Firefox 107.0 und Thunderbird 102.5.0 veröffentlicht

Nutzer des Browsers Firefox und / oder des Mail-Programmes Thunderbird bekommen heute ein „Double Feature“ bezüglich der Aktualisierung. Firefox gibt’s ab sofort im Version 107.0, während Thunderbird auf Version 102.5.0  gehievt wurde.

Die Neuerungen bei Firefox: Die Leistung wurde verbessert, wenn Microsofts IME und Defender die URL eines fokussierten Dokuments in Windows 11 Version 22H2 abrufen. Ebenso gibt’s Power Profiling – die Visualisierung von Leistungsdaten, die von Webbrowsern aufgezeichnet wurden – wird jetzt auch auf Linux und Mac mit Intel-CPUs unterstützt, zusätzlich zu Windows 11 und Apple Silicon. Auch wurden kritische Sicherheitslücken geschlossen.

Bei Thunderbird sieht es etwas anders aus, da hat man hauptsächlich Feinschliff betrieben und Fehler behoben:

FIXED
Die Benutzeroberfläche der Kontoeinstellungen wurde nicht aktualisiert, um Änderungen der Standardidentität zu berücksichtigen

FIXED
Neue POP-Mail-Benachrichtigungen wurden fälschlicherweise für Nachrichten angezeigt, die von Filtern als gelesen oder als Junk markiert wurden

FIXED
Beim Verbinden mit einem IMAP-Server, der für die Verwendung von PREAUTH konfiguriert ist, blieb Thunderbird hängen

FIXED
Fehlerhafte Antworten von NNTP-Servern, die in der Kopfzeile der Begrüßung empfangen wurden, zeigten keine Fehlermeldung an

FIXED
Nachrichten, die mit „Später senden“ gesendet wurden, wurden nicht gesendet, nachdem sie wieder online waren

FIXED
Bei „Jetzt herunterladen/synchronisieren…“ wurden nicht alle Newsgroups vollständig synchronisiert, bevor das System offline ging

FIXED
Bei fehlgeschlagener Anmeldung am Newsserver fehlte der Benutzername im Fehlerdialog

FIXED
Thunderbird kann nun auch RSS-Channel-Feeds mit unvollständiger Channel-URL abrufen

FIXED
Add-on „Contribute“-Schaltfläche im Add-ons-Manager funktionierte nicht

FIXED
Der Hilfetext für den Befehl /part Matrix war nicht korrekt

FIXED
Dialog „Teilnehmer einladen“ holte keine Frei/Gebucht-Informationen für Teilnehmer mit kodierten Zeichen im Namen

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.