Microsoft „Project Evo“: Die Zukunft von Gaming und Mixed-Reality?

artikel_windowsMicrosoft hat in einem neuen Blogbeitrag nicht nur angekündigt, das Windows 10 bald via Emulation mit Qualcomm-Prozessoren kompatibel sein wird, sondern hat auch an seinen langjährigen Partner Intel gedacht: Gemeinsam plant man mit „Project Evo“ quasi eine neue Zukunft für Gaming und auch Mixed Reality. Dabei bündelt Project Evo laut Microsofts Erklärung verschiedene Techniken. Beispielsweise soll Cortana in die Lage gelangen auch aus größeren Entfernungen Sprache zu verarbeiten: Etwa in dem Szenario, in welchem der Anwender in der anderen Ecke des Raumes herumwühlt und trotzdem ein Kommando abgeben möchte.

Windows 10 Insider Preview Build 14986 für PC veröffentlicht

artikel_windowsNeues Update-Material gibt es für Teilnehmer am Windows 10 Insider Programm. Microsoft hat Windows 10 Insider Preview Build 14986 für PCs veröffentlicht. Neuerungen gibt es zahlreich, von kleineren Dingen bis hin zu größeren wie den neuen Fähigkeiten von Cortana. Microsofts persönlicher Assistent versteht nun weitere Befehle, man kann den PC per Sprache auch herunterfahren, neu starten, sperren oder einfach die Lautstärke der Medienwiedergabe regeln. Solltet Ihr Cortana auf Englisch nutzen, können sogar Apps wie iHeartRadio oder TuneIN via Sprache gesteuert werden. Das funktioniert auch bei gesperrtem PC, aber vorerst eben nur auf Englisch.

Affinity Photo final für Windows veröffentlicht, Update der Mac-Version

affinity iconSeit knapp einem Monat können interessierte Windows-Nutzer die Public Beta von Affinity Photo ausprobieren. Jetzt ist die bereits vom Mac bekannte „Photoshop-Alternative“ final für Windows verfügbar. Statt auf ein Abo-Modell setzt Affinity bewusst auf eine Einmalzahlung. Bis 22. Dezember bezahlt man 39,99 Euro für das Programm, danach werden 49,99 Euro fällig. Für ein Bildbearbeitungsprogramm mit einem Umfang wie dem von Affinity Photo ein sehr günstiger Preis. Die Windows-Version steht der Version für den Mac in nichts nach, auch das aktuelle Update auf Version 1.5 steht für beide Plattformen zur Verfügung.

Telegram 3.15 integriert IFTTT und lässt Chats in der Übersicht anpinnen

Artikel_TelegramDer Telegram-Messenger erhält wieder einmal neue Funktionen. Diese sind diesmal nicht auf den Messenger selbst beschränkt, sondern integrieren auch andere Dienste. Unterstützt wird IFTTT (If This Then That). Über 360 Services lassen sich so direkt mit Telegram nutzen. Zur Aktivierung muss man den IFTTT-Bot in einen Chat einbinden, im Anschluss kann man dann Rezepte einbinden oder eigene erstellen. So kann man beispielsweise Instagram-Posts direkt automatisch in einen Telegram-Chat bringen oder sich informieren lassen, wenn man bei Facebook auf einem Foto markiert wird. Die Möglichkeiten sind vielfältig, die Liste mit fertigen Applets findet Ihr auf dieser Seite.

Microsoft bringt Windows 10 auf Qualcomm Snapdragon-Prozessoren

artikel_windowsFehlenden Mut und Ideenlosigkeit kann man Microsoft dieser Tage wahrhaft nicht vorwerfen. Es hat sich einiges getan, seit man Satya Nadella ans Ruder gelassen hat. Das betrifft nicht nur die Cloud, sondern geht auch in andere Soft- und Hardware-Bereiche. Die sprichwörtliche Hölle ist zugefroren und so gab es doch Interessantes zu sehen, was auch Intel interessieren dürfte. So gab Microsoft auf der Entwicklerkonferenz WinHEC in China bekannt, dass kommende Qualcomm-Prozessoren in der Lage sein werden, x86-Anwendungen auszuführen. Boom.

