Apple aktualisiert GarageBand und Logic Pro X

18. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Solltet ihr im Bereich Musik unterwegs sein – ob als Amateur oder professioneller Anwender, dann kennt ihr vielleicht Apples Software GarageBand und Logic Pro X. Da gibt es nun Updates zu vermelden, recht große sogar auf den Plattformen iPhone, iPad und Mac. GarageBand 2.2 für iOS verfügt nun beispielsweise über den Synthesizer Alchemy sowie einen neuen Sound Browser der das Durchsuchen von Instrumenten und Patches erleichtern soll. Logic Pro X 10.3 wird ein noch stärkeres Werkzeug für  Anwender, bekommt ein moderneres Interface, neue Funktionen für die professionelle Audioproduktion sowie Unterstützung der Touch Bar auf dem neuen MacBook Pro, die kontext-sensitive Steuermöglichkeiten via eurer Fingerspitzen erlaubt. Solltet ihr euch für die beiden Apps interessieren, findet ihr die aktualisierten Versionen – inklusive des meterlangem Changelogs – im App Store.

OS X El Capitan: Fehlerbereinigtes Security Update 2016-003 ist da

18. Januar 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Solltet ihr noch nicht auf macOS Sierra setzen, stattdessen auf den Vorgänger OS X El Capitan, so konnte es in der Vergangenheit zu Problemen nach einem Update kommen. Kernel Panic oder Hänger wurden von einigen Nutzern betroffener Macs vermeldet. Aus diesem Grunde hat Apple ein fehlerbereinigtes Update mit der Bezeichnung Security Update 2016-003 in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch veröffentlicht. Dieses kann auch manuell, aber natürlich auch über den App Store installiert werden. Das veröffentlichte Update schließt ferner bekannt gewordene Sicherheitslücken. 717 MB sind zu stemmen, vorausgesetzt wird  OS X El Capitan 10.11.6.

Calendar 366 Plus: Kalender für macOS-Menüleiste derzeit stark reduziert

17. Januar 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kalender auf allen möglichen Plattformen waren hier im Laufe der Jahre immer wieder mal ein Thema bei uns. Persönlich setze ich derzeit unter iOS auf Fantastical, unter Android ist wechselndes Programm angesagt, mit leichtem Fokus auf den aCalendar. Zuerst genannter Fantastical ist auch auf der OS X-Plattform zu haben, liegt aber bei rund 40 Eur0. Dafür gibt es den Kalender als solches, dazu eine Mini-App über die Menüleiste des Macs. Täuschend ähnlich dieser Menü-App von Fantastical kommt Calendar 366 Plus daher. Diese Programm ist aktuell für 1,99 Euro zu haben.

MacBook Pro: neue Verbraucher in der Akkuanzeige, „Kaby Lake“-Upgrade dieses Jahr

17. Januar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Zwei Neuigkeiten zum MacBook Pro gibt es, eine davon eher aus der Kategorie „ach nein, sag bloß, wirklich?“ Das MacBook Pro hat so seine Problemchen mit dem Akku. Vermutlich nicht die Hardware selbst, aber seit Release klagen einige Nutzer über zu kurze Akkulaufzeiten. Apple entfernte die Restlaufzeit-Anzeige daraufhin aus macOS. So sieht man das Problem wenigstens nicht mehr, auch wenn es davon nicht verschwindet. Nun ist es so, dass Apple offenbar kein Problem mit dem Akku sieht, die versprochene Akkulaufzeit wird unter den Bedingungen, wie sie ermittelt wurde, auch eingehalten.

PC-Markt hat sich Ende 2016 wieder leicht erholt

14. Januar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, Windows, geschrieben von: André Westphal

Laut den Daten der International Data Corporation (IDC) hat sich der internationale PC-Markt Ende 2016 wieder etwas erholt – trotz der Knappheit einiger Komponenten. So wurden im vierten Quartal des letzten Jahres ca. 70,2 Mio. PCs ausgeliefert. Unter dem Begriff „PCs“ bündelt die IDC dabei nicht nur klassische Desktop-PCs, sondern auch Workstations und Notebooks. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2015 entspricht das zwar immer noch einem Minus von 1,5 %, insgesamt bescheinigen die Analysten dem PC-Markt aber etwa seit Mitte 2016 eine zunehmende Stabilisierung. Weltweit wurden 2016 etwa 260 Mio. PCs ausgeliefert.

