Twitter führt Quality Filter für verifizierte Accounts ein

24. März 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Twitter_Filter_Verified

Twitter versucht immer wieder durch Feintuning seines Dienstes dafür zu sorgen, dass die Nutzer auch gut unterhalten werden. Jetzt verteilt Twitter ein weiteres Feature namens Quality Filtering, welches die Benachrichtigungs-Timeline von “schlechten” Tweets befreien will. Auf diese Weise lassen sich Tweets mit Drohungen, Beleidigungen oder sprachliche Angriffe, doppelte Inhalte und Tweets von auffälligen Accounts ausblenden. Das Feature wird vorerst nur an iOS-Nutzer und auch nur an verifizierte Accounts verteilt. Eigentlich handelt es sich dabei um eine Erweiterung des “Tailored Filtering”, welches ebenfalls nur verifizierten Accounts zur Verfügung steht. Die neue Funktion ist ein weiterer Schritt für Twitter, um verbale Angriffe auf der Plattform auszumerzen. Denn auch diese sind trotz 140 Zeichen-Beschränkung leider an der Tagesordnung.

WhatsApp: Lesebestätigung bald auch unter iOS justierbar

24. März 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

WhatsApp iOS Lesebestätigung

Ende des letzten Jahres sorgten die blauen Haken bei WhatsApp für Tumulte in der Empörungsindustrie. WhatsApp fing an, Lesebestätigungen zu versenden. So kann man sehen, dass das Gegenüber die Nachricht auch gelesen hat – die blauen Haken hinter der Nachricht sorgen für die nötige Aufklärung. WhatsApp ruderte zurück – zumindest teilweise: Android-Nutzern war es nach einem Update möglich, die WhatsApp-Lesebestätigungen zu deaktivieren. In den Einstellungen von WhatsApp findet man unter Account > Datenschutz die dazugehörige Einstellung. Diese fehlt bislang bei iOS-Nutzern, ist aber anscheinend kurz vor dem Rollout, denn die Betaversion 2.12.1 von WhatsApp für iOS bietet es auch an, Lesebestätigungen zu deaktivieren. Zu bedenken ist hierbei, dass für Gruppen immer Lesebestätigungen aktiv sind. Wann genau die finale Version von WhatsApp für iOS mit der Deaktivierungsmöglichkeit erscheint, ist bislang nicht bekannt. (via Ilhan Pektas)

Instagram veröffentlicht “Layout” für iOS: Foto-Collagen mit Effekten und mehr

23. März 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Als Instagram neulich Slideshows für Werbende einführte war schnell klar, dass auch Normalnutzer gerne die Möglichkeit hätten, mehrere Bilder auf einmal über das Fotonetzwerk zu teilen. Jetzt gibt es von Instagram eine neue App, die dies zwar nicht als Slideshow bewerkstelligt, Euch aber dennoch mehrere Bilder (bis zu 9 Stück) in einer Komposition veröffentlichen lässt. Die neue App soll mit ihren Effekten Nutzer dazu anspornen, noch kreativer mit Instagram umzugehen.

Layout_IG

iOS 8.3 kommt mit Möglichkeit zum Laden kostenloser Apps ohne Passworteingabe

22. März 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Egal ob man kostenlose oder kostenpflichtige Apps aus dem Apple App Store laden möchte, die Eingabe des Passworts ist Pflicht. Mit Touch ID wird diese Pflicht zwar weniger lästig, aber nicht alle Geräte verfügen über Touch ID und auch nicht alle Nutzer greifen auf diese Möglichkeit der Authentifizierung zurück. Mit iOS 8.3 wird sich die Pflichteingabe des Passworts beim Laden kostenloser Inhalte voraussichtlich verabschieden.

iOS_8_3_free

Google veröffentlicht Places API für Android, startet Beta-Programm für iOS

20. März 2015 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google macht es App-Entwicklern mit einer neuen Schnittstelle einfacher, auf Orte zuzugreifen. Die neue Places Schnittstelle steht ab sofort Android-Entwicklern zur Verfügung, iOS-Entwickler können sich bei einem Beta-Programm dafür anmelden. Die Schnittstelle sorgt für die Verknüpfung von Koordinaten und Orten, über 100 Millionen Orte inklusive Restaurants, Museen und Sehenswürdigkeiten stellt Google zur Verfügung.

