Adobe kündigt neue Funktionen für die iPad-Apps von Fresco und Photoshop an

Adobe ist schon seit vielen Monaten dabei, seine Tools für Kreative auf das iPad zu bringen. Photoshop und Illustrator sind die Kandidaten, an den man am meisten zu knabbern hat. Ich nutze beide in einer gewissen Regelmäßigkeit und kann nur sagen, dass die beiden Apps meiner Meinung nach zwar benutzbar sind, aber nach wie vor voller Bugs und im Funktionsumfang mehr als schlank. Nicht vergleichbar mit den Desktop-Apps. Da sollte man sich eine dicke Scheibe von Affinity abschauen, die wesentlich weniger Budget für Entwicklungen haben, aber dennoch nahezu eine 1-zu-1-Kopie der Desktop-Version von Affinity Photo und Designer aufs iPad bekommen. Keine Ahnung, warum Adobe sich da dermaßen schwertut und vor allem so lange für so kleine Schritte benötigt.

Immerhin hat man die Wichtigkeit des Tablets erkannt und stellt nun einige neue Funktionen für die Apps vor. So wird die Mal-App Fresco demnächst auch eine Animations-Funktion bekommen, etwas das Procreate beispielsweise auch schon länger im Bauch hat. Bald kann man also Animationspfade festlegen und mit der Timeline spielen.

Photoshop-Nutzer werden die Möglichkeit bekommen, ihre Pinsel – egal ob gefunden oder selbst erstellt – bald auch auf das iPad zu laden. In dem Blog zur Vorstellung der Funktionen feiert sich Adobe auch dafür, dass man sowohl in Photoshop als auch in Illustrator die Arbeitsfläche drehen kann. Ist sehr nützlich – ohne Frage. Dennoch kann man ruhig etwas mehr Geschwindigkeit an den Tag legen, die Tools mal auf einen noch brauchbareren Stand zu bringen. Man sammelt schließlich monatlich eine nicht ganz schmalen Betrag von vielen Konten ein.

Die iPad-Apps für Illustrator, Photoshop, Fresco, Spark Post und Creative Cloud sind nun auch in einem Bundle namens „Adobe Design Mobile Bundle“ erhältlich.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.