Twitter kauft Lightwell – Team soll Konversationen verbessern

Twitter hat sich mal wieder ein Unternehmen unter den Nagel gerissen. In diesem Fall handelt es sich um Lightwell. Das zwei Jahre alte Unternehmen bietet ein Tool-Set an, das die Entwicklung von iOS-Apps beschleunigen soll und Designern hilft, die notwendigen Dateien für Entwickler bereitszustellen.

Lightwell hat sich auf Twitter zu der Übernahme geäußert – die Summe ist nicht bekannt – und sagt, dass der Fokus des Teams bei Twitter nun auf der Verbesserung der Konversationen liegt, mit denen sich das soziale Netzwerk schon eine Weile herumschlägt und mit twttr auch eine Prototyp-App am Start hat.

2/9 We have been long time passionate users of the product and after spending more time with the Twitter team, are incredibly energized to bring our experiences to further the mission of serving the public conversation. So, it’s fitting we’re sharing the news with you here… 🙂

Mit der Übernahme wird das Tool-Set von Lightwell nun auch komplett kostenlos für die Nutzer, vorher musste man ein Abo abschließen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.