OpenOffice wieder open

16. April 2011 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Kerlokiste – was für ein Heck Meck. Vor nicht allzu langer Zeit trennte sich die Community von Oracle und entwickelte sich unter dem Namen Document Foundation an LibreOffice weiter. OpenOffice sollte kommerziell werden. Sollte – wird es aber nun doch nicht. OpenOffice soll nun ein vollständiges Open Source-Projekt werden. Nicht geklärt ist, ob Oracle weiter OpenOffice finanziell unterstützt, LibreOffice hat ja Novell und Google als Unterstützer im Boot.

Wie es weiter geht, weiss momentan scheinbar keiner. Mal abwarten, ob LibreOffice und OpenOffice wieder zusammen finden. Wollen wir mal hoffen, dass alles in geregelten bahnen verläuft und Otto-Normal-Benutzer nicht verwirrt werden und sich so von Open Source abwenden.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17348 Artikel geschrieben.