Spicebird – Thunderbirds Henker?

14. Januar 2008 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von: caschy

Viele haben davon gelesen oder gehört. Seit der Ausgliederung von Thunderbird durch Mozilla in eine eigene Gesellschaft namens Mail Corp. geht es drunter und drüber – viele der Hauptentwickler sind abgesprungen.

Doch Thunderbird ist Open Source – und auf Grundlage des guten Codes hat sich Synovel daran gemacht etwas Neues auf die Beine zu stellen. Spicebird.

Spicebird will sich auf den Weg machen, das zu sein, was für die meisten Outlook ist – eine Schnittstelle für Mails, Termine, Kontakte und Aufgaben.

Ich habe Spicebird vor wenigen Minuten getestet – ich bin begeistert.

Ich lasse zuerst einmal Screenshots sprechen – die Installation und die Einrichtung ist identisch zu Thunderbird.

Mit Unterstützung für Jabber – und es funktioniert! Kann man aber abbrechen und später einrichten, habe ich auch gemacht.

 

Daran denken, wer einen Google Imap Account hat, der muss hinterher in die Einstellungen um SSL auf Port 993 einzustellen.

Spicebird startet mit einer Übersichtsseite, auf der man sich RSS-Feeds anzeigen lassen kann, ungelesene Emails und Einträge aus dem Kalender. Der ganze Spass ist natürlich anpassbar.

Natürlich hat Spicebird auch einen Kalender und eine Aufgabenverwaltung.

Wie bereits erwähnt – Jabber als Messengerprotokoll (standardmäßig hat das jeder Googlemail Benutzer) ist auch enthalten – und es funktioniert.

Fazit: Spicebird ist sexy! Bisher nur englisch verfügbar – aber damit habe ich keine Probleme. Es wird nicht lange dauern, bis die Leute die Möglichkeiten entdecken, die Spicebird bietet.

Ich behaupte, dass dies ein viel versprechendes Projekt ist. Erweiterungen und Themes werden kommen. Genau wie die deutsche Sprachunterstützung.

Ich bin kein Webguru oder ähnliches – doch ich behaupte jetzt, dass sich Projekte wie Spicebird durchsetzen. Open Source at it’s best.

Wer Spicebird testen möchte, der kann sich die Betaversion 0.4 auf der Homepage herunterladen.

Zur Info: natürlich werde ich versuchen, euch eine portable Version anzubieten, damit Leute, die nicht installieren wollen, etwas testen können. Wenn es klappt, dann könnt ihr es ja hier im Blog lesen.

Weiterführende Links:

Spicebird Homepage
Spicebird Community
Spicebird Screenshots



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22137 Artikel geschrieben.

24 Kommentare

SuMu 14. Januar 2008 um 10:18 Uhr

Wow, sieht wirklich interessant aus, vor allem die Tabs,die eingebaut sind, wenn ich das richtig gesehen habe…

Olli 14. Januar 2008 um 10:32 Uhr

Was du immer geniales findest…
Caschy for President! 🙂

caschy 14. Januar 2008 um 10:33 Uhr

In wenigen Minuten portabel =)

mk 14. Januar 2008 um 10:46 Uhr

yeah. sieht wirklich klasse aus. da freu ich mich ja schon auf heute abend, wenn ich es in ruhe testen kann. 🙂

Soldges 14. Januar 2008 um 11:20 Uhr

Das ganze wird aber erst als Outlook-Ersatz interessant, wenn der Kalender zentral verwaltbar ist, sprich wenn mehrere User in einem Netzwerk Spicebird benutzen und bei Kollegen in den Kalender schauen können bzw. Kalender einträge anlegen können und Kollegen einladen.

Andreas 14. Januar 2008 um 16:31 Uhr

Geiles Teil!

Tarvin 14. Januar 2008 um 18:10 Uhr

@Soldges: Caschy wird sicherlich schon versuchen, den Google Calendar in Spicebird zu importieren. 😉

caschy 14. Januar 2008 um 18:14 Uhr

Das Abo des Google Calendars funktioniert. Allerdings nur lesenderweise.

Christoph 15. Januar 2008 um 00:40 Uhr

Genial, da haben die „mal eben so“ das gemacht, was Thunderbird die ganze Zeit sein will.
Ich werds parellel für Imap, Newsgroups und Feeds nutzen.

o0paranoid0o 15. Januar 2008 um 14:08 Uhr

echt toll und wie fix du bist. 😀
man sollte aber erwähnen das Spicebird auf TB 1.x Code basiert.

