Instagram: Live-Videos nun 24 Stunden lang über Stories verfügbar

20. Juni 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Instagram Stories sind beliebt, daran gibt es wenig zu rütteln. Im März waren es noch 200 Millionen Menschen, welche die Funktion am Tag genutzt haben, jetzt verkündet Instagram bereits 250 Millionen tägliche Nutzer. Ein Teil der Stories sind Luve-Videos, auch wenn sie bislang eigentlich wenig mit den Stories selbst zu tun hatten, denn nach der Übertragung verschwanden sie wieder. Das ändert sich nun, auf Wunsch bleiben Live-Videos – wie andere Story-Inhalte – für 24 Stunden abrufbar.

Sky Store: Filme bereits zwei Wochen vor Blu-ray-Release leihen oder kaufen

20. Juni 2017 Kategorie: Android, Internet, iOS, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Filmbranche befindet sich aktuell in einem Umbruch, zumindest was die Distribution von Inhalten angeht. Streamingdienste liefern heutzutage nicht mehr nur alte Schinken, sondern glänzen vor allem auch durch hochwertige Eigenproduktionen. Gleichzeitig kämpfen Kinos um Gäste, während Streamingdienste auf schnellere Veröffentlichungen nach Kinostart fordern. Einen kleinen Vorsprung kann hier Sky vorweisen, mit dem neuen Sky Store können Filme bis zu zwei Wochen vor Blu-ray- oder DVD-Start gekauft oder geliehen werden.

Google Allo für iOS: Update bringt Verknüpfung mit Google Duo und mehr

19. Juni 2017 Kategorie: Google, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nutzt noch jemand Googles Messenger Allo? Eventuell, um den Assistant zu nutzen? Falls ja, freut Euch, es gibt ein neues Update der iOS-Version. Dieses lässt Euch einfach von einem Chat in ein Gespräch springen, entweder Video oder Audio stehen via Google Duo bereit. Zu finden als Button rechts oben im Chat, hat man Duo nicht installiert, kann man das von dort aus ebenfalls erledigen. Nicht die einzige Neuerung, die es gibt, denn auch das Hinzufügen von Kontakten wird erweitert.

Pokémon GO: So sehen Raid-Kämpfe und weitere neue Arena-Features aus

19. Juni 2017 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Pokémon GO feiert bald seinen ersten Geburtstag, Niantic kündigte bereits einige Feiereien an. Und einen neuen Spielmodus. Aus diesem Grund werden auch die Arenen vorübergehend geschlossen. Ein genaues Datum für den Start der neuen Arenen nennt Niantic zwar noch nicht und es werden auch nicht alle Spieler sofort die neuen Funktionen zur Verfügung haben. Dafür erklärt Niantic schon einmal, auf was sich sie Pokémon-Trainer dieser Welt einstellen können.

iOS 11: Notizen-App erkennt Handschrift

18. Juni 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Ich habe neulich schon ein wenig über die Neuerungen der Notizen-App unter iOS 11 berichtet. Beispielsweise, dass sich Nutzer eines Apple Pencil direkt vom Sperrbildschirm des iPad Pro ihre Notizen machen können. Eine weitere Neuerung ist es, Dokumente direkt aus der Notiz-App heraus abfotografieren zu können. Die aber sicherlich interessanteste Neuerung für Nutzer ist die Möglichkeit, dass die iOS-Notiz-App nun auch handschriftlich verfasste Notizen erkennt und somit durchsuchen kann.

Android und iOS: Runtastic Push-Ups Pro aktuell kostenlos

18. Juni 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert für alle, die sich heute noch in eine Liegestütz-Challenge stürzen möchten: Die passende App dazu gibt es aktuell kostenlos für Android und iOS. Runtastic Push-Ups Pro zählt nicht nur, wie viele Liegestütze man so schafft, sondern kommt auch gleich mit einem Sprachcoach, damit es künftig mehr werden. Die Pro-Version enthält keine Werbung, kommt mit Erinnerungen für das nächste Training und besitzt neben anderen Vorteilen auch noch anpassbare Schwierigkeitsstufen. Wer die App benötigt, nimmt sie mit, solange sie kostenlos ist.

Freedome VPN von F-Secure aktuell günstiger zu haben

17. Juni 2017 Kategorie: Android, Apple, Backup & Security, Internet, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Nutzung eines VPN verschleiert nicht nur die tatsächliche Herkunft einer Anfrage im Netz, sondern sichert Inhalte auch gleich ab, die über unsichere Netzwerke – wie beispielsweise öffentliche Hotspots – geschickt werden. Gerade jetzt zur beginnenden Urlaubszeit sollte man daher vielleicht noch einmal überlegen, ob man nicht auf die Nutzung eines VPN zurückgreift. Angebote gibt es da viele, von günstig bis teuer, von einfach bis kompliziert zu nutzen.

Beat Stomper: Techno-Hüpfer für iOS aktuell kostenlos

16. Juni 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple hat wieder eine neue kostenlose App der Woche bereitgestellt, Beat Stolper gibt es diesmal. Das Game ist sehr einfach, man muss nur im richtigen Moment das Display berühren. Dann springt ein Würfel nämlich zur nächsthöheren Plattform. Klingt einfach, ist es aber gar nicht, denn der Würfel springt nicht gerade. Hinzu kommt ein durchaus stressiger Techno-Sound und eine Grafik, die sich mal bunt, mal weniger, immer wieder ändert, teilweise aber auch das bisschen Übersicht nimmt.

Google experimentiert aktuell mit diversen Tabs innerhalb der Google App herum

16. Juni 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Innerhalb mehrerer Artikel (Quelle 1 / Quelle 2) hat man sich bei Android Police Luft darüber gemacht, dass Google bereits vor über einem halben Jahr die Integration von mindestens einem neuen Tab innerhalb der Google App sowohl für iOS als auch Android angekündigt hat und man bisher immer noch relativ wenig (bis gar nichts) davon zu Gesicht bekommen hat. Der Tab „Demnächst“ soll die persönlichen Mitteilungen im Feed von den News-Ressourcen etc. abtrennen und so für mehr Übersicht sorgen.

Nest: Smart Home-Hersteller denkt über Unterstützung von Apples HomeKit nach

16. Juni 2017 Kategorie: Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dass Apple die Vorgaben für Hersteller für die Nutzung von HomeKit gelockert hat, haben wir bereits berichtet. Auf diese Weise kann auch ältere Hardware mit HomeKit nutzbar gemacht werden, ein ungewöhnlicher Schritt für Apple (MFi- oder HomeKit-Zertifizierungen benötigten bislang einen speziellen Chip), der Hersteller und Nutzer aber aufhorchen lässt. Spannend wird natürlich sein, welche Hersteller ihre Geräte nun im Nachgang noch mit HomeKit funktionieren lassen werden.