Kampf gegen Plagiate: Amazon Transparency startet in Europa, Indien und Kanada


Im März wurde bekannt, dass Amazon an eigenen Seriennummern für Markenprodukte arbeitet. So soll sichergestellt werden, dass nur Originale über die Plattform verkauft werden. Denn immer wieder gibt es auch Händler, die das nicht so genau nehmen und dem Kunden Fälschungen unterjubeln wollen. Amazon Transparency nennt sich das ganze Ding, das in den USA schon verfügbar ist. Nun weitet Amazon das Programm auf Europa (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien), Indien und Kanada aus.

Teilnehmende Produkte erhalten einen eindeutigen Code, über den Amazon und andere Akteure der Lieferkette jederzeit die Authentizität eines Produktes verifizieren können. In den USA wurde das schon von über 4.000 Marken genutzt, die insgesamt über 300 Millionen Codes generiert. Laut Amazon sind Plagiate sowohl online als auch offline ein Problem, das man nur durch Partnerschaften lösen kann. Solche Partnerschaften strebt Amazon mit Transparency an.

Nach eigenen Angaben konnte man so bereits die Auslieferung von 250.000 gefälschten Produkten proaktiv verhindern. Auch Kunden können die Codes nutzen, um zu überprüfen, ob es ich bei einer Ware um ein Original handelt. Dabei spielt es auch keine Rolle, wo sie das Produkt letztendlich erworben haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.