Entwickler können Erweiterungen im Inkognito-Modus von Chrome verbieten

24. September 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

artikel_chromeSolltet ihr Erweiterungs-Entwickler für Chrome sein, so steht euch bald eine Neuerung ins Haus. So können Chrome-Erweiterungen dahingehend optimiert werden, dass sie nicht mehr im Inkognito-Modus des Browsers aus dem Hause Google vom Nutzer aktiviert werden können. Bei Apps ist dies bereits möglich (beispielsweise Authy), nun gesellen sich die Erweiterungen auch hinzu. Gründe dafür gibt es für die meisten Entwickler sicherlich wenige – doch manche Erweiterungen haben im Inkognito-Modus keine Möglichkeiten, auf bestimmte Funktionen zuzugreifen – so funktioniert beispielsweise die Google-eigene Erweiterung Data Saver nicht im besagten Modus.

Diese Erweiterung bringt die von mobilen Endgeräten bekannte Komprimierung auf den Desktop und hilft beim Datensparen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.