Amazon erweitert Halo-Portfolio unter anderem um einen neuen Fitnesstracker

Amazon erweitert das Portfolio von Amazon Halo um drei Neuheiten: Halo View, Halo Fitness und Halo Nutrition. Beim Halo View handelt es sich um einen neuen Gesundheitstracker mit AMOLED-Farbdisplay. Das Armband verbindet sich natürlich auch wieder mit der Smartphone-App Amazon Halo, um dort eure Gesundheitsdaten zu synchronisieren und zu speichern. Das Display bietet unter anderem haptisches Feedback bei der Eingabe und setzt wie viele andere Gerätschaften in dem Bereich auf allerhand Sensoren. Darunter befindet sich ein optischer Sensor zur Überwachung von Blutsauerstoff und Herzfrequenz. Es gibt zudem einen Hauttemperatursensor und auch einen Beschleunigungsmesser.

Amazon bezeichnet das Gerät als „schwimmfähig“, was nun nicht unbedingt eine verlässliche Aussage für eine IP-Zertifizierung ist. Ich behaupte mal: Amazon meint hier vermutlich in der Tat, dass man das Wearable zum Schwimmen mitnehmen kann, ohne weiter auf genaue Zahlen eingehen zu wollen. Der Akku des View soll bis zu einer Woche durchhalten und in weniger als 90 Minuten voll aufgeladen sein.

Zu bekommen sein, wird das View in den drei Farben Active Black, Sage Green und Lavender Dream. Weitere Optionen sollen folgen. Halo View soll zusammen mit einer einjährigen Halo-Mitgliedschaft für 79,99 US-Dollar angeboten werden und „zu den Feiertagen“ erscheinen, also Richtung Weihnachten. In Sachen Armbänder kann man hier aus allerhand Varianten wählen: Sportarmbänder sind in 15 Farben ab 14,99 US-Dollar pro Stück erhältlich. Zusätzlich gibt es noch Stoffarmbänder in acht Farben, Lederarmbänder in Hellbraun und Schwarz sowie Metallarmbänder, die alle 29,99 US-Dollar pro Stück kosten.

Halo Fitness und Halo Nutrition

Die beiden Dienste Halo Fitness und Halo Nutrition ergänzen zukünftig das Angebot von Amazon Halo. Mit Halo Fitness wird man ein Parallelangebot zu Apple Fitness+ schaffen, indem man Workouts „in Studioqualität für alle Fitnessniveaus“ anbieten will, die von unterschiedlichsten Trainern und anderen Fitness-Fachleuten begleitet werden. Zum Start sollen Halo-Mitglieder aus Kardio-, Kraft-, Yoga-, Outdoor- und Mobility-Kursen wählen, wobei regelmäßig neue Inhalte hinzukommen. Durch die Integration mit Halo View oder Halo Band können die Mitglieder Fitnessdaten wie Herzfrequenz und Herzfrequenz-Intensitätszone in Echtzeit als Overlay auf dem Display sehen.

Halo Nutrition soll Mitglieder von Amazon Halo beim Aufbau gesunder Ernährungsgewohnheiten begleiten und bietet dafür personalisierte Tools, um nährstoffreiche Rezepte zu entdecken oder eine Woche mit gesunder Ernährung zu planen. Allergien und Vorlieben können natürlich berücksichtigt werden und man kann sich einen maßgeschneiderten Speiseplan erstellen lassen. Oder aber ihr lasst euch unterschiedliche Menü-Kategorien zeigen: klassisch, keto, mediterran, nordisch, paleo, vegan und vegetarisch. Partner wie Lifesum, Whole Food Markets und mehr bieten hier dann auch mehr als 500 Rezepte an, dazu dann auch die einzelnen Zutaten, die dann direkt in eine Alexa-Einkaufsliste übertragen werden können.

Halo Fitness-Inhalte werden im Laufe des Jahres für Mitglieder in der Halo-App verfügbar sein. Personalisierte Live-Fitness-Metriken folgen im nächsten Jahr. Halo Nutrition wird im Januar 2022 verfügbar sein. Sowohl Halo Fitness als auch Halo Nutrition sind im Rahmen der Halo-Mitgliedschaft enthalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.