MacHeist nano Bundle 5: 7 Mac Apps für knapp 15 Euro

17. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Während beim aktuellen Humble Bundle Spieler auf ihre Kosten kommen, beschäftigt sich das MacHeist nano Bundle 5 mit Programmen, die die Arbeit mit dem Mac erleichtern sollen. Insgesamt gibt es 7 Apps im Bundle, sollten sich mehr als 10.000 Käufer finden lassen, gibt es noch ein achtes Programm dazu. Das Bundle wird zum Festpreis von 19,95 US-Dollar (rund 15 Euro) angeboten. 5 Tage habt Ihr noch Zeit, um Euch das Bundle an dieser Stelle zu sichern, die enthaltenen Apps findet Ihr unten.

nanoBundle5

iTunes Pass ab sofort auch in Deutschland nutzbar

17. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über das Passbook-Element iTunes Pass hatten wir schon berichtet, als dieses in Japan startete. Jetzt ist das Feature auch in Deutschland verfügbar, muss allerdings etwas versteckt aktiviert werden. Einmal aktiviert, habt Ihr so die Möglichkeit, Guthaben zu Eurem iTunes Account hinzuzufügen, wenn Ihr in einem Apple Store seid. Dort zückt Ihr nämlich einfach Passbook, zeigt den QR-Code (und lasst ihn scannen) und teilt dem Apple Store Mitarbeiter mit, in welcher Höhe der Aufladebetrag sein soll.

iTunesPass_01

Pixelmator: Mac-Bildbearbeitung mal wieder zum halben Preis

16. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

PixelmatorPixelmator, ein richtig tolles Bildbearbeitungsprogramm für euren Mac, ist mal wieder rabattiert im Verkauf. Schlägt die Bildbearbeitung normalerweise mit knapp 29 Euro zu Buche, so kostet sie derzeit 14,49 Euro. Was ich in den letzten Jahren so auf dem Mac gesehen habe ist, dass Pixelmator wohl definitiv das Programm für Leute ist, die in der Einsteiger- und semi-professionellen Ecke unterwegs sind (ja, Profis können damit aber auch arbeiten).

Pencil by FiftyThree: iPad Stylus ab sofort auch in Deutschland verfügbar

16. Juli 2014 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Paper by FiftyThree ist eine App, mit der sich Zeichnungen anfertigen lassen. Funktioniert auf dem iPad ohne Stylus eher so meh, deshalb gab es relativ zeitig nach der App den passenden Stylus namens Pencil. Dieser verbindet sich mittels Bluetooth mit dem iPad, mit der Spitze wird gezeichnet, das andere Ende dient als digitaler Radiergummi. Pencil gibt es ab sofort endlich auch in Deutschland. Über Amazon lässt sich der Stylus für 59,90, bzw. 74,90 Euro kaufen.

Pencil_FiftyThree

Apple und IBM gehen Partnerschaft ein

15. Juli 2014 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Fast könnte man meinen, die Hölle friert zu, denn zwei einst große Rivalen machen gemeinsame Sache und haben eine Partnerschaft verkündet, die die Businesskunden bedienen soll – “Big Blue” IBM und Apple. Die Partnerschaft, die weltweit gilt, soll laut Aussage der beiden Firmen die Sparte “Enterprise Mobility” verändern.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105

Hierfür sollen in einer neuen Kategorie über 100 branchenspezifischen Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps exklusiv für das iPad und das iPhone erschaffen werden. Ferner sollen spezielle, für iOS optimierte Cloud-Services bereitgestellt werden, einschliesslich Management der Geräte, Sicherheit, Analytik und mobile Integration, zudem wird es maßgeschneiderte Buisness-Lösungen für den Support und AppleCare geben.

Apple startet iTunes Pass in Japan: Direktaufladung im Apple Store möglich

15. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit dem iTunes Pass, der in Japan gerade an den Start ging, haben Nutzer von iOS-Geräten eine noch einfachere Möglichkeit, Guthaben auf ihren iTunes Account zu bekommen. Der iTunes Pass wird in Passbook gespeichert. Kauft man nun in einem Apple Store Guthaben für iTunes, erhält man nicht mehr eine Guthabenkarte, sondern lässt einfach den iTunes Pass scannen und erhält sofort das Guthaben im iTunes Account gutgeschrieben.

iTunes_Pass

iCloud Mail funktioniert für wenige Nutzer nicht

14. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert: Seit gestern Abend funktioniert für einige Nutzer Apples iCloud Mail nicht korrekt. Dies ist auf der Status-Seite für Apple-Dienste zu sehen. Ebenfalls erfährt man dort, dass lediglich 0,1% der Nutzer betroffen sein sollen und der E-Mail-Empfang gestört ist. Falls Ihr also keine Mails mehr über iCloud empfangen könnt, wundert Euch nicht, Apple ist sich dessen bewusst. Erstaunlich ist der lange Zeitraum, da es bereits seit gestern um 22:30 Uhr zu Problemen kommt. In der Regel halten solche Ausfälle immer nur kurz an.

iCloud_Mail

Sim City 4: Deluxe Edition aktuell für knapp 4 Euro (Mac)

12. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

StackSocial hat in der Regel günstige Software-Bundles im Angebot, heute gibt es aber ein Einzel-Game zu kleinem Preis. 4,99 US-Dollar (3,66 Euro) werden für Sim City 4: Deluxe Edition fällig. Für diesen Betrag erhält man einen Code, den man über Steam einlösen kann. Die Deluxe Edition enthält neben Sim City 4 auch das Rush Hour Expansion Pack. Im Vergleich dazu werden im Mac App Store für den Spieleklassiker 17,99 Euro vom Konto abgebucht.

SimCity4

iTunes 11.3, Apple TV 6.2 und iOS 8: iTunes Extras für HD-Filme ab sofort verfügbar

10. Juli 2014 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert: Apple hat eine neue Version von iTunes veröffentlicht. Diese beinhaltet iTunes Extras für HD-Filme. Diese Extras werden bereits gekauften Filmen hinzugefügt, sofern sie dafür angeboten werden. Extras können Making-of-Videos, Kurzfilme, hochauflösende Bildergalerien, Kommentare des Regisseurs, zusätzliche Szenen und mehr sein. Die Extras sind zudem via Apple TV verfügbar (ab Version 6.2) und werden ab Herbst dann auch mit iOS 8 verfügbar sein, wie im Changelog zu lesen ist. Den Download von iTunes 11.3 für PC oder Mac findet Ihr direkt bei Apple, falls Ihr iTunes nicht installiert habt und somit nicht einfach updaten könnt.

iTunes11_3

Find my iPhone: Apple gibt Google den Korb

8. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Apple wird anscheinend nach Abschluss der Betaphase, die derzeit unter beta.icloud.com läuft, den Dienst “Find my iPhone” von Google Maps auf Apple Maps umstellen. Bislang nutzt der Dienst zum Lokalisieren eurer iOS-Geräte die Dienste von Google, auf der Beta-Seite ist allerdings die Apple Maps-Variante zu finden. Die häufig kritisierten Apple Maps sollten sicherlich dafür ausreichen, verschwundene Geräte zu lokalisieren. Innerhalb der iOS-App setzt man seit 2012 auf die Apple Maps-Lösung.beta icloud



Seite 3 von 188123456...Letzte »