Google Inbox mit Safari nutzen oder: User Agent dauerhaft ändern

11. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Safari ist durchaus ein brauchbarer Browser. Brauchbar ist aber auch ein recht schwammiger Ausdruck, denn meiner Ansicht nach ist Safari ab und an etwas schwach auf der Brust, gerade, wenn es um Mehrwert-Erweiterungen geht. Da macht wohl keiner Chrome und Firefox was vor und doch wird Safari von vielen OS X-Nutzern genutzt. Sind diese allerdings an Googles Mail-Dienst Inbox interessiert, dann schauen sie erst einmal dumm aus der Wäsche, denn das sich in der Testphase befindliche Google Inbox funktioniert erst einmal nur mit Google Chrome.Bildschirmfoto 2015-01-11 um 15.40.45

OS X Yosemite: Spotlight-Suche ignoriert Mail-Einstellungen, lädt Inhalte von externen Servern

11. Januar 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple, nach eigenen Angaben sehr viel wert auf die Privatsphäre der Nutzer legend, hat wieder einmal gepatzt. Wer unter OS X die Spotlight-Suche und das von OS X mitgelieferte Mail-Programm nutzt, verrät unter Umständen mehr über sich als einem lieb ist. Das Problem ist die Vorschau von Spotlight, die Einstellungen der Mail.app ignoriert. Hat man in der Mail.app festgelegt, dass Bilder aus E-Mails nicht automatisch geladen werden (diese ermöglichen ein Tracking durch den Versender, “Tracking-Pixel”), werden diese über die Vorschau der Spotlight-Suche dennoch geladen.

Spotlight_Mail

CloudyTabs 1.5 erschienen: iCloud Tabs für Nicht-Safari-Nutzer

11. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Im März 2014 stellte ich hier im Blog ein kleines und nützliches Tool für alle vor, die vielleicht einen Mac haben, aber an diesem nicht Safari nutzen, wohl aber auf ihrem iPhone oder iPad. Zwar haben Chrome und Safari jeweils Funktionen, die es ihnen erlauben, geöffnete Tabs anderer Geräte anzuzeigen, allerdings funktioniert dies nur von Chrome zu Chrome oder von Safari zu Safari.

cloudytabs

Tribler: Bittorrent-Client patzt bei Anonymisierungs-Feature, Update empfohlen

10. Januar 2015 Kategorie: Apple, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Tribler ist ein Bittorrent-Client, der ähnlich wie das TOR-Netzwerk die Verbindungen verschleiert und somit den Nutzer anonym machen sollte. Ursprünglich entwickelt wurde Tribler von niederländischen Studenten, mittlerweile wird der Bittorrent-Client von Wissenschaftlern aus über 20 Organisationen gepflegt. Das Anonymisierungs-Feature war schon immer mit Vorsicht zu genießen, darauf wiesen die Ersteller auch hin. Wie sich herausstellt mit gutem Grund, eine Sicherheitslücke sorgt dafür, dass man gar nicht so anonym unterwegs ist, wie man vielleicht erwartet hätte.

Tribler

Apple: erste Januar-Woche bricht App Store-Rekorde, Preiserhöhungen folgen

8. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eigentlich wollte ich Euch nur über die neuen Preise in Apples App Store informieren, die bis spätestens morgen bei allen angekommen sein sollten, da flattert auch gleich noch eine Pressemitteilung zu App Store-Rekorden in die Mailbox. Zufall? Interessant allemal, zumal die Preiserhöhungen in den App Store-Rekorden natürlich keine Beachtung finden. Interessant sind aber auch tatsächlich die Informationen, die Apple über den App Store herausgibt. Der 1. Januar war der erfolgreichste Tag für den App Store, seit es ihn gibt. In der ersten Woche 2015 wurden von den Nutzern knapp eine halbe Milliarde Dollar in Apps investiert.

