AirMessage: App soll iMessage zu Android hieven

AirMessage ist eine Messaging-App, die aus der Masse heraussticht: Sie erlaubt es euch, an einem Android-Gerät Zugriff auf Apples iMessage-Dienst zu erhalten. Letzterer ist sonst natürlich an Apple-Geräte gebunden. Allerdings hat die Sache auch einen riesigen Haken. So benötigt ihr einen Apple Mac, damit die AirMessage seinen Dienst verrichten kann.

So müsst ihr euch einen iMessage-Server am Mac einrichten. Dazu stellt der Entwickler sogar eine Anleitung unter diesem Link bereit. Die notwendigen Dateien könnt ihr wiederum hier als Download beziehen.

Der Server dient dann als Mittelsmann zwischen der AirMessage-App für Android und dem iMessage-Dienst. Nur solange der Server aktiv ist, erhaltet ihr auch iMessage-Nachrichten am Android-Gerät. Das ist also schon ein Spielchen, das den meisten zu blöd sein dürfte. Zumal ich vermute, dass die meisten Mac-Nutzer auch auf ein iPhone setzen – nicht auf ein Android-Smartphone. Aber vielleicht möchte der ein oder andere so ein Zweitgerät an iMessage anbinden?

Ihr findet AirMessage für Android unten – für euch eine sinnvolle Sache oder eher komplizierter Spielkram?

https://play.google.com/store/apps/details?id=me.tagavari.airmessage

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Was ist Android? 🙂

    • Bitte mal die Scheuklappen abnehmen und informieren 🙂

      • Solche Scheuklappen bekommt man halt, wenn man iMessage benutzt. 😉
        Ein proprietärer Messenger in einem abgeriegelten Ökosystem, der nur auf den Geräten einer einzigen Firma läuft. Kein Wunder, wenn man da in einer Filterblase sitzt.

        Ich suche mir meine Kommunikationspartner doch nicht an der Marke ihrer Geräte aus.

    • Fast 90% des Smartphonemarktes, iOS liegt nur bei knapp 10%. Also eigentlich wäre die Frage: was ist iMessage?

      • Schau über den Teich. In den USA ist iMessage weitaus wichtiger.
        Das Stück Software zielt daher auch erstmal auf den US Markt. Europa ist eh nur Beiwerk.

        • Ich schau auf die gesamte Welt, was interessieren mich die USA? Abgesehen davon, der OP fragte in der EU, was Android ist, also sind Zahlen aus den USA irrelevant.

    • Axel, das sind die Lila Männchen vom Mars 🙂

    • Android ist eine Softwarelösung die seinerzeit auf Smartphones und Consumergeräten installiert war, zumeist kostenfrei gegen Datenabgriff. Später wurden daraus die ersten neuronalen Roboternetzwerke.

  2. Dafür braucht man nicht mal eine extra App.
    Vor ca. 8 Jahren oder so habe ich das mit Automator gemacht.

  3. Oliver Müller says:

    Unnötiger Spielkram. Es gibt plattformübergreifende Messenger, nutzt diese, und meidet Walled-Gardens wie iMessage.

    • Also besser ganz alleine bleiben? Oder wieviele Menschen kennst du, die einen „Plattformübergreifenden Messenger“ nutzen, der keine „Walled Garden“ ist.
      Und jetzt bitte keine konkreten Zahlen, sondern eine Prozentangabe in Bezug auf deinen Freundes- und Bekanntenkreis (dazu zählen auch Arbeitskollegen und Geschäftspartner)

      Mir fallen da spontan nur Frickeleien ein, außer du meinst eigentlich Messenger wie WhatsApp, Signal oder Threema, deren Garten so groß ist, dass man gar nicht bemerkt, dass man eingesperrt ist, solange man nicht raus will.

      • Oliver Müller says:

        100 Prozent aller Kollegen und 90 Prozent aller Freunde und Bekannten die mir wichtig sind sind über XMPP erreichbar. Mit Geschäftspartnern und Kunden kommuniziere ich per E-Mail oder Telefon, nicht per Messenger.

      • Wo sind denn Signal und Threema eingesperrt? Wo ist Message es weniger oder wo ist es besser? Bei iMessage benötigst Du ein iPhone oder einen Mac. Bei Sgnal und Threema nur die App.

  4. spannend fände ich, wenn es die Server Software für Linux gäbe…..

  5. Hand hoch – wer hat noch die besseren Zeiten erlebt als man (einfach so) von Facebook Messenger zu Google Talk schreiben konnte.
    Per XMPP. Nur Apple war außen vor.

    Es könnte so einfach sein. Scheiß Kindergarten heutzutage.

