Google Arts & Culture: Neue Online-Ausstellung „Into The Deep“

Google startet über seine App und Web-Plattform Arts & Culture mal wieder eine neue Online-Ausstellung. Sie trägt den Titel „Into The Deep“ und ist gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen entstanden. Dokumentiert wird die Arbeit an Bord des größten Eisbrechers der deutschen Forschungsflotte – der Polarstern.

Ihr könnt nun mit auf die Reise in die Antarktis gehen und 360°-Bilder sowie  Audiokommentare ergründen. Parallel ist zum Thema Meeresforschung auch noch das interaktive Kunstwerk „Acidifying Ocean“ der italienischen Künstlerin Cristina Tarquini online gegangen. Hier geht es um die Auswirkungen der steigenden Temperaturen und des CO2-Gehalts in den Weltmeeren. Mehr dazu erfahrt ihr unten im Video oder direkt hier auf der Website.

Zurück zu „Into The Deep“: Dabei setzt man erstmals den ferngesteuerten Tauchroboter MARUM-QUEST ein, um Hydrothermalfelder zu entdecken, „Schwarze Raucher“ zu beobachten sowie Proben zu nehmen, die zur Erforschung von heißen und kalten Quellen verwendet werden. Die Online-Ausstellung zeigt aber auch das Leben und die Arbeit an Bord für die Menschen, die an der langen Schiffsexpedition freiwillig teilgenommen haben.

Falls euch das Thema interessiert, dann könnt ihr direkt hier bei „Into The Deep“ hereinschauen – oder natürlich über Googles offizielle App für Arts & Culture – viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.