Google und Qualcomm: Kooperation soll den Google Assistant zukünftig noch einfacher in Bluetooth-Geräte integrieren lassen

Wie Google und Qualcomm mitteilen, sind beide Unternehmen eine neue Kooperation miteinander eingegangen, um zukünftigen Geräten wie kabellosen Ohrhörern und dergleichen noch einfacher den Google Assistant implementieren zu können. Aktuell sind es Geräte wie die QC 35 II von Bose oder die Sony WH-1000XM3, die direkt für den Google Assistant optimiert wurden. Zukünftig sollen das noch zahlreiche Geräte hinzukommen, so der Plan von beiden Kooperationspartnern.

Herausgekommen ist ein Entwicklerkit, das andere Hersteller dann für jene Zwecke verwenden könnten. Qualcomm hat darauf basierend jetzt seinen SoC QCC5100 für kabellose Kopfhörer angepasst, dass dieser von Haus aus den Google Assistant, aber auch die Fast Pairing-Technologie unterstützt. So sollte es auch anderen Herstellern bald ein Leichtes sein, solche Hardware zu entwickeln. Das oben gezeigte Headset ist übrigens ein Referenzdesign von Google und Qualcomm, und soll als Anreiz dienen, was mit der neuen Technologie alles machbar sei.

via

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.