  6. Wenn du kein iPhone hast, hast du kein iPhone. Und dann musst du halt frickeln, um mit den grossen Jungs zu spielen.

    Das war schon immer so. Nix Neues hier. 🙂

    • Oliver Müller says:

      Ich spiele lieber nicht mit den „großen Jungs“ am Smartphone, sondern genieße das echte Leben. Was aber in der Tat schon immer so war ist, dass für viele „große Jungs“ das Smartphone ein Gegenstand ist, mit dem man vor den anderen „großen Jungs“ gut angeben kann.

    • Na ja, wenn du lieber mit den iBoyz spielst, ok. Ich bevorzuge da eher die Girlz. Aber jedem das seine…war schon immer so. 😛

  7. Alles totaler Schwachsinn. Bei WhatsApp machen fast alle mit. Nur die neue SMS (RCS) kann das Monopol brechen. Telegram wird das nicht mehr aufholen können.

  8. Wenn es ohne zusätzlichen Aufwand funktionieren würde, würde ich wohl darüber nachdenken, WhatsApp den Rücken zur kehren, aber so ist es von vornherein eine Totgeburt. Als Machbarkeitsstudie vielleicht ganz ok, aber im Grunde kann man sich das auch schenken.

  9. Also ich hab nen Mac mini als Server, könnte das echt gut nutzen. Sicher sinnvoll, falls ich mal aus irgendeinem Grund ein Android nutze.

  10. Was soll diese Diskussion? iMessage ist nichts weiter als eine umgeleitete SMS die bei Apple über Daten übertragen wird und nicht das SMS Budget belastet (mit Zusatzfeatures wie Bilder oder Videos die Übertragen werden können). Ich kenne niemanden der das wirklich nutzt außer eben um einen Text zu übertragen als SMS. Alle benutzen einen normalen Messenger zumindest in meinem Bekanntenkreis.

    • Sorry zu schnell send gedrückt. Also auch iMessages kommen bei Android Handys an dann eben als SMS. Das war schon immer so.

    • > iMessage ist nichts weiter als eine umgeleitete SMS die bei Apple über Daten übertragen wird und nicht das SMS Budget belastet

      Wie bei WhatsApp, Telegram, Threema, Signal, … auch? Was möchtest du uns hier sagen?

      > Alle benutzen einen normalen Messenger zumindest in meinem Bekanntenkreis.

      Was macht iMessage zu keinem normalen Messenger? Das man in der gleichen App auch noch SMS-Nachrichten versenden kann? Kann man in einigen anderen (für Android) ebenso 😉

      > Also auch iMessages kommen bei Android Handys an dann eben als SMS. Das war schon immer so.

      Nein. iMessages kommen da nicht an, mit iMessage werden explizit die Nachrichten bezeichnet, die übers Internet und nicht als SMS versandt werden!

      • „Was macht iMessage zu keinem normalen Messenger?“

        Wie viele andere Messenger kennst Du denn, die ausschließlich mit Hardware von Apple verwendet werden können? 😉 _Das_ macht iMessage zu einer anderen Art Messenger – die vier, die Du genannt hast, haben dieses Merkmal nicht.

        Dass man per iMessage kostenlos an andere Apple-Nutzer schreiben kann, war (in Bezug auf Textnachrichten) sicherlich interessant, als der Versand von SMS noch für jede einzelne Nachricht Geld kostete. Aber für wie viele Menschen in DE ist das heute noch relevant?

        (Ja, ich weiß, dass eine SMS etwa in die USA nach wir vor meistens extra kostet. Doch auch da stellt sich die Frage nach der Zahl bzw. Relevanz. Deshalb glaube ich, dass AirMessage nicht mehr als eine zugegeben interessante Bastelei ist.)

    • Na jetzt kennst Du mich!
      Ich nutze fasst ausschließlich iMessages, sofern es beim Gegenüber verfügbar ist. Das erkennt man am blauen Sende-Symbol. Nur widerwillig steige ich alternativ auf WhatsApp um, wobei mich schon die zwingende Hinterlegung des Kontaktes nervt.

      Vorteile: Zum Beispiel wesentlich bessere Qualität bei Fotos und Videos und allerhand zusätzliche Features, die ich gern nutze.

  11. Ich hab eh alle Messaging-Apps on Board. Ich hab es aufgegeben, dass man alle unter einem Dach findet. Kenne allerdings keinen, der lediglich einen nicht-plattformübergreifenden Messenger nutzt.

    • Mache es ähnliche. Obwohl ich in letzter Zeit festgestellt habe das doch sehr viele zu Telegram gewechselt sind bzw als zweit-Messenger nutzen

  12. Antwort auf die Frage am Schluss des Artikels: Für mich ist das eher Spielkram. 😉 Ich nutze einen Mac sowie ein Android-Smartphone, und iMessage vermisse ich im Alltag so gar nicht …

  13. Apple könnte es so easy machen Leute im Android System an Apple zu binden indem sie zb bei I-Message nur eine „Inbox“ ohne Sendefunktion machen würden

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.