Google Stadia: Neue Version der Android-App gibt Ausblick auf kommende Neuerungen

Bei 9to5Google hat man sich die aktuelle Version 3.12 der Android-Version von Stadia zur Brust genommen und diese in einem Teardown auf Hinweise zu neuen Funktionen hin untersucht. Selbstredend ist man fündig geworden. Gleichwohl sollte jedem bewusst sein, dass die entdeckten Features nicht zwingend alle am Ende für die breite Masse verteilt werden müssen.

So scheint es unter anderem zukünftig noch weitere Boni für Stadia-Abonnenten zu geben, sofern sie einen Freund davon überzeugen können, dass er ebenfalls ein Pro-Abonnement abschließt und am Ende mindestens den ersten Monat bezahlt. Bisher bekommt ihr in dem Fall ausschließlich einen Monat Stadia Pro für lau. Laut den in Version 3.12 gefunden Passagen gibt es bald dann noch zusätzliche Boni, abhängig davon, wie viele Freunde ihr zu Stadia Pro überreden könnt. So gibt es zum einen Preisnachlass von 50 Prozent für den Stadia Controller im Google Store. Zum anderen winkt ein neuer Avatar für euren Stadia-Account: ein Stadia-Controller mit zwinkerndem Auge, einer Krone und ausgestreckter Zunge – Hooray! Die Belohnung dafür, dass ihr euch als Drücker verdingt ;).

Für Besitzer eines aktuellen Chromecasts mit Google TV dürfte zudem interessant sein, dass Stadia 3.12 auch Hinweise darauf enthält, dass der Dienst schon bald auf eben jenen Geräten funktionieren könnte. So wird zum Beispiel aufgeführt, dass der Google Assistant in dem Fall nicht über den dedizierten Knopf auf dem Stadia Controller  gestartet werden kann, sondern die TV- oder Chromecast-Fernbedienung dafür verwendet werden müsse.

Außerdem scheint Google an einer Einstellung zu arbeiten, mit der sich die Lautstärke auf dem TV unabhängig von der Lautstärke über einen verbundenen Kopfhörer regeln lassen soll. Zudem wird Stadia anscheinend auf unterschiedlichen Android-TV- und Google-TV-Geräten eine unterschiedliche Performance abliefern. So ist in den Codezeilen des aktuellen APK davon zu lesen, dass die App auch hier nur für ausgewählte Geräte optimiert sei – ganz wie bei der Android-Version.

Auch enthält Stadia 3.12 erneut Hinweise darauf, dass Sprach-Kommunikation über den Dienst gar nicht mehr so weit entfernt sein könnte. So lässt sich anscheinend auch ein Partyleader wählen und es können Einladungen versendet werden, was natürlich auch entsprechende Benachrichtigungen in der jeweiligen Party zur Folge haben wird. In einzelnen Spielen kann dann außerdem mit anderen Spielern  über einen öffentlichen Kanal gesprochen werden. Und falls ihr regelmäßig Aufnahmen eurer Games erstellen solltet, dann könnte euch nach einer Weile durchaus stören, dass sich diese leider bisher nur einzeln wieder löschen lassen. Laut 9to5Google scheine es zukünftig auch die Möglichkeit zu geben, gleich mehrere Aufnahmen auf einmal auszuwählen und zu löschen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.