Dark Echo für iOS als App der Woche kostenlos

20. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bei Apples kostenloser App der Woche handelt es sich diesmal um ein sehr minimalistisches, aber gleichzeitig auch sehr interessantes Spiel. Dark Echo vereint visuelle und akustische Signale, um den Spieler durch die Level zu steuern. Ihr müsst aus einem dunklen Raum entkommen. Da Ihr keine Wege seht, müsst ihr Euch auf die Schallwellen verlassen, die von den Wänden reflektiert werden. So seht Ihr beim Laufen, wo es weiter geht. Das wäre natürlich sehr schnell sehr einfach, deshalb gibt es auch schon nach den ersten paar Leveln diverse Hindernisse.

DarkEcho

Medium: iOS-App kann nun schreibend genutzt werden

20. März 2015 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

medium

Die Publikations-Plattform Medium erfreut sich bei vielen Menschen großer Beliebtheit. Sie wurde seinerzeit von Twitter-Co-Founder Evan Williams gegründet und hat nun Neuerungen zu verkünden. Bislang war es mit der iOS-App nur möglich, lesend Inhalte zu konsumieren, nun können Nutzer auch schreibend von unterwegs aktiv werden, denn Medium hat den Apps nun neue Funktionen verpasst, sodass man nun auch endlich Beiträge verfassen kann – iPhone oder iPad vorausgesetzt.

Telegram erhält neue Gruppenchat-Funktionen in der Android-, iOS-, OS X- und Web-Version

19. März 2015 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Telegram Messenger hat ein größeres Update erhalten. Dieses steht ab sofort für Android, iOS, OS X und Telegram Web zur Verfügung. Das Update ist vor allem für Nutzer der Gruppenchat-Funktion interessant, denn hier gibt es die Änderungen. In den mobilen Versionen von Telegram kann man nun per Antippen auf eine Nachricht antworten (Doppel-Tap bei iOS, Rechtsklick OS X). Die Nachricht wird dann verkürzt vor der Antwort dargestellt, klickt man diese wiederum an, wird man zum Original gebracht.

Telegram_Groups

Google Maps für iOS erhält Update mit einigen Verbesserungen

19. März 2015 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps hat für iOS ein Update erhalten, das einige Verbesserungen der Kartenanwendung beinhaltet. In Version 4.4.0 der App kann man Karten nun im Vollbildmodus anzeigen, indem man auf eine leere Stelle auf der Karte tippt. Wählt man bei der Routenplanung öffentliche Verkehrsmittel aus, werden diese auf der Karte in der entsprechenden Farbe der ÖPNV-Linie dargestellt. Eine neue Filteroption bei Restaurants gibt es ebenfalls. Man kann sich hier nun auch nur Restaurants anzeigen lassen, die über eine Zagat-Bewertung verfügen. Zu guter Letzt wird auch die Routenplanung vereinfacht. Entweder per Sprache oder als Text “Route nach Ort” eingeben, schon bekommt man die Ergebnisse präsentiert. Das Festlegen von Start- und Ziel-Ort entfällt hier.

Google Maps für iOS erhält Update mit einigen Verbesserungen Download @
App Store
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Launcher für iOS kehrt in den App Store zurück

19. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Gute Kunde: der Launcher für iOS kehrt in den App Store zurück. Die App hatte ich im letzten September vorgestellt. Sie machte sich neue Funktionen von iOS 8 zunutze und realisierte ein Widget im Sperrbildschirm. Hier ließen sich dann Apps verknüpfen, aber auch Schnellzugriffe, um Mails zu schicken oder um Kontakte anzurufen.

iphone



Seite 3 von 343123456...Letzte »