sprachinterface zu integrieren. So etwas kann durchaus entscheidend sein, wenn es um einen tatsächlichen Kauf geht, man muss sich da ja nur mal selbst beobachten.

Als Skill-Entwickler könnt Ihr Euch auf dieser Seite für die Developer Preview anmelden, eine öffentliche Verfügbarkeit soll später dieses Jahr erfolgen. Ich bin gespannt, was da alles kommt, das Shopping via Lautsprecher nicht mehr nur auf Amazon zu begrenzen kann sehr interessant sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.