Broadcom arbeitet eifrig an feindlicher Übernahme von Qualcomm

4. Dezember 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Qualcomm hat ein Übernahmeangebot von Broadcom abgelehnt. Doch nun wird es erst richtig interessant. Denn letztere fühlen sich offenbar herausgefordert: Sie haben 11 Kandidaten für den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Sollten jene nun im März 2018 in den Aufsichtsrat gewählt werden, würden sie natürlich für eine Übernahme durch Broadcom stimmen. Es soll sich offenbar um neun Männer und zwei Frauen mit Erfahrung in der Tech-Branche handeln. Broadcom soll folglich auch für März ein neues, noch höheres Übernahmeangebot planen. Ein Angebot, das Qualcomm nicht ablehnen kann?

OnePlus 5T: Auch diese Gesichtserkennung lässt sich austricksen

4. Dezember 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Gesichtserkennung gewinnt in Smartphones immer mehr an Bedeutung. Hauptschuldige sind dabei die vollformatigen Displays, die mittlerweile nicht mehr nur bei Flaggschiffmodellen zum Einsatz kommen. Zwar kann man den Fingerabdruckscanner – die aktuell beliebteste Möglichkeit der Geräteentsperrung – nach hinten verfrachten, aber damit ist auch nicht jeder Nutzer glücklich. Auch das kürzlich erst vorgestellte OnePlus 5T ist mit Gesichtserkennung ausgestattet. Diese funktioniert gar nicht so schlecht, wie Ihr in unserem Test nachlesen könnt. Aber wir sicher ist das Ganze?

OnePlus 5T: Offizielle Hüllen kurz angeschaut

4. Dezember 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Ich schrieb es schon mehrere Male hier im Blog: Eigentlich mag ich nicht wirklich Hüllen für Smartphones. Dennoch nutze ich welche. Das hat nicht nur einen Grund. Denn mittlerweile muss man nicht nur Angst vor extremen Sturzschäden haben, viele Smartphones wirken auch ab Werk schon fragil, sodass man sie lieber in eine Hülle packt. Und dann ist da ja auch noch die Tatsache, dass viele Geräte einfach einen natürlichen Grip vermissen lassen. Und wenn man es nicht so glatt mag, dann kauft man sich doch besser eine Hülle.

China-Phones: Retter der Smartphone-Welt oder Ticket in die Hölle?

3. Dezember 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Smartphones aus China: Für euch sind sie in den Kommentaren immer wieder ein heißes Thema. Dabei kristallisieren sich oftmals zwei recht klare Fronten heraus. Die einen von euch nutzen die China-Phones, um (manchmal etwas unfaire)  Vergleiche im Preis- / Leistungsverhältnis mit hiesigen Modellen anzustellen. Die anderen laufen Sturm, sobald Caschy, Saschy, Benny, Olli oder ich über ein Smartphone aus China berichten. Eh nicht relevant für Deutschland, schlechte Qualität und auch die vermeintlich unverantwortliche Herstellung kommen dann zur Sprache. Doch was kann man denn nun wirklich über China-Phones festhalten?

Samsung hilft Menschen mit Farbsehstörungen Inhalte an QLED-TVs zu genießen

3. Dezember 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Samsung veröffentlicht für seine QLED-Fernseher eine recht interessante App: „SeeColors“ zielt nicht auf das Gros der Zuschauer ab, sondern ganz speziell auf Menschen mit Farbsehstörung. So können Betroffene ihren TV über die Smart-Hub-App speziell anhand ihrer individuellen Diagnose anpassen. Kompatibel ist die App laut den Südkoreanern mit allen QLED-Modellen sowie aktuellen Smartphones von Samsung. Dadurch, dass man die Farben dann über SeeColors nachkalibrieren kann, soll trotz Farbsehstörung eine korrekte Farbdarstellung erreicht werden. Klingt für mich nach einer super Idee, um einem Anwenderkreis zu helfen, der sonst eher im Regen stehengelassen wird.

