Telegram: Suchfilter, anonyme Admins und Kanal-Kommentare

Der Messenger Telegram bekommt gerade ein größeres Update spendiert. So findet man nun bald Suchfilter vor. Mit diesen kann man in den Tabs Inhalte nach Typ filtern – Medien, Links, Dateien und weitere. Dazu gibt es dann noch Filter wie ein konkretes Datum oder auch ein „gestern“.

Wenn Nutzer den Namen einer Person, einer Gruppe, eines Kanals oder eines Bots eingeben, wird ein Filter nach Quelle hinzugefügt. Kanal-Besitzer können nun auch „Anonym bleiben“ in den Admin-Rechten aktivieren. Der anonymisierte Admin wird in der Liste der Gruppenmitglieder versteckt, und seine Nachrichten im Chat werden mit dem Gruppennamen versehen, ähnlich wie bei Beiträgen in Kanälen. In den Kanälen gibt es nun auch einen Kommentar-Knopf für Beiträge.

Kommentare erscheinen in einem separaten Thread, werden aber auch in der Diskussionsgruppe landen, um alle auf dem Laufenden zu halten und es den Admins zu erleichtern, die Unterhaltung notfalls zu moderieren.

Auf die neuen Funktionen solltet ihr alsbald Zugriff haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.