Enpass 5.2.4 ab sofort mit Cortana-Unterstützung

enpass-cortanaEnpass unterstützt ab der neuen Windows Universal Platform App (UWP) in Version 5.2.4 nun auch Cortana und Windows Hello bzw. umgekehrt. Ihr findet die neue Version direkt im offiziellen Windows Store. Das bedeutet letzten Endes, dass sich Enpass nun auch über Microsofts digitale Assistentin öffnen lässt. Das funktioniert allerdings nur dann, wenn eure Regions- und Spracheinstellungen in Windows bzw. Cortana und Enpass identisch sind. Dürfte bei den meisten Anwendern jedoch automatisch der Fall sein. Auch an Smartphones mit Windows 10 Mobile funktioniert die Verbindung von Cortana und Enpass ab der neuen App-Version.

DxO Optics Pro 9: Bildbearbeitung für Windows und macOS kostenlos zu haben

DxO_OpticsPro_9Schnäppchenjäger können wieder einmal eine ältere Version von DxO Optics Pro für Windows und macOS kostenlos erhalten. Das Programm ist mittlerweile bei Version 11 angekommen, verschenkt wird Version 9. DxO Optics Pro 9 bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Aufnahmen, lässt sich aber dennoch einfach bedienen. Eine Liste der mit DxO Optics Pro unterstützten Kameras findet Ihr an dieser Stelle, falls dies für Euch von Bedeutung ist. Was Ihr tun müsst, um das Programm kostenlos zu erhalten? Auf dieser Seite Eure E-Mail-Adresse eingeben, eventuell den Haken bei der Newsletter-Bestellung entfernen und absenden. Download-Links und Seriennummern kommen dann direkt per Mail.

Windows 10 Notebook als mobiler Hotspot

artikel_windowsAus der Abteilung: Gedächtnisstütze. Kurzer Tipp, falls ihr mal mit eurem Windows 10-Notebook unterwegs seid und nur ein LAN-Anschluss zur Verfügung steht, ihr mit euren mobilen Geräten auch in ein drahtloses Netzwerk wollt. Dieser Fall kann eintreten, wenn ihr mal in Hotels unterwegs seid. Windows 10 erlaubt mittlerweile das native Erstellen eines Hotspots, in grauer Vorzeit musste man hier mit zusätzlicher Software basteln. In den Systemeinstellungen unter „Netzwerk und Internet“ findet ihr unter „Mobiler Hotspot“ die Möglichkeit, das Internet am LAN-Anschluss über die WLAN-Verbindung eures Laptops freizugeben. Der Nutzer kann hier den gewünschten Namen des Drahtlosnetzwerkes und ein Passwort vergeben, damit andere Nutzer nicht so in das aufgespannte WLAN kommen. Das Ganze klappt logischerweise nicht nur mit Notebooks. Microsoft hat ein entsprechendes Hilfethema auf dieser Webseite.

Windows 10: Verbreitung im November – und so sieht es bei uns im Blog aus

netmarketshare_nov_16Der letzte Monat im Jahr 2016 hat begonnen und wie auch in der Vergangenheit ist dies eine gute Gelegenheit, um die Statistiken des letzten Monats zu wälzen: Auf der einen Seite haben wir natürlich wie gewohnt unsere Daten, die einen groben Überblick über die Verteilung der genutzten Betriebssysteme hierzulande liefern. Nicht minder interessant ist aber der Vergleich zu den weltweiten Daten, die wie üblich von Netmarketshare statistisch erfaßt werden und eine bessere Übersicht der genutzten Betriebssysteme samt einzelner Versionen darstellen – so auch diesmal.

Junk Jack für den Desktop veröffentlicht, iOS-Retro-Version aktuell kostenlos

artikel_ipad_appsWer sich für Spiele wie Terraria oder Minecraft begeistern kann, kennt Junk Jack vielleicht bereits. Es handelt sich dabei um ein 2D-Sandbox-Game, das den Abbau von Materialien und das Craften neuer Objekte ermöglicht. Grob umrissen zumindest. Junk Jack ist ab sofort via Steam für Windows, macOS und Linux verfügbar. Ein Grund zum Feiern, dachte sich der Entwickler und macht die iOS-Version von Junk Jack Retro für eine Woche kostenlos. Junk Jack Retro kommt mit Retro Style Pixel Art daher, wie der Name schon vermuten lässt. Die Steuerung basiert auf Gesten und kann in den Einstellungen noch angepasst werden.



Seite 1 von 48212345678910...Letzte »