Anzeige

Advanced Routing: Homematic IP bekommt intelligentes Routing

Homematic IP, das Smart-Home-System des Herstellers EQ3, bekommt ein großes Update zur Verfügung gestellt. Advanced Routing soll dabei den kombinierten Betrieb von Homematic IP Funk- und Wired-Geräten mit der Homematic IP Cloud samt App oder – wie gewohnt – mit der Smart-Home-Zentrale CCU3 ermöglichen. So lassen sich dabei erstmal auch mehrere Access Points innerhalb einer Installation verknüpfen und als zusätzliche Router nutzen. So erreicht Homematic IP eine – nach eigenen Aussagen – im Smart-Home-Markt unerreichte Ausfallsicherheit und praktisch unbegrenzte Funkreichweite.

Voraussetzung für den kombinierten Betrieb sind jeweils ein Funk Access Point (HAP) und ein Wired Access Point für die Hutschiene (DRAP), die über das LAN des Hauses verbunden werden. Durch das Update können Nutzer nun auch erstmals mehrere Access Points mit der Cloud oder der CCU3 betreiben. Die initiale Vertriebsfreigabe gilt zunächst für 2 HAPs oder 1 HAP + 1 DRAP innerhalb einer Homematic-IP-Installation, so der Hersteller. Im nächsten Schritt wird die Integration von bis zu acht Access Points möglich sein.

Mit Advanced Routing wird außerdem die Voraussetzung dafür geschaffen, das Limit der Gerätezahl in der Cloud im ersten Quartal 2021 abzuschaffen. Die lizenzierte Zahl der Homematic-IP-Funk-Geräte wird zukünftig allein durch die Anzahl der Access Points definiert: Mit dem ersten HAP sind 80 Geräte mit Funk lizenziert, mit jedem weiteren HAP kommen 40 Geräte hinzu. Die Anzahl der Wired-Geräte wird bei der Integration mehrerer DRAPs nur durch die Eigenschaften des Homematic IP Wired Bus bestimmt.

Auch für den kürzlich eingeführten WLAN-Access-Point ist zukünftig ein Firmware-Update geplant, das Advanced Routing unterstützt. An einen WLAN-Access-Point können bis zu 40 Geräte angelernt werden. In einem Homematic-IP Netz-ohne HAP werden 40 Geräte für den ersten WLAN-Access-Point und 20 für jeden weiteren WLAN-Access-Point unterstützt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich werde aus der Meldung und den Hinweisen in der App nicht zu 100% schlau. 😉
    Ich werde zur Zeit zwei HAP, da ich mehr als 80 Teilnehmer habe.
    Kann ich die nun in ein Projekt zusammen fassen?
    Bisher verwende ich dazu die Multi Home Verwaltung, was natürlich etwas umständlich ist.

    • Ich verstehe das so dass genau das jetzt möglich ist. Allerdings wirst du nicht 160 Teilnehmer wie vorher verbinden können sondern nur noch 120 Teilnehmer dafür halt zusammengefasst. Wenn dir das immernoch nicht reicht dann musst du auf das nächste Update mit noch mehr APs warten.
      Ich frage mich allerdings ob das jetzt schon freigegeben wurde? Bisher hat ja kein Firmware Update des APs stattgefunden. Denke nicht das nur die APP reicht um das freizuschalten.

      • In Q1/2021 wird das wohl freigeschaltet, dass man 40 Geräte pro HAP erweitern kann, wenn ich das richtig verstanden habe.
        Ich habe eh noch nen dritten HAP aus einem Starterset im Keller liegen, hab also noch Luft nach oben 😉

  2. Kann ich mit diesem System auch den Strom einer PV-Anlage managen? Mein Wechselrichter ist von SMA. Dazu kommt eine Amtron Xtra Ladestation und eine Vitocal 200-S Wärmepumpe.

  3. So ganz versteh ich das noch nicht. Ich hab aktuell eine CCU3 und einen zusätzlichen Cloud Zugang für die Alexa Integration. Kann ich auf diesen zukünftig verzichten und das mit einem Homematic IP Access Point erledigen?

    • Nein, das sich verschiedene Paar Schuhe.
      CCU3 kann den HAP als LAN-Bride verwenden, dann aber ohne die HmIP Cloud.
      HAP mit Cloud und App Lösung können mit mehreren HAP bzw DRAP erweitert werden.
      Der WLAN Access Point scheint ein separates Universum zu bleiben, was durch weitere WLAN AP erweitert werden kann.
      Einiges geht bereits jetzt, anderes erst in O1/2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.