Sony Playstation Vita erhält wohl keinen Nachfolger mehr

27. September 2015 Kategorie: Games, Hardware, Mobile, geschrieben von:

PS-Vita-LogoIm Markt für Mobile Gaming hat sich seit Erscheinen der Playstation Vita im Jahr 2011 vieles getan: Smartphones haben enorm an Bedeutung gewonnen und bieten mittlerweile eine CPU- und Grafikleistung die auch aufwändige 3D-Games möglich macht. Aufgrund der jährlichen Aktualisierungszyklen entwickelt sich die bei Kunden verfügbare Leistung rasant. Entsprechend erklärt Shuhei Yoshida, der Präsident der Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, dass die Zeichen für einen Nachfolger des eigenen Handhelds leider sehr schlecht stünden.

Bei einer Entwickler-Sitzung im Rahmen der EGX eröffnete Yoshida jedenfalls, dass er und sein Team viel Spaß bei der Arbeit mit der Vita gehabt hätten, doch die Beliebtheit von Smartphones ein Klima am Markt erzeugt hätte, in dem sich die Entwicklung eines Nachfolgers nicht lohne. Dies klingt in der Tat nachvollziehbar: Zumindest die Hardware eines potentiellen Vita-Nachfolgers wäre wohl bereits nach einem Jahr den nächsten High-End-Smartphones bereits unterlegen. Teilweise würde sich dies ausgleichen, da die Entwickler nur für eine Plattform bei der Entwicklung optimieren müssten, statt für unzählige Hardware-Kombinationen – grob hat das Szenario ein bißchen Ähnlichkeit mit dem Verhältnis zwischen PCs und Spielkonsolen.

playstation-vita

Doch ausschlaggebender dürfte sein, dass das Gros der Käufer mit den Gaming-Möglichkeiten an Smartphones und Tablets schlichtweg ausgelastet sein dürfte. Den Platz für ein zusätzliches Handheld in der Tasche möchten sich nur noch wenige Kunden freihalten. Zumal viele Smartphone-Spiele entweder sehr günstig oder gratis sind bzw. sich durch Werbung finanzieren. Da sinkt die Bereitschaft 40 bis 50 Euro für einen Handheld-Titel auf den Tisch zu legen. Klar, die Eingabemöglichkeiten sind an der Playstation Vita jedem Smartphone überlegen. Doch bereits die Vita-Verkaufszahlen entsprechen nicht dem, was Sony sich erhofft hatte.

Summa Summarum deuten die Aussagen von Yoshida an, dass wir wohl nicht mehr mit einem Nachfolger der Playstation Vita rechnen sollten. Wer Yoshidas Aussagen selbst folgen möchte, kann sich das folgende Video mit der Session ansehen:

(via Eurogamer)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2608 Artikel geschrieben.