Aldi Life Musik: Discounter wird mit Napster Musikdienst starten

aldi LogoBrötchen, Obst und andere Dinge des täglichen Lebens – das alles bekommt man bei Aldi. Doch in den letzten Jahren hat sich viel bei den einzelnen Unternehmen getan, sie bieten nicht nur Lebensmittel und diskussionswürdige Haushaltswaren und Kleidung an, auch Technik gehört dazu. So gibt es seit einigen Jahren immer mal wieder Rechner bei Aldi und auch Mobilfunktarife werden unter der Aldi-Marke vertrieben. Das Unternehmen, welches weltweit um 250.000 Mitarbeiter hat und 2014 einen Umsatz von 62,2 Milliarden Euro einfuhr, wird am 24. September angeblich noch mit einer weiteren Marke an den Start gehen, wie uns ein Leser via Mail mitteilte.

Aldi Life Musik ist demnach kein direkt von Aldi betriebener Dienst, dahinter steckt die Essener Medion AG, die seit 2011 zum Lenovo-Konzern gehört.

aldi life musik

Man erfindet bei Aldi Life Musik das Rad nicht neu, stattdessen setzt man auf Napster. Diese bieten nach eigenen Aussagen 34 Millionen Musiktitel und circa 10.000 Hörbücher an. Gebucht werden kann Aldi Life Musik nach uns vorliegenden Informationen am PC oder mobil über die Webseite, alternativ kann der Kunde das monatlich kündbare Angebot über die Aldi Talk App oder die Aldi Talk Webseite buchen.

Man muss kein Kunde von Aldi Talk sein, um das Angebot zu nutzen – Kunden bekommen aber diverse Optionen zu Kombi-Paketen angeboten. Interessierte Nutzer, die nicht Aldi Talk nutzen, zahlen monatlich normal 7,99 Euro, Aldi Talk-Kunden haben Zugang zu den Musik-Paketen M und L inklusive Telefonie, Daten und SMS für 9,99 beziehungsweise 14,99 Euro. Alternativ kann der Kunde auch das Paket „Musik Only“ für 7,99 Euro pro Monat buchen und dieses mit seinem Aldi Talk-Guthaben verrechnen lassen.

Das Angebot soll offenbar im Laufe des 24. September live gehen, eine Webseite zeigt bereits einen Counter an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Und was ist nun hier besser oder billiger als bei Napster original?

  2. Das hört sich interessant an.

    Momentan spiele ich mit dem Gedanken die Deezer-Musik-Flat über GMX zu buchen für €5,99/Monat, aber leider immer mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr.

    Das Hörbuch – Angebot reizt mich nun bei Napster und dass es monatlich kündbar ist.

  3. Hmm, für mich als Aldi Talk-Kunde recht interessant. Steht und fällt für mich aber mit der Qualität der App. Bestenfalls nehmen sie die Napster-App mit Branding, dann wäre hoffentlich auch Chromecast-Unterstützung drin. In dem Fall würde es mir überlegen

  4. „Aldi“, „Medion“, „Lenovo“ und auch „Napster“ sind ja nun keine Namen, die einen hinter dem Ofen hervorlocken. …und bemerkenswerte Merkmale gegenüber den Platzhirschen im Streamingbereich gibt es auch nicht.

    • Und das hast du deinem ausführlichen Test von ALDI Life Musik entnommen? Welche Namen locken dich denn hinter dem Ofen hervor?

    • Napster lockt einen nicht hinterm Ofen vor? Ich nutze Napster seit Jahren und kann das seit Jahren auf dem PC, Handy, MP3-Player, da es für jedes erdenkliche System ne App gibt und auch damals war es schon erlaubt die Songs runterzuladen und offline zu hören bei einer Flatrate. Dazu gibt es noch Hörbücher. Wo gibt es denn ein vergleichbares Angebot von damals? Napster hat einfach nur zu wenig Wimmel-Marketing betrieben (oder betreibt es noch), damit der Hipsterkunde auf sie aufmerksam wird.

  5. In letzter Zeit gibt es immer mehr Artikel von immer mehr Leuten. Ich glaube das viele die einzelnen nicht mehr lesen, weil die Masse einfach nicht die Zeit dazu hat. Weniger wäre mehr…
    Glaube das ganze hat sich inzwischen auch bei den „Besuchen“ bemerkbar gemacht: http://www.alexa.com/siteinfo/stadt-bremerhaven.de

  6. Ich hoffe mal Aldi ändert mal langsam was bei den Aldi Talk Tarifen, besonders mal welche mit mehr datenvolumen! Nen Bekannter von mir ist vor kurzem wegen der Arbeit nach Österreich gezogen und nutzt das Angebot von http://www.drei.at der bezahlt für 150 m/bit LTE unbegrenzte und ungedrosselt Flat!
    45€ als prepaid Tarif

    • Man darf dabei nicht vergessen, dass 3 eine mieserable Geschwindigkeit hat, wenn man in der Stadt wohnt und Abends surfen möchte. Das Problem ist nämlich, dass LTE als shared-medium durch die Funkzelle und bei den Tarifen auch tatsächlich von den Menschen in Ö (Studenten bspw.) wirklich zum surfen und saugen von VIdeos verwendet wird. Ich selbst hatte einen ähnlichen Tarif bei bob (A1) und da war Abends jede Brieftaube schneller.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.