Anzeige

Adobe Illustrator: iPad-App ab sofort nutzbar

Solltet ihr auf eurem iPad auch kreative Arbeiten verrichten und oft den Apple Pencil über das Display bewegen, dann nutzt ihr sicher Tools wie Pro Create und Co. Werkzeuge für Kreative bereitzustellen, ist unter anderem auch das Ziel von Adobe, die mit der Creative Cloud ein heißes aber auch teures Eisen im Feuer haben. Man hat es sich zum Ziel gemacht, das Tablet besser mit seinen Apps zu unterstützen und möglichst viele Funktionen darauf bereitzustellen. Die vollwertige Desktop-Erfahrung war eigentlich die Idee.

Als Photoshop dann für das Tablet veröffentlicht wurde, hat man viel Kritik einstecken müssen, weil die App nicht auf dem versprochenen Niveau war. Man musste und muss immer noch viele Features nachliefern aber aktuell kann man zumindest von einem brauchbaren Ergebnis sprechen. Die nächste App, die auf dem Tablet Einzug hält, ist der Adobe Illustrator. Vor vielen Monaten angekündigt, hat man bis heute gebraucht, um die App fertigzustellen. Solltet ihr nach der Ankündigung des Releases im Oktober im App Store auf „Vorbestellen“ gedrückt haben, könnt ihr die App ab sofort nutzen. Ist das nicht der Fall, dann könnt ihr euch auf die Lauer legen und morgen – den 21. Oktober – zugreifen.

Solltet ihr vektorbasierte Zeichnungen erstellen, dann lasst doch gern mal einen Kommentar da, was ihr von der neuen App haltet.

?Adobe Illustrator
?Adobe Illustrator
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.