Apple iPad: iPad Pro 10,5 im Jahr 2017, AMOLED-Bildschirme 2018?

15. August 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
Apple_logo_black.svgWährend die Nexus-Gemeinde schon über Konkretes spricht – nämlich die Optik des neuen Nexus 2016, geht es bei Apple – ausgenommen das iPhone 7 – noch etwas ruhiger zu. Da wird über die Tablet-Reihe gemutmaßt, mal wieder von Analysten bei KGI Securities. Die haben sich in der Vergangenheit als recht treffsicher erwiesen, wenn ich die Archive unseres Blogs durchlese. Dennoch muss man natürlich bedenken, dass man, sofern man viel spekuliert, auch unter Umständen mehr Treffer landen kann. Und was sagen die Analysten so? Angeblich kommt ein neues iPad. Das ist nichts besonderes, das ist sicher – aber der Formfaktor ist es dann wohl, der den Unterschied machen soll.

MediathekView 12 erschienen: Streaming oder Download von Mediathek-Inhalten

15. August 2016 Kategorie: Apple, Streaming, Windows, geschrieben von: caschy
mediathekviewVielen Nutzern im Netz ist sicherlich die Open Source-Software MediathekView bekannt. Ein Programm, welches euch die Aufzeichnung (sprich: den Download) von Sendungen aus den öffentlich-rechtlichen Mediatheken erlaubt. Das ganze Verhalten von Nutzern hat sich in den letzten Jahren verschoben. Praktische Tools zum Schauen von Mediathek-Inhalten waren rar, heute sieht das anders aus. Inhalte lassen sich auf fast jeder Plattform bequem konsumieren, des Weiteren gibt es einige Dienste, die die Inhalte der öffentlich-rechtlichen Sender konservieren.

„Rome: Total War“: Strategiespiel-Klassiker kommt für Apple iPad

12. August 2016 Kategorie: Apple, Games, iOS, Mobile, geschrieben von: André Westphal
rome total war logo„Rome: Total War“ gilt als Klassiker im Genre der Strategiespiele: Ich selbst habe das Spiel zugegebenermaßen nur mal bei einem Freund angespielt. So fehlte mir bei Erscheinen im Jahr 2004 ein ausreichend potenter PC. Außerdem bin ich sehr mies im Mikromanagement, das derlei Games erfordern. Dazu ist meine Ungeduld beim Gamer zu groß, war mir beispielsweise auch in Stealth-Spielen wie „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“ regelmäßig zum Verhängnis wird. Solltet auch ihr „Rome: Total War“ damals verpasst haben, aber ein halbwegs aktuelles Apple iPad besitzen, habt ihr Glück: Das Spiel erscheint laut Sega bald für die Tablets aus Cupertino.

Eye-Fi X2U: Neues Tool macht alte Karten weiter nutzbar

11. August 2016 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier
eyefiDie Eye-Fi SD-Karten sind eine praktische Sache. Ein Kartenlesegerät oder ein Kabel sind nicht nötig, Inhalte können via WLAN von und zu der Karte übertragen werden. Dumm nur, wenn der Hersteller plötzlich die dahinter stehenden Server abschaltet, die Karten werden dann nämlich unbrauchbar. So war Anfang Juli auch die Meldung für die Karten der Pro X2-Serie. Damit die Karten aber nicht nur eine normale SD-Karte sind, sondern weiterhin auch via Funk Daten übertragen können, wurde ein neues Tool angekündigt, welches nur lokal funktioniert, also auch unabhängig von den Servern, die abgestellt werden.

Apple MacBook Pro: Neue Modelle kommen, aber noch nicht Anfang September

10. August 2016 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
Apple_logo_black.svgApple bereitet aktuell seine erste, umfassende Generalüberholung der MacBook Pro vor. Eigentlich hatten wir wohl alle damit gerechnet, dass Apple jene am 7. September  vorstellen würde – für jenes Datum hat man in Cupertino angeblich ein Event angesetzt. Und was sollen die neuen Apple MacBook Pro bieten? Apple selbst schweigt wie gewohnt. Die Gerüchteküche sprudelt hingegen vor vermeintlichen Angaben. Etwa sollen die neuen MacBook Pro, welche Überraschung, dünner sein als aktuelle Modelle, mehr CPU- und GPU-Leistung bieten sowie eine Touchscreen-Leiste für Zusatzfunktionen integrieren.

