Apple soll auch 2018 noch ein LCD-iPhone bringen

7. Dezember 2017 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Apple hat mit dem iPhone X sein erstes Smartphone mit einem OLED-Display veröffentlicht. Die Annahme war bisher besser als erwartet. Trotz des hohen Verkaufspreises von weit mehr als 1.000 Euro kommt Apple mit den Lieferungen aktuell kaum hinterher. Dennoch soll der Hersteller aus Cupertino für das nächste Jahr immer noch mindestens ein neues iPhone mit LC-Display planen. Zumindest behaupten das aktuell Quellen aus Asien. Ursache sei, dass Apple sich nicht zu abhängig von Samsung als Zulieferer für die OLED-Bildschirme machen wolle.

Man rechnet erneut mit drei iPhone-Modellen: einem mit LC-Display und zwei Varianten mit OLED-Pendants. Auch diese These ist aber gewagt. Ich persönlich nehme eher an, dass Apple nächstes Jahr zu dem Schema zurückkehrt, es bei zwei Geräten zu belassen. Auch vermute ich, dass das Unternehmen dann eben das Design des diesjährigen Apple iPhone X auf die beiden Standard-iPhone übertragen wird. Die Quellen aus Asien sehen das anders und unterstellen der LCD-Variante zudem ein Gehäuse mit Metallrückseite – allerdings wohl wieder mit Glasüberzug.

Auch zu den Bildschirmdiagonalen kursieren nun bereits Gerüchte. Demnach werde das LCD-iPhone des nächsten Jahres mit 6,1 Zoll Diagonale aufwarten. Die beiden OLED-Modelle sollen jeweils 5,8 bzw. 6,3 Zoll anlegen.

Genießt diese Angaben, wie ich bereits erwähnte, lieber mit etwas Vorsicht. Ich würde persönlich eben eher auf zwei neue Apple iPhone für 2018 tippen. Aber auch ich könnte mir sehr gut ein Modell mit LC- und eines mit OLED-Display vorstellen.

(via Nikkei)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2612 Artikel geschrieben.