Microsoft Patchday verschiebt sich auf 14. März

16. Februar 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Bei Updates kann mal etwas schiefgehen, das haben alle Hersteller, beziehungsweise deren Nutzer auch schon einmal erlebt. Aktuell hat Microsoft kurz vor Toreöffnung noch einmal auf die Bremse getreten. Statt des erwarteten Rollout des Februar Sicherheits-Updates kam…nichts. Nun meldet sich Microsoft zu Wort. Man habe in letzter Minute einen Fehler festgestellt, der einige Benutzer hätte treffen können. Aus diesem Grunde habe man sich dazu entschlossen, das Update nicht zu verteilen.

Humble Software Bundle (for PC Lovers) mit „Dashlane“ und mehr

15. Februar 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Neben dem recht bombastischen Humble Freedom Bundle mit quasi endlosen Games ist nun auch noch das Humble Software Bundle (for PC Lovers) erschienen: Hier kommen dann eben nicht die Gamer, sondern Liebhaber von allerlei Tools auf ihre Kosten. Bereits ab dem frei wählbaren Wunschpreis erhaltet ihr die drei Programme „System Mechanic 16.5“ (Lizenz für ein Jahr, nur für Neukunden), „Air Parrot 2“ (zwei unbeschränkte Lizenzen) und „EaseUS Partition Master Pro 11.9“. Speziell „Air Parrot 2“ könnte für einige von euch ganz interessant sein.

Apple Wireless Keyboard mit Windows nutzen

15. Februar 2017 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Es ist schon eine Weile her als ich zuletzt über die nun folgende Thematik berichtet habe. Im Juli 2009 beschrieb ich hier im Blog, wie man denn eine Apple-Tastatur am Windows-PC betreibt. Da mag man fast lachen, gibt es doch auf dem Markt der Tastaturen einige Schätzchen, die man stattdessen nutzen könnte. Aber es gibt sie halt, die Menschen, die auch am Window-PC eine Apple-Tastatur nutzen wollen. Das ist grundsätzlich direkt möglich, lediglich Sondertasten sind immer so ein Ding. Die Software, die ich 2009 erwähnte, ist mittlerweile eingestellt, das letzte Update geschah im Jahr 2010. Das sind umgerechnet 85 Internet-Jahre.

Lenovo Yoga 720: Neue 2-in-1-Notebooks mit 13,3 bzw. 15,6 Zoll und Intel Kaby Lake

10. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: André Westphal

Lenovo wird zum Mobile World Congress 2017 Ende des Monats nicht nur neue Smartphones vorstellen, sondern auch neue Notebooks bzw. Tablets. Dazu zählen dann auch die Yoga 720, welche der Hersteller schon versehentlich auf seiner Website mit allen Daten öffentlich gemacht hatte. Wie es dann so ist, entfernte Lenovo zwar wieder die Produktseiten, im Google Cache sind sie aber noch vorhanden. So wird es zwei Lenovo Yoga 720 geben – eine Variante mit 13,3 und eine mit 15,6 Zoll Diagonale. Beide 2-in-1-Geräte sollen wahlweise mit 1080p oder gar Ultra HD, also vollen 3.840 x 2.160 Bildpunkten, zu haben sein.

Microsoft gibt unverhofft Infos zum neuen Design von Windows 10 preis

9. Februar 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Ich hatte bereits letztes Jahr einmal über eine kommende Frischzellenkur für die Oberfläche von Windows 10 gebloggt. Auf dem Windows Developer Day hat Microsoft nun selbst erstmals einen kleinen Ausblick auf die Neuerungen gegeben. Einzelne Screenshots sind aufgrund ihrer zum Teil niedrigen Auflösung zwar noch nicht so aussagekräftig, geben aber einen Fingerzeig auf Microsofts Basteleien. Beispielsweise will Microsoft ein Design-Feature namens „Acrylic“ einführen, was nach bisherigem Eindruck eine Art modernere Version der Vista-Oberfläche Aero darstellt.