Verlosung: Samsung Galaxy Book 12 für dein Home Office

3. Dezember 2017 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Die Geräteklassen haben sich im Laufe der Jahre gewandelt. Hatte man ganz früher lediglich den stationären Computer zur Verfügung, kamen später noch Notebook, Smartphone und Tablet hinzu. Und mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen, an dem sich auch 2in1-Geräte gut nutzen lassen. Der stationäre PC ist bei vielen Anwendern schon abgeschafft und mobile Geräte erledigen sämtliche Aufgaben.

Xiaomi-Smartphones bei Amazon Deutschland

2. Dezember 2017 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Offiziell ist Xiaomi hier in Deutschland nicht vertreten. Um das Unternehmen ist ein regelrechter Hype entstanden. Nicht nur TV-Geräte, Luftbefeuchter und Laptops gehören zum Angebot, Xiaomi bietet fast alles an – ganz besonders natürlich Smartphones. Die sind bei vielen Menschen sehr beliebt, dies vor allem aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnis.. Nun war es bisher so: Man konnte direkt bei China-Shops bestellen, ging dabei unter Umständen aber Risiken ein. Stichwort: Zoll, Shop-ROMs und etwaige Risiken im Gewährleistungsfall.

HTC-Smartphones wieder zum Kampfpreis bei Media Markt

2. Dezember 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Media Markt hat noch ein paar Paletten Ware reinbekommen. Wieder einmal verkauft man das Smartphone HTC U Ultra für schlappe 249 Euro. Das ist ein extrem günstiger Preis für ein Smartphone dieser Ausstattung, welches erst Anfang des Jahres vorgestellt wurde (hier auch unser Testbericht dazu) und zum Marktstart wesentlich teurer war. Der Preis ist gerade erwähnenswert, da es Smartphones gibt, die deutlich schlechter ausgestattet sind, aber mehr kosten – auch welche von HTC. Neben dem HTC U Ultra hat Media Markt auch noch das HTC U Play im Angebot, das kostet 159 Euro, ich sag aber mal, dass man ruhig ein paar Euro mehr in die Hand nehmen könnte und dann gleich zum Ultra greift. Übrigens: In der Media-Markt-Aktion gibt es auch Geräte von Honor, BQ und Co – ebenfalls gibt es noch einen Fußball dazu. Die Aktion läuft bis zum 4.12, 09:00 Uhr.

Im Test: Bosch Smart Home

2. Dezember 2017 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Smart Home, geschrieben von:

Das Thema “Smart Home” ist auch im Jahre 2017 noch immer ein heiß diskutiertes. Viele sind tatsächlich sehr angetan von den zahlreichen Möglichkeiten, die so ein System mit sich bringt und sind dafür auch durchaus bereit, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen. Andere möchten nur in Teilbereichen “smart” vernetzt sein und greifen zu entsprechenden Beleuchtungssystemen oder beispielsweise einer smarten Heizungssteuerung.

Google stellt AIY Vision Kit für Raspberry-Bastler vor

1. Dezember 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von:

Google hat das zweite Do-It-Yourself AI-Kit aus seinem Google AIY-Programm vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein kleines Board, spezielle Computer Vision-Software, ein Gehäuse aus Karton und ein wenig Zubehör. In Verbindung mit einem separat zu erwerbenden Raspberry Pi Zero W, einer Raspberry Pi Kamera und einer microSD-Karte sollen Interessierte dann ein eigenes Computer-Vision-Kit erstellen können. Knappe 45 Dollar kostet das ganze derzeit im Pre-Sale und kann aktuell nur über Micro Center vorbestellt werden. Versandt wird dann ab 31. Dezember.