Apple iOS 10 Beta 5 veröffentlicht (Public Beta 4 ebenfalls)

9. August 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
ios 10Solltet ihr Zugriff auf einen Entwickler-Account bei Apple haben oder ein bei einem Entwickler eingetragenes Gerät euer Eigen nennen, dann darf ab sofort wieder eine neue iOS-Beta ausprobiert werden. Apple hat am heutigen Dienstag die fünfte Beta von iOS 10 veröffentlicht, dem neuen Betriebssystem, welches im September 2016 final erscheinen wird. Die Neuerungen der ersten Betaversion haben wir bereits in Text und Bild in diesem Beitrag niedergeschrieben, bei nennenswerten Neuerungen werden wir auch zur fünften Beta die Neuerungen zusammentragen. Nutzer ohne Entwickler-Account haben seit einiger Zeit die Möglichkeit, iOS 10 auch in einer öffentlichen Version zu testen, diese dürfte schon sehr bald folgen – ist meistens eine Sache von wenigen Tagen. Falls ihr an der Beta von Apple iOS 10 bzw. Mac OS Sierra teilnehmen möchtet, findet ihr alle weiteren Informationen direkt bei Apple. Hier könnt ihr euch anmelden, um die Downloads direkt zu erhalten. Update: Public Beta ist auch da, hier ist man bei iOS 10 Beta 4.

macOS: CloudMounter bindet Cloud-Speicher als Laufwerk ein, kostet derzeit 1,99 Euro

9. August 2016 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy
cloudmounterDas ging flott. Vor ein paar Tagen stellte ich hier im Blog noch CloudMounter vor. Diese App erlaubt es euch, Cloud-Speicher wie normale Laufwerke am Mac zu behandeln. So lassen sich eigene WebDAV- oder auch FTP-Server ansprechen, aber auch Dropbox, OneDrive oder der Google Drive. Ihr habt direkten Zugriff, müsst als nicht zwingend einen Client der besagten Dienste nutzen. Ich kritisierte in meinem Kurztest die Tatsache, dass die App in der Standardausgabe recht teuer ist (knapp 30 Euro) und zudem nur für einen Mac gedacht ist. Im Rahmen des „2 Dollar Tuesday“ wird die App derzeit aber für 1,99 Euro im Mac App Store angeboten, definitiv kein so schlechtes Angebot, wenn man solche App ausprobieren möchte oder benötigt.

Schnellere Apple Watch 2 mit GPS und Barometer soll noch dieses Jahr kommen

8. August 2016 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_applewatchDie Apple Watch ist seit weit über einem Jahr auf dem Markt und bisher gibt es noch keine offiziellen Anzeichen für ein Nachfolgemodell. Glaubt man KGI-Analyst Ming-Chi Kuo, wird es dieses Jahr noch so weit sein, dann soll es aber nicht nur eine neue Apple Watch geben, sondern gleich zwei. Ein neues Modell soll mit einem schnelleren Prozessor, GPS, einem Barometer, einem stärkeren Akku und verbesserter Wasserfestigkeit kommen. Aber es soll auch ein Upgrade des ersten Modells geben, ohne größere technische Neuerungen, dafür wasserfester und noch einmal günstiger.

macOS: CloudMounter bindet Cloud-Speicher als Laufwerk ein

8. August 2016 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy
cloudmounterEs dürfte heutzutage nur noch wenige Einsatzbereiche für Software geben, die den im Web verfügbaren Speicher als Laufwerk in das System mounten. Verschiedene Lösungen gibt es da auf dem Mac, mit größerem Leistungsumfang ausnahmslos kostenpflichtig. Was machen die Lösungen? Sie holen Dropbox, Google Drive, FTP und Co als echtes Laufwerk ins Dateisystem und erlauben so diverse Operationen, ohne dass der Client des eigentlichen Dienstes benötigt wird. CloudMounter heißt eine relative frische Software, die ebenfalls bezahlt werden will – und dies nicht zu knapp. Was die Software derzeit an Diensten unterstützt? Google Drive, Dropbox, Microsoft OneDrive, Amazon S3, FTP, SFTP oder auch einen WebDrive-Zugang. Sind die jeweiligen Zugänge eingerichtet, so kann man diese direkt ins Dateisystem einbinden. Kopieren, Verschieben und Löschen – alles ohne den eigentlichen Client möglich. Was der Spaß kostet? 29,95 Dollar.

Apple soll Bluetooth-Headset mit eigenem BT-Chip zusammen mit nächstem iPhone vorstellen

6. August 2016 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_appleBald sind die Spekulationen und Mutmaßungen zum nächsten iPhone erst einmal vorbei. Mitte September dürfte die Vorstellung über die Bühne gehen. Je näher dieser Zeitpunkt rückt, desto mehr Informationen möchte manch einer haben, so wie eine Quelle von Forbes, die über Apples Bluetooth-Headset bescheid wissen soll. Das neue iPhone – oder mindestens eins der neuen iPhones – soll ohne Kopfhöreranschluss kommen. Die Verbindung zwischen iPhone und Kopfhörer erfolgt via Lightning Port oder eben Bluetooth. Nun haben Bluetooth-Headsets für gewöhnlich eine miese Akkulaufzeit und haben verbindungstechnisch dem einfachen einstöpseln via Kabel das Nachsehen.



Seite 3 von 32312345678910...Letzte »