Matthias 15. Januar 2008 um 18:54 Uhr

Klingt sehr interessant. Bisher hab ich aber immer die Finger von solchen Programmen gelassen und rufe derzeit Mails, Feeds sowie Termine sämtlich über die entsprechenden Google Dienste ab.

Dieses Programm hat aber vielleicht das Potenzial, dieses zu ändern.

Was für mich eben gegeben sein müsste, damit dieses Programm perfekt ist:

– meine verschiedenen GoogleKalender müssten abrufbar sein und es sollte von beiden Seiten synchronisiert sein, sprich Termin in Spicebird anlegen -> Termin in Google Kalender und umgekehrt.
– meine Mails aus GMail müssten abrufbar sein, aber im Internet bleiben. Keine Mails lokal!
– meine Feeds aus Google Reader müssten ablesbar sein.

Wie ich das so sehe, sind die ersten beiden Punkte noch nicht erfolgt. Aber das alles ist anscheinend auf einem guten Weg.

caschy 15. Januar 2008 um 18:57 Uhr

@Martin – bis auf die gegenseitige Sync. der Kalender kann SB das alles – Google hat IMAP, da bleibt alles „oben“. Wenn die Erweiterung „Provider for Google Calendar“ auch für SB erscheint, bist du glücklich 😉

Matthias 15. Januar 2008 um 19:00 Uhr

Matthias heiß ich, aber danke für die schnelle Antwort. 😉

Ja, das wäre klasse. Es ist ja nicht so, dass ich das nicht gerne probieren würde. Wenns portable ist natürlich sowieso…

Also bei IMAP bleiben alle Mails bei Google, das ist schonmal gut. War mir jetzt nicht hunterprozentig sicher.

Dann hoffe ich auf die anderen Punkte. Etwas wie diese gegenseitige Synchronisierung sollte doch etwas sein, was von den Entwicklern angestrebt werden muss…

caschy 15. Januar 2008 um 19:01 Uhr

Prinzipiell könnte das auch alles Thunderbird: Lightning als Kalendererweiterung, Forumzilla als Verwaltung für RSS Feeds in TB.

Matthias 15. Januar 2008 um 19:03 Uhr

Nur scheint es mir nun nicht verkehrt, jetzt an Spicebird dran zu bleiben. Dein Titel dieses Themas könnte durchaus Realität werden! 😉

Schovav 21. Januar 2008 um 22:12 Uhr

@cashy

Spicebird Portable 0.4 Development Test 1
Version gibts hier:
http://portableapps.com/node/10937

viel Spass
Schovav

caschy 21. Januar 2008 um 22:14 Uhr

@Schovav

Ausser nem anderem Loader unterscheidet die sich nicht zu meiner Version.

Markus 2. Februar 2008 um 01:09 Uhr

Vielen Dank für die portable Spicebird-Funktion. Im SB lassen sich auch Spamordner und Papierkorb besser anpassen als im TB!
Jetzt kämpfe ich aber noch mit der Einrichtung des GoogleTalk-IM. Ist es Port5223 SSL? Und was für eine Resource muss eingestellt werden. Die vorgegebenen Einstellungen Port443 SSL und Resource „Instmsg“ sind es ja wohl nicht.
Übrigens muss es beim Incoming-Server auch imap.gmail.com an Stelle von imap.google.com heißen.

caschy 3. Februar 2008 um 16:32 Uhr

Zum IMAP Server – ist mir bekannt – ist nur auf dem Screenshot so – die Googlemail Einstellungen wurden hier ja schon des Öfteren gepostet.

Zu 2 kann ich leider nichts sagen, da ich jabber.org – und nicht GTalk genutzt habe.

Philipp 17. März 2008 um 21:17 Uhr

Coole Sache! Weiß jemand, ob es eine Erweiterung für Thunderbird gibt, die auch so einen „Home Screen“ bereitstellt? Sozusagen als Ersatz bis Spicebird ausgereifter ist 😀

Basian 18. Dezember 2008 um 17:24 Uhr

Hallo.
Also ich benutze Mometan Spicebird 0.7.
Allerdings stehe ich total auf dem Schlauch. ich bekomme es einfach nicht hin icq mit dem Programm zu benutzen. Kann mir da wohl jemand helfen?
ich weiß nicht mehr weiter.
Caschy hat es anscheinend ja hinbekommen.

Danke schonmal.

Tobi 26. Februar 2009 um 00:13 Uhr

Hab heute zum erstenmal SB ausprobiert und gefällt mir schon sehr gut. Was mir noch fehlt ist eine gescheite Mailreminder-Funktion. Oder gibts die schon und ich hab sie nur nicht entdeckt? Vielleicht hat ja jemand nen guten Tipp.

Vielen Dank




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.