Corona-Krise: Nutzer beanspruchen deutlich weniger Roaming-Datenvolumen

Das wird niemanden überraschen: In der Corona-Krise sind die Deutschen deutlich weniger ins Ausland gereist und als Folge wurde auch weniger Roaming-Datenvolumen beansprucht. Schenkt man aktuellen Meldungen Glauben, dann sank der im EU-Ausland durch deutsche Mobilfunkverträge verursachte Datenverkehr im letzten Jahr um 11 % ab. Es kamen so noch 88,3 Mio. GB zustande.

Diese Zahlen sollen auf die Bundesnetzagentur zurückgehen. Auch wenn die Abnahme gar nicht so extrem wirkt, sollte man das im Kontrast sehen: Davor gab es nämlich 2019 noch eine Steigerung um rund 50 %. Das lag natürlich auch an den angepassten EU-Regularien, die es innerhalb der EU nun im Ausland ermöglichen, kostenloses Daten-Roaming zu nutzen.

Wegen der Pandemie haben Reisen innerhalb der EU jedoch drastisch nachgelassen. Das zeigt sich auch in den Telefonaten, die 2020 aus dem Ausland geführt worden sind: Hier gab es einen Rückgang um ca. ein Viertel – auf 2,9 Mrd. Verbindungsminuten. Die Anzahl der versendeten SMS reduzierte sich sogar zum etwa auf die Hälfte – auf 110 Mio. Das ist jedoch ein langanhaltender Trend, da die meisten Nutzer sich von SMS abwenden und stattdessen über Messenger wie WhatsApp, Telegram, Signal und Co. unterwegs kommunizieren.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.