Heimweh

F?nfzehn Jahre Norddeutschland – mein halbes Leben. Heimisch werde ich mich hier nicht f?hlen. An freien Tagen wie heute fehlt mir meine Heimatstadt Dortmund mehr denn je. Egal wie schlecht es da auch teilweise ist – ich sehe es mit anderen Augen. Die Luft ist anders und Currywurst Pommes schmeckt auch nur da gut. Die Menschen sind anders – herzlicher, offener und ehrlicher.


Ich vermisse es, durch „meine Stadt“ zu gehen, eine Stadt, die ich trotz langer Abwesenheit immer noch wie meine Westentasche kenne. Wenn ich damals zum Fussball gegangen bin, und auf S?d stand, da wusste ich: „Hier geh?rste hin, Jung“. Wenn ich jetzt inne Heimat fahre und Freunde besuche, dann ist es, als sei ich nie weg gewesen.

Ich hab bisher nicht viel falsch in meinem Leben gemacht. Nichts, wof?r ich mich im Alter ?rgern w?rde. Doch das Heimweh wird mich mein Leben begleiten. Ich werde es mir wohl nie verzeihen k?nnen, nicht zur?ck gegangen zu sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.