AppsForRed

CES 2015: Incipio zeigt mit Apples HomeKit kompatible Heimautomatisierungs-Produkte

8. Januar 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Incipio kannte ich bisher vor allem durch gute Cases für iPhone und Co, der Hersteller kann aber auch technisch aufwändiger. Zur CES in Las Vegas zeigte Incipio nun Produkte aus dem Bereich der Heimautomatisierung, die mit Apples HomeKit kompatibel sind. Dabei handelt es sich um einen Steckdosen-Adapter, einen smarten Mehrfachstecker und einen Adapter für Leuchtmittel. Alle sind auch für die Nutzung über Siri ausgelegt. Im zweiten Quartal werden die drei Produkte dann zu einem sehr moderaten Preis ausgeliefert.

Incipio_HomeKit

Mac App Bundle bringt 10 Programme für 10 Dollar

8. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

StackSocial hat ein neues Bundle für Nutzer eines Mac parat. 10 für 10 gibt es, also 10 Programme für 10 Dollar (ca. 8,50 Euro). Die Programme sind bunt gemischt, alle sind kleine Helferlein, die die Nutzung des Mac oder des Web angenehmer gestalten sollen. Durch den Mix steigt aber auch die Wahrscheinlichkeit, dass für mehr Nutzer etwas Passendes dabei ist. Unten erfahrt Ihr, welche Programme das “10-for-$10 Mac App Bundle” für Euch in petto hat.

10for10

Mophie Juice Pack, Juice Pack Plus und Juice Pack Air für iPhone 6 und iPhone 6 Plus verfügbar

7. Januar 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Mophie Juice Pack Cases sind für viele das Mittel der Wahl, wenn es darum geht, dem Smartphone eine längere Akkulaufzeit zu verpassen. Gerade für iOS-Geräte sind sie sehr beliebt und so warteten energiehungrige Nutzer schon auf passende Cases für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Diese gibt es nun, obwohl man auch deutlich sagen muss, dass die Akkulaufzeit der neuen iPhones auch ohne Zusatz-Case einen enormen Sprung gemacht hat. Drei verschiedene Ausführungen der neuen Juice Packs gibt es.

Mophie_iP6

Apple: 68 Prozent der iOS-Geräte laufen mit iOS 8

7. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple hat in seinem Entwickler-Bereich neue Zahlen zur Verteilung von iOS veröffentlicht. Apple wertet hier die Besuche im App Store aus, die jetzt veröffentlichten Zahlen stammen vom 5. Januar 2015. Heißt also im Prinzip nur, dass an diesem Tag folgende Verteilung im App Store gemessen wurde. Google geht bei der Erhebung seiner Verteilungszahlen auf die gleiche Weise vor. Bei Apple ist dies alles sehr übersichtlich. Es gibt nur iOS 8, iOS 7 und frühere Versionen. Kleinere Releases werden nicht einzeln erfasst, was natürlich zu viel plakativeren Zahlen führt.

iOS_Verteilung_0115

Apple Watch soll Ende März auf den Markt kommen

7. Januar 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy

Apple Watch

Kurz notiert: Dass die Apple Watch im Frühjahr 2015 auf den Markt kommt, das verrät bereits die Homepage von Apple. Laut aktueller Gerüchte feilt das Unternehmen gerade an der finalen Fertigstellung der Software und bereits bis Ende März 2015 soll die Smartwatch von Apple auf den Markt kommen. Herbeigezogen werden diese Zeitangaben aufgrund der Aussagen diverser Quellen. Diese Informanten sollen Mitte Februar bereits einen Intensivkurs zur Apple Watch bekommen, damit die Mitarbeiter im Store entsprechend geschult sind, wenn die Kunden Fragen haben. Die Apple Watch wird als Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition zu haben sein. Ich bin gespannt, wann die Apple Watch nun genau erscheint und was sie leistet. Testen werde ich den Spaß auf jeden Fall mal – alleine schon, um den Unterschied zu Android Wear zu beleuchten. Nach bisherigen Informationen kostet die Apple Watch in der Grundausstattung um 350 Dollar.



Seite 10 von 229« Erste...8910111213...Letzte »