Snapchat: Drei neue kreative Funktionen im Schlepptau

Snapchat erweitert sowohl in seiner iOS- als auch in seiner Android-App den Funktionsumfang um drei neue Features. Diese nennen sich „Paperclip“, „Backdrops“ und „Voice Filters“. Letztere Funktion erklärt sich vermutlich allein schon vom Namen her. Mit den Voice-Filters kann man beim Erstellen seines Snaps nun jederzeit einen anderen Filter über das Gesprochene legen, klingt so beispielsweise piepsig wie eine Maus oder rattert wie ein Roboter. Etwas weitreichender fällt das schon „Paperclips“ aus.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/T8QAq3eIKDM

Paperclips erlaubt es, dass der User Links in seine Snaps einbauen kann, welche dann vom Empfänger durch Hochwischen im Snap geöffnet werden können. Laut Snapchat kümmere sich das Unternehmen zusätzlich darum, dass hier kein Schabernack angestellt werden könne und eventuell Verlinkungen auf schadhafte Seiten führen könnten. Eine Seitenvorschau neben dem Hochwischen-Pfeil sorge außerdem dafür, dass der Nutzer direkt erkennen könne, wo die URL hinführt.

Mit Backdrops kann man Objekte oder Personen in seinen Bildern per Ausschneiden-Tool markieren. Anschließend kann man dann den Hintergrund anpassen, ohne dass die markierten Bereiche mit verändert würden. Das Video oben erklärt es noch einmal genauer.

(via Techcrunch)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.