DxO One: Aufsteck-Kamera nun auch im Early Access für Android-Smartphones

1. Dezember 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

DxOMark sagt euch eventuell etwas: Hier im Blog hatten wir das Thema schon des Öfteren. So bewertet DxOMark High-End-Smartphones hinsichtlich ihrer Kamera-Qualitäten. Das Spielchen ist ganz spannend, denn die Wertungen von DxOMark haben sich gewissermaßen in der Industrie als Standard etabliert und werden auch gerne für Werbezwecke hergenommen. Was vielleicht weniger von euch wissen: Es gibt da auch noch die DxO One. Das ist eine Art zusätzliche Ansteckkamera, welche bereits seit einer ganzen Weile für die Apple iPhone verfügbar ist. Jetzt legt man allerdings im Early Access auch mit einer Android-Variante zum Preis von 499 US-Dollar nach.

Saturn: Google Pixel 2 und Pixel 2 XL je 200 Euro günstiger

1. Dezember 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Wir berichteten am Donnerstag Abend bereits darüber, dass Google mit seinem Partner Media Markt eine satte Preisaktion durchzieht. Da bekam man das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL dann jeweils 200 Euro günstiger. Wie ich bereits schrieb: Wenn man ein Gerät erwischt, welches einwandfrei funktioniert, dann bekommt man – auch in Sachen Kamera – ein exzellentes Smartphone. Mir persönlich liegt das Pixel 2 XL deutlich mehr, aber das ist ja Geschmacksache. In Sachen Hardware gibt es da ja nicht wirklich Unterschiede. Falls ihr vorab noch einmal unseren Test lesen wollt, dann könnt ihr dies hier.

Google: Wiedervereinigung mit Nest steht im Raum

1. Dezember 2017 Kategorie: Google, Hardware, Internet, Smart Home, geschrieben von:

Im Jahre 2014 hat Google das gut funktionierende IoT-Start-up Nest für 3,2 Milliarden Dollar übernommen. Ganz im Sinne seiner damaligen Idee, einzelne Einheiten neben dem Kerngeschäft von Google herlaufen zu lassen, blieb auch Nest bis heute eine eigene Instanz im Hause Alphabet Inc. Nun allerdings – so heißt es beim WallStreetJournal – plane Google wohl, das Team um Nest und dessen Fähigkeiten wieder direkt ins Boot zu holen, wenn es darum geht, Amazon in Sachen Heim-Automatisierung und -Sicherheit konkurrieren zu können.

Moto Smart Speaker mit Amazon Alexa ist ab sofort für 119 Euro erhältlich

30. November 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Streaming, geschrieben von:

Motorola hat den Moto Smart Speaker in Deutschland veröffentlicht: Dabei handelt es sich aber nicht um eine Alternative zu den Google Home, Amazon Echo oder Apple HomePod, sondern um eine Moto Mod für das Moto Z. Als Preisempfehlung sind 119 Euro festgesetzt. Das ist natürlich ein stolzer Preis, um sein Smartphone derart aufzupeppen. Der Moto Smart Speaker unterstützt Amazon Alexa. Dafür sind vier Mikrofone integriert. Alexa soll euch somit auch quer durch den Raum verstehen und die Smart-Home-Steuerung über den Moto Smart Speaker ermöglichen.

Google Pixel 2 und Google Pixel 2 XL jeweils 200 Euro günstiger

30. November 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Die Kinderkrankheiten und negativen Berichte über das Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL haben euch das Gerät noch nicht madig gemacht? Ihr plantet eine Anschaffung? Offenbar will Google mit seinem Partner Media Markt das Gerät den Kunden schmackhaft machen. Man verkauft das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL jeweils 200 Euro günstiger. Allerdings kann ich bei Media Markt nur die 64-GB-Version sehen – sollte euch die nicht reichen, dann sieht es schlecht aus, denn der Speicher kann nicht erweitert werden. Media Markt zieht die 200 Euro direkt im Warenkorb ab – macht 599 Euro für das Pixel 2 und 739 Euro für das Pixel 2 XL. Ich kenne beide Geräte und wir hatten auch beide im Test – mein Favorit ist optisch und von der Haptik her das Pixel 2 XL…