Affinity Photo und Affinity Designer nun als Testversion für Windows verfügbar

9. Februar 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Affinity Photo und Affinity Designer sind Bildbearbeitungs-Apps, die letztes Jahr auch den Sprung auf die Windows-Plattform geschafft haben. Man kann die beiden Programme ein bisschen als Alternative zu Adobes Angeboten sehen. Großer Vorteil: Mit einer Einmalzahlung ist alles erledigt, kein Abo, keine versteckten Kosten. Allerdings musste der Kunde bislang blind kaufen, um die beiden Programme auszuprobieren. Das ändert sich, denn ab sofort steht eine Testversion für Windows zur Verfügung. So kann man in Ruhe schauen, ob man mit den Programmen klar kommt, beziehungsweise diese die eigenen Anforderungen erfüllen.

Microsoft veröffentlicht den Windows 10 Insider Preview Build 15031

9. Februar 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: André Westphal

Microsoft hat den neuen Windows 10 Preview Build 15031 für Insider angekündigt. Für diejenigen von euch, die im Fast Ring unterwegs sind, sollte der neue Build bereits ab sofort zur Verfügung stehen. Beispielsweise gibt es nun ein kompaktes Overlay-Fenster. Dadurch könnt ihr in einem kleinem Bereich z. B. einen Video-Chat weiterlaufen lassen, während ihr eure E-Mails nachschaut. Entwickler können das Feature bereits ab sofort in ihre UWP-Apps einbinden. Wechselt eine App dann in den „Compact Overlay Mode“, bleibt die Anwendung als kleines Fenster geöffnet, auch wenn der Nutzer das Programm wechselt.

Opera 43: PGO, verbesserte Link-Auswahl und schnellere Anzeige von Webseiten

7. Februar 2017 Kategorie: Apple, Internet, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Opera Browser ist in Version 43 für den Desktop verfügbar. Mit dieser Version wird das Laden von Webseiten beschleunigt. Wobei es eigentlich nicht das Laden an sich ist, sondern eher die Anzeige, wenn man einen Link anklickt. Diesen hat Opera dann nämlich bereits im Hintergrund geladen und kann die Seite direkt darstellen. Die Funktion wird zudem im Laufe der Zeit besser, da sich Opera merkt, wie der Nutzer surft. Werden bestimmte Seiten immer wieder aufgerufen, laden diese bereits, wenn man nur die Anfangsbuchstaben in die Adresszeile tippt.

Fallout Shelter: Ab 7. Februar für Windows und Xbox One als „Play Anywhere“-App erhältlich

4. Februar 2017 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Fallout Shelter war so ein kleiner, beziehungsweise großer, mobiler Überraschungshit. Eigentlich als kleine Promo-App für den Release von Fallout 4 gedacht, schlug aber ein wie eine Bombe. Kostenloser Download und keine aufdringlichen In-App-Käufe (die es zwar gibt, aber alles andere als nötig sind) waren die Formel für den Erfolg. Eine Version für Windows gibt es zwar bereits, allerdings kommt das Game nächste Woche als „Xbox Play Anywhere“-App in den Windows Store. Gespielt werden kann es dann auf PCs und der Xbox One, der Spielstand wird synchronisiert. Auch diese Versionen werden kostenlos spielbar sein.

Skype: Ältere Versionen für Windows und Mac können ab März nicht mehr genutzt werden

4. Februar 2017 Kategorie: Apple, Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Skype hat neue Versionen seiner Desktop-App für Windows und macOS veröffentlicht. Die Änderungen sind wenig spannend, dennoch dürfte sich das Update recht gut verkaufen. Denn es bringt eine größere Umstellung bei Skype, statt Peer-to-Peer wird künftig über die Cloud verbunden. Dieser neuen Infrastruktur ist es auch zu verdanken, dass ältere Versionen von Skype bald nicht mehr unterstützt werden. Ab dem 1. März wird Skype beginnen, Logins über die „alten“ Clients nicht mehr zu ermöglichen. Betroffen sind unter Windows Versionen älter als 7.16 und unter macOS die Versionen 7.0 bis 7.16. Die neue Version von Skype – erhältlich an dieser Stelle – soll für eine bessere User Experience sorgen, „leichter“ und schneller sein als die Vorgängerversion.