Andy Rubin: Android-Vater macht mit Smartphone-Teaser neugierig

27. März 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Er ist sicherlich den meistens Lesern eines Techblogs bekannt: Andy Rubin, der Android-Vater. Er entwickelte mit seiner Firma damals ein offenes System – und wurde hinterher von Google übernommen. Der Rest ist Geschichte. Doch irgendwann verließ Rubin Google. Bereits im Januar 2017 wurde bekannt, dass eine Firma Essentials mit ihren 40 Mitarbeitern angeblich ein neues Smartphone entwickelt. Was genau sich hinter dem Smartphone von Essential verbergen soll, war bisher noch offen.

Im Januar hieß es lediglich, dass Rubin und Essential das mobile Endgerät im Sommer 2017 vorstellen könnten. Man spekulierte, dass sich das neue Modell durch einen besonderen K.-I.-Assistenten, einen möglicherweise modularen Aufbau und eine Rückseite aus Keramik von der Konkurrenz absetzen könnte, des Weiteren sollte das Gerät ein besonders dünnen Rahmen geben.

Nun meldete sich Andy Rubin via Twitter zu Wort. Er zeigte etwas. Etwas mit wenig Rahmen (und Rest-Akku). Dazu gab er folgendes Statement abI’m really excited about how this is shaping up. Eager to get it in more people’s hands…

Nun ist es natürlich müßig darüber zu diskutieren, was wir da sehen. Ein neues Smartphone. Wenig Rahmen. Das war es. Was das Ding kann, wie es arbeitet? Alles unbekannt, alles Spekulation. Auch wenn man es Andy Rubin wünschen mag: Den Markt noch einmal so durchrütteln, wie es mit Android geschah? Unwahrscheinlich. Und wenn: Vielleicht geht es dann ja wieder mal zu Google 😉


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24104 Artikel geschrieben.