WhatsApp: Offizieller Desktop-Client nun auch im Mac App Store

14. Januar 2017 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

Solltet ihr WhatsApp nutzen – und dies tun wahrscheinlich viele unserer Leser – dann kennt ihr sicherlich auch den WhatsApp Desktop. Die offizielle App, um auch am Rechner die WhatsApp-Nachrichten zu lesen und zu beantworten, ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen. Durch die Tatsache, dass das Ganze via Browser stattfinden kann, gab es zum Anfang zahlreiche Alternativ-Apps. Die muss man logischerweise nicht mehr nutzen, da es ja mittlerweile die offizielle Software von WhatsApp für Windows oder auch macOS gibt.

Surface Tastatur und Maus ab 16. Januar in Deutschland erhältlich

13. Januar 2017 Kategorie: Android, Apple, Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt bald neue Hardware von Microsoft! Sogar aus dem „Surface“-Bereich, allerdings handelt es sich lediglich um eine Tastatur und eine Maus. Während das Zubehör natürlich auf das „Surface“-Design ausgelegt ist, lassen sich Maus und Tastatur natürlich auch mit anderen Geräten nutzen. Windows, macOS und Android können damit genutzt werden, die Verbindung erfolgt über Bluetooth 4.0. Trotz der kompakten Bauweise verfügt die Tastatur über einen Nummernblock sowie Medien- und Funktionstasten. Die Tasten sind im Chiclet-Stil gehalten, Microsoft verspricht dadurch ein angenehmes und stabiles Schreibgefühl, während die Materialwahl für ein geringes Gewicht und ein hochwertiges Erscheinungsbild sorgen.

Consumer Reports: Beständige Akkulaufzeiten des MacBook Pro sorgen nun doch für Empfehlung

13. Januar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apples neues MacBook Pro, bei Consumer Reports konnte es anfangs keine Empfehlung einheimsen, zu unbeständig waren die Akkulaufzeiten in den ersten Tests. Später stellte sich dann heraus, dass der Test einen Bug in Safari auslöste und deshalb die Tests so unterschiedlich ausfielen. Consumer Reports kündigte eine Neuauflage des Tests an, die nun abgeschlossen ist. Allerdings mit nicht weniger erstaunlichen Ergebnissen. Die neu durchgeführten Tests wurden mit der aktuellen macOS Beta durchgeführt, ein Fix für den „Test-Bug“ wird mit einem größeren macOS-Update dann an die Nutzer verteilt.

Wieder einmal Gerüchte um eigene Filme und Serien von Apple

12. Januar 2017 Kategorie: Apple, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Apple als Produzent eigener Filme und Serien: Gerüchte zu diesem Thema gibt es alle Jahre wieder. Ob der Hersteller aus Cupertino also nun tatsächlich beginnt sich mit Filmemachern zusammen zu tun, um eigenen Content herauszupumpen, ist offen. Jedenfalls behaupten neue Gerüchte, dass Apple großen Aufwand in eigene Filme und Serien stecken wolle. Angeblich wolle Apple die Inhalte dann an Abonnements von Apple Music koppeln, welches dann entgegen des Namens neben Musik auch Videos anbieten würde. Immerhin könnt ihr schon jetzt via Apple Music einige Musikdokumentationen abrufen – Filme und Serien wären dann allerdings ein neuer Schritt.

Telegram: Neuer Desktop-Client bringt Themes und andere Änderungen

12. Januar 2017 Kategorie: Apple, Linux, Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Desktop-Version von Telegram hat ein Update erhalten, das vor allem Nutzern gefallen wird, die mit dem Design von Telegram nichts anfangen können. Version 1.0 des Desktop-Clients hat die Unterstützung für Themes im Gepäck, auf diese Weise lässt sich die optische Erscheinung des Clients anpassen. Verfügbar ist die Geschichte für Version 1.0 des seit 2013 verfügbaren Desktop-Clients, die Ihr direkt von der Webseite herunterladen könnt. Bei mir ersetzte die Installation die App Store-Variante auf dem MacBook (die bereits bei 2.30 ist), läuft aber. Verfügbar ist der Desktop-Client für Windows, macOS, Linux.