Roku: Einstieg in den Smart-Home-Markt stehe bevor

Das US-amerikanische Unternehmen Roku kennen viele von euch vermutlich von Streaming-Sticks und Smart-TVs. Nun will man aber einen größeren Markt für sich gewinnen: das Smart-Home-Business. Wie man bei Protocol berichtet, gab es bis vor kurzem noch entsprechende Stellenausschreibungen des Unternehmens, die von einer Expansion in Smart-Home-Technologien gesprochen haben, welche nun aber nicht mehr online sind. Stattdessen habe es eine passende Einstellung bei Roku gegeben, so Protocol weiter. Damir Skripic, ehemals angestellt bei Amazon und mit reichlich Vorerfahrung im Bereich Smart Home durch seine Arbeit bei TP-Link und Arlo, schufte nun für Roku.

Zu den weiteren Aufgaben gehöre es laut den Stellenausschreibungen auch, Partnerschaften mit Smart-Home-Hardware-Herstellern aufzubauen. So könnte man rein theoretisch direkt mit anderen Anbietern zusammenarbeiten und die Funktionen der einen Lösung mit den Möglichkeiten der anderen kombinieren – Arlo-Kamerabilder auf den TV gestreamt zum Beispiel. Roku muss sich ranhalten, nicht irgendwann von der Konkurrenz wie Google, Amazon, Samsung und dergleichen vom Markt verdrängt zu werden. Daher ist die Expansion zu Smart Home nur nachvollziehbar, wird aber garantiert nicht einfach.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.