Microsoft plant einzelne Beta-Previews für Apps in Windows 10

Microsoft plant offenbar App-Aktualisierungen auf eine neue Art und Weise vorab zu testen. Das könnte sich durchaus drastisch auf das Programm für die Windows Insider auswirken. So scheinen die Redmonder abseits des klassischen Windows-Insider-Programms einzelne App-Previews zu planen. Die Initiative hat bereits begonnen und umfasst separierte Preview-Phasen für die Windows Kamera, Microsoft Photos, den Wecker bzw. die Uhr, den Feedback Hub, Tips und auch andere Apps aus dem Betriebssystem Windows 10.

Im Grunde ähnelt das neue Schema dem, das wir aus dem Play Store unter Android kennen. Dort kann man sich für die Beta-Versionen einzelner Apps registrieren. Etwa lädt Microsoft deswegen einzeln Nutzer ein, die App für die Windows Kamera vorab mit neuen Features zu testen, Rückmeldungen zu geben und so die weitere Entwicklung mit zu beeinflussen – siehe Screenshot unten.

Ungewöhnlich ist, dass Microsoft das neue Programm namens Windows App Previews nicht groß bewirbt oder hervorhebt. Auch im Rahmen des Windows-Insider-Programms wird darauf aktuell nicht gesondert hingewiesen. Es sieht aber eben danach aus, als wollte Microsoft die Apps bzw. deren Previews aus dem generellen Insider-Programm für Windows 10 ausgliedern. Das würde es natürlich flexibler machen, die Apps um neue Funktionen aufzupeppen und jene abgekoppelt vom restlichen System zu testen.

Außerdem könnten Interessierte eben auf diese Weise im Vorfeld Beta-Versionen einzelner Apps ausprobieren, ohne sich gleich im Insider-Programm anmelden zu müssen und insgesamt frühe Builds von Windows 10 zu testen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.