Samsung JetBot: Saugroboter mit Laser-Navigation kommen nach Deutschland

Die Samsung JetBot, Saugroboter mit Laser-Navigation, sollen auch in Europa starten. Konkret wird es sich um die Reihe der JetBot 80 / 90 handeln. Die drei Modelle JetBot 80, JetBot 80+ und JetBot 95 AI+ tragen sehr unterschiedliche Preisschilder. Kostet der JetBot 80 499 Euro, so sind es bei der Plus-Version schon 699 Euro. Das AI+-Modell steht dann schon bei 1.499 Euro.

Die Modelle nutzen eine Kombination aus Laser-Navigation und LiDAR, was besonders detaillierte Karten erlauben soll. Das KI-Modell solle zudem Objekte in der Umgebung erkennen – dazu zählen neben unterschiedlichen Gegenständen wie Spielzeugen auch Haustiere. Dadurch könne der JetBot 95 AI+ Hindernissen gezielter ausweichen und den Reinigungsvorgang optimieren. Auch ist es möglich, über die App virtuelle No-Go-Areale anzulegen und die Zonenreinigung zu beauftragen. Als maximale Lautstärke sind 76 Dezibel genannt.

Der Samsung JetBot 80

Der Samsung JetBot 80

Weitere Unterschiede zwischen den Modellen? Der Samsung JetBot 80 muss auf die Absaugstation verzichten, welche beim Plus-Modell direkt dabei ist. Dafür ist der Staubbehälter 400 ml groß. Beim JetBot 80+ sind es nur noch 300 ml, dafür kann der Behälter eben automatisch geleert werden. Beim JetBot 95 AI+ passen nur noch 200 ml in den Behälter, auch hier wird er über die beiliegende Station aber automatisch entleert. Das Topmodell nutzt auch ein abweichendes Design.

Spannenderweise soll der Saugroboter sogar das Verhalten von Haustieren auswerten können. Verhalten sich Katzen oder Hunde ungewöhnlich, kann eine Push-Nachricht beim Besitzer eingehen. Auch ein Video kann der JetBot 95 AI+ dann bei Interesse über die SmartThings-App streamen. Die Verfügbarkeit der neuen Saugroboter von Samsung solle in Europa noch im Juni 2021 eintreten, so WinFuture.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.