Apple ermöglicht in seinem AR-Tool Quick Look das direkte Kaufen von Produkten (US-only)

Apple hat für US-Nutzer eine Neuerung im Gepäck: In seinem Augmented-Reality-Tool namens Quick Look bietet man nun an den iPad und iPhone die Option an, Produkte nicht nur in AR zu betrachten, sondern auch direkt zu kaufen. Zuvor konnten Händler über Quick Look bereits ein Preview ihres Produktes anbieten – wahlweise als flacher 2D-Sticker aber auch als aufwändigeres 3D-Modell.

Dadurch ist es interessierten Kunden bereits möglich gewesen, das jeweilige Produkt in AR in Augenschein zu nehmen – falls man eben sehen wollte, wie das jeweilige Objekt sich in der eigenen Wohnumgebung so machen könnte. Jetzt haben Händler in den USA zusätzlich die Möglichkeit auch einen Button zu integrieren, der direkt den Kauf und die Bezahlung ermöglicht – beispielsweise über Apple Pay.

In den USA hantieren beispielsweise Home Depot, Wayfair und 1-800 Flowers bereits eifrig mit Quick Look. Weitere Neuerung am Rande: Parallel hat Apple auch damit begonnen Unterstützung für Spatial Audio in Quick Look zu integrieren. Aber zunächst gilt das nur für die Developer Builds. Dadurch kann eben bei 3D-Modellen auch der Ton aus dem richtigen Bereich strömen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.