Google Fotos: Google, fixe das doch mal eben

29. Dezember 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

artikel_google fotosGoogles neuer Fotodienst war für mich einer der überraschenden Dienste in diesem Jahr. Wohl keinen Dienst habe ich so unter die Lupe genommen, wie Google Fotos. Ich bin kein Fan von großen Sammlungen in der Cloud – ich halte es da eher mit lokal vorliegenden Fotos – aber dennoch schaut man sich so etwas natürlich an. Herausgekommen sind vier wirklich lange Initial-Beiträge, gefolgt von weiteren Beiträgen, die Neuerungen beschreiben. Doch Neuerungen bringen nicht immer nur Verbesserungen – schon gar nicht bei Google.

Neuer Fotodienst da – Chromecast-Unterstützung für Fotos erst einmal nicht vorhanden. Nur ein Beispiel. Nach langer Wartezeit erschien dann das, worauf sich viele freuten: gemeinsame Alben. Warum das toll ist? Weil ziemlich viele ein Google-Konto haben und so Google Fotos nutzen können – auf dem Desktop-Rechner, unter Android und iOS. Apple macht es mit dem Sharing von Alben und der gemeinsamen Arbeit an diesen sehr klasse – ist aber halt mobil auf iOS verhaftet – da fallen dann halt viele potentielle Nutzer raus.

geteilte alben

Nun also Google mit geteilten Alben – wenn auch nicht wirklich perfekt umgesetzt. Viel nerviger wirkt aber eine Nachwehe der neuen teilbaren Alben: jetzt wird JEDES Foto, welches man über einen Link teilen will, zu einem geteilten Album. Wer viel teilt, der hat unter dem Reiter „Geteilte Alben“ das reine Chaos. Hier fehlt ganz klar die Unterteilung in geteilte Alben und geteilte Einzelfotos. (Bonus-Nerv: Ein geteilter Bildlink fordert den Zuschauer auf, dem geteilten Album beizutreten – ihr bekommt darüber eine Benachrichtigung in der App)

altes_menue

Geteilte Links zu Alben und Einzelfotos gab es vorher, nun wird halt jedes Foto ein Album – zwar nicht ersichtlich unter euren Sammlungen, wohl aber in den geteilten Alben. Nervig: auch das Aufheben eines geteilten Links geht nicht mehr so flott vonstatten, wie es vorher der Fall war. Konnte man in der alten Ansicht über ein sofort erreichbares Menü einen Link aufheben und damit das Sharing beenden, so muss der Nutzer jetzt in das „geteilte Album“ und dieses löschen. Klick Klick Klick. Nerv.

fotos uff de android handy

Konsequenterweise setzt Google das Ganze natürlich mobil anders um. Wäre ja noch schöner, wenn es da zuginge, wie es am Desktop der Fall ist. Hier hat man nämlich noch den direkten Zugriff über das Menü in der Auflistung der geteilten Elemente. Hier kann man flotter die Freigabe aufheben. Dennoch: der Nerv mit der Nicht-Unterscheidung von Einzelfotos und geteilten Alben bleibt. Google, bitte fixen.

Weiterführend:

Google Photos: Ein Blick hinein – Teil 1

Google Photos: Ein Blick hinein – Teil 2

Google Photos: Ein Blick hinein – Teil 3

Google Photos: Ein Blick hinein – Teil 4

Google Photos mit Apple Fotos synchronisieren

Google Photos: Gesichtserkennung in Deutschland freischalten

Facebook & Instagram: Fotos zu Google Fotos umziehen

Google Fotos findet Ordner ohne Ordner

Google Fotos: nicht geteilte Bilder sind öffentlich aufrufbar!

Google Fotos: Lokalen Speicher freiräumen


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22102 Artikel geschrieben.