Google feiert 15 Jahre Google Books mit einigen Neuerungen

 

Vor 15 Jahren startete Google seinen Dienst Google Books und zählt mittlerweile über 40 Millionen Bücher in über 400 unterschiedlichen Sprachen. Und wo andere ihren 15. Geburtstag mit ausufernden Partys feiern (wir waren doch alle mal jung!), feiert Google das 15-jährige Bestehen des Dienstes mit einem neuen Design für die Desktop-Version von Google Books und ein paar neue Funktionen, die die Nutzung noch komfortabler machen sollen. Das neue Design soll dem Nutzer dabei helfen, schneller auf die Beschreibung eines Buches, die Geschichte dessen Autors und andere Werke, Leserbewertungen und Optionen zugreifen zu können, bei denen das entsprechende Buch gekauft oder ausgeliehen werden kann.

Das neue Desktop-Design von Google Books

Zur Recherche eignen sich die Bibliografien der Bücher, die nun besonders prominent auf der jeweiligen Suchseite zu sehen sein sollen. Außerdem helfe das neue Zitiertool dabei, Quellen in einem bevorzugten Format an einer Stelle zitieren zu können.

Neu ist nun auch, dass ihr in Google Books direkt nach Schlüsselwörtern oder gar ganzen Auszügen eines Buches suchen dürft. Als Suchergebnis wird euch dann nicht nur gezeigt, woher die Inhalte stammen, sondern auch die Seitennummer im jeweiligen Buch und der entsprechende Absatz. Search Inside nennt sich das Ganze.

Doch auch innerhalb von Google Arts & Culture wird der Geburtstag von Google Books gefeiert. Dort sind nun nämlich zahlreiche seltene Bücher in einem separaten Online-Projekt zu finden, die allesamt der Google-Books-Sammlung entstammen . Hier erfahren die Besucher Informationen zur Geschichte der einzelnen Werke und so weiter. Außerdem könnt ihr in Google Arts & Culture aktuell auf einzelne Kunstwerke klicken, um Bücher aus der Google-Books-Sammlung angezeigt zu bekommen, die sich mit zum Bild passenden Themen beschäftigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.