Update-Dienstag: Windows 10 und Windows 11 werden beliefert

Die meisten unserer Leser werden sicherlich daheim auf dem Rechner auf Windows 10 oder Windows 11 setzen. An den Rechnern wird man ab sofort nach Updates suchen und welche finden können, denn Microsoft hat am monatlichen Update-Dienstag die jeweiligen System-Updates veröffentlicht.

Für Windows 11 Version 22H2 bekommt ihr das Update KB5023706, die Version Windows 11 21H2 bekommt KB5023698 spendiert. In beiden Fällen hat Microsoft einen ganzen Schwung von Schwachstellen geschlossen.

Dieses Update behebt auch ein netjoin-Problem, das ein Computerkonto und Active Directory betrifft. Wenn Anwender ein vorhandenes Computerkonto wiederverwenden, um einer Active-Directory-Domäne beizutreten, schlägt der Beitritt fehl. Dies tritt auf Geräten auf, die Windows-Updates vom 11. Oktober 2022 oder später installiert haben.

Etwas anders sieht es bei Windows 10 aus, da gibt es derzeit noch mehr unterstützte Versionen als es bei Windows 11 der Fall ist. Beliefert werden da wie folgt:

•Versionen 20H2, 21H2, 22H2 (KB5023696)
•Version 1809 (KB5023702)
•Version 1607; Windows Server 2016 (KB5023697)
•Version 1507 (KB5023713)

Auch KB5023696 widmet sich den Schwachstellen, von daher ist ein Update angeraten. Bedenkt bitte: Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorabversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als „B“ oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10, Version 22H2 wird weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten.

Für KB5023702 zusätzlich erwähnenswert: Dieses Update behebt ein Problem, bei dem Hyperlinks in Microsoft Excel nicht mehr funktionieren. Weitere Fixes werden hier beschrieben. Fast das Gleiche gilt auch für KB5023697 und KB5023713.

In diesem Sinne: Fröhliches und stabiles Aktualisieren allerseits.

CMF Watch Pro 2 im Kurztest

Eine Smartwatch für nur 69 Euro – das klingt verlockend. Die CMF Watch Pro 2 soll genau dies bieten. Doch freilich müsst ihr zu diesem Preis auch einige Kompromisse eingehen. Ich habe mir das neue Wearable der Marke von Nothing...

6 comments

CMF Phone 1 im Test: Attraktives Rundum-Paket – mit einem Makel

CMF by Nothing hat in der letzten Woche mit dem Phone 1 sein erstes Smartphone vorgestellt. Das mobile Endgerät ist in der Mittelklasse beheimatet, wird also keine technischen Rekorde aufstellen. Doch das Gesamtpaket wirkt nicht nur preislich attraktiv, sondern hat...

28 comments

Amazon Echo Spot (2024): Ein erster Blick

Amazon hat neue Hardware vorgestellt und im Vorfeld des „Prime Day“ gleich vergünstigt angeboten. Wie auf den Fotos ersichtlich, integriert das neue Smart-Home-Gerät auch als Matter-Hub ein kompaktes Farbdisplay. Auf diesem Display lassen sich Uhrzeit, Wettervorhersage, Details zur Musikwiedergabe und...

16 comments

Geekom AE7 im Kurztest: Mini-PC macht einen Schritt zur Seite

Geekom hat einen neuen Mini-PC auf den Markt gebracht: den AE7. Dieser ähnelt technisch extrem dem bereits erhältlichen Geekom A7. Dieser hat mir damals im Test, auch aufgrund seiner niedrigen Betriebslautstärke, gut gefallen. Im Wesentlichen ändert der Hersteller für den...

3 comments

CMF Buds Pro 2 im Kurztest: Günstige Kopfhörer wachsen über ihren Preis hinaus

Nothings Marke CMF hat erst in dieser Woche die neuen TWS-Kopfhörer CMS Buds Pro 2 vorgestellt. Auf dem Papier sind die Earbuds sehr beeindruckend. Zum Preis von 59 Euro bieten sie Premium-Funktionen wie den hochwertigen Bluetooth-Codec LDAC, Hi-Res Audio Wireless...

9 comments

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei X, Threads, Facebook, LinkedIn und Instagram.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor. In jedes Thema Politik einbringen ist nicht erwünscht.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.