Apple Music für Sonos Multiroom-Lautsprecher verlässt Beta-Phase

10. Februar 2016 Kategorie: Apple, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sonos Logo ArtikelAls im Sommer Apple Music startete, kam bei Nutzern von Sonos-Lautsprechern schnell die Frage auf, ob der Streamingdienst auch von Sonos unterstützt wird. Die Frage wurde ebenso schnell beantwortet und bereits im Dezember gab es die Beta von Sonos. Ab heute können nun alle Sonos-Nutzer Apple Music direkt über die Lautsprecher streamen, ganz ohne Beta. Wie Ihr Apple Music einbindet, hat Caschy in diesem Beitrag schon ausführlich beschrieben, am Vorgang ändert sich nichts, nur das Beta-Label fällt weg. Zugriff hat man dann auf den kompletten Apple Music-Katalog, auch die Bereiche „Neu“, „Für Dich“, „Radio“ und „Meine Musik“ sind zugänglich, also so, wie man es auch erwarten würde. Wer Apple Music bisher noch nicht ausprobiert hat, kann natürlich auch die dreimonatige Testphase bei der Verknüpfung mit Sonos starten.

OS X 10.11.4: Notizen-App unterstützt Import von Evernote-Dateien inklusive Formatierungen

9. Februar 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_appleMac-Nutzer, die Evernote einsetzen, können diese Dateien bald in die Notizen-App von OS X importieren. Die entsprechende Funktion ist in der Beta von OS X 10.11.4 bereits vorhanden. Der Import der Evernote-Dateien schließt Formatierungen ein, stößt hier allerdings auch an Grenzen, wenngleich viele Formatierungen tatsächlich übernommen werden, wie man auf den beiden Screenshots (oben Evernote, unten Notizen) sehen kann. Die Importfunktion macht die Notizen-App nicht nur flexibler, sondern könnte auch dafür sorgen, dass mehr OS X-Nutzer zu Apples Notizen-App greifen anstatt sich mit einem Drittanbieterdienst beschäftigen zu müssen.

InstaBro: Instagram Downloader für den Mac

8. Februar 2016 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

artikel Instagram-LogoViele Menschen teilen ihre Fotos auf Instagram. Die letzten Zahlen sprachen von einer Summe von 9 Millionen Menschen, die alleine in Deutschland aktiv sind. Von den insgesamt 400 Millionen Nutzern weltweit sollen immerhin 200 Millionen täglich aktiv sein. Insgesamt wurden bereits mehr als 40 Milliarden Bilder geteilt und täglich kommen weitere 80 Millionen Bilder und mehr als 3,5 Milliarden Likes hinzu. Im Web gibt es verschiedene Dienste, die den Download der eigenen Instagram-Bilder anbieten, beispielsweise Pick & Zip.

Fehler 53: Apple erklärt sich

6. Februar 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgApples Fehler 53 geht durch die Medien. Berichtet hatte ein Reporter des Guardian. Er war unterwegs und musste sein heruntergefallenes iPhone reparieren lassen. Dies machte ein externer Laden, kein Apple Store oder ein autorisierter Dealer. Im Zuge der Reparatur wurden auch Bereiche rund um TouchID repariert. Nach der Reparatur verweigerte das iPhone seinen Dienst und meldete einen Fehler 53. Ein Fehler den einige Nutzer schon hatten, die ihr Gerät extern reparieren ließen in Bezug auf TouchID.

Grafikfehler: Apple wird bestimmte Mac Pro reparieren

6. Februar 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgNeues aus der Welt der Hardware. Apple hat festgestellt, dass in einigen Mac Pro-Computern Grafikkarten arbeiten, die eine verzerrte oder keine Bildausgabe verursachen können. Ebenfalls kann das System instabil arbeiten, was sich in Reboots äußern kann – ferner kann das System am Einschalten gehindert werden. Die betroffenen Mac Pro-Rechner wurden zwischen dem 8. Februar und 11. April 2015 hergestellt. Betroffene Nutzer sollten sich an Apple wenden, die Geräte werden dann von Apple und den autorisierten Apple Service Providern repariert. Das entsprechende Support-Dokument wurde noch nicht auf den Apple-Seiten freigeschaltet, die Shops (auch in Deutschland) mittlerweile mit einer internen News über diesen Umstand informiert.

Leawo Media-Pro Mac Bundle: 5 Apps für den Mac im Angebot

5. Februar 2016 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_stacksocialStackSocial hat erneut ein „Pay What You Want“-Bundle im Angebot. Der Name trügt hier etwas, denn das komplette Bundle gibt es nicht zum Preis der Wahl, sondern wenn man den Durchschnittspreis bezahlt. Zum Preis der Wahl gibt es lediglich eine Mac-App. Das Leawo Media-Pro Mac Bundle ist mit insgesamt fünf Apps nicht sehr vollgepackt und ehrlich gesagt waren die meisten der Apps wohl auch schon in anderen Bundle-Angeboten zu finden. Insofern sollte man diesmal besonders gut hinschauen, ob man bereit ist, den Durchschnittspreis zu bezahlen. Dieser liegt aktuell bei 8,85 Dollar, kann sich aber logischerweise jederzeit ändern.

Fitness-Gadgets fallen beim Thema Sicherheit und Datenschutz weiterhin durch

5. Februar 2016 Kategorie: Android, Apple, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_jawboneupDass Fitnesstracker nicht die sichersten Alltagsbegleiter sind, wissen wir bereits. Damals wurden 9 Fitnesstracker hinsichtlich Datenschutz und Sicherheitsrisiko untersucht, ganz ohne Mängel schaffte es keiner der Tracker. Open Effect hat in Zusammenarbeit mit Citizen Lab erneut Fitnesstracker bezüglich Sicherheit und Datenschutz untersucht und ist zu keinem viel besseren Ergebnis gekommen. Untersucht wurden 8 Fitness-Gadgets, vom klassischen Fitness-Armband Xiaomi Mi Band, über Basis Peak bis zur Apple Watch. Das Ergebnis ist ernüchternd, denn sowohl im Bereich der Hardware als auch bei der Software bieten die Tracker Angriffspunkte zur Manipulation der Daten oder dem Erstellen von Aufenthaltsprofilen.

Apple soll 625,6 Mio. US-Dollar wegen Patentverletzungen an VirnetX zahlen

4. Februar 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: André Westphal

Apple_logo_black.svg

Mittwoch hat ein Urteil am East Texas Federal District Court in den USA Apple dazu verdonnert 625,6 Mio. US-Dollar an das Unternehmen VirnetX zu zahlen. In den Rechtsstreitigkeiten geht es um vier Patente, welche Apple ohne Erlaubnis und ohne Lizenzgebühren zu zahlen unter anderem für seine Dienste FaceTime und iMessage nutze. Die Patente von VirnetX drehen sich im Groben um sichere Kommunikationsprotokolle. Apple soll nicht nur Schadensersatz und Lizenzgebühren nachzahlen, sondern auch in Zukunft jeweils für die verwendeten Patente löhnen.

Day One 2: beliebte Tagebuch-App für iOS und OS X in neuer Version veröffentlicht

4. Februar 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_dayone2Day One ist mittlerweile fast 5 Jahre alt. Während die einen sich an der Einfachheit der persönlichen Tagebuch-App erfreuen, gibt es immer wieder Kritiker der Klartext-Datenübertragung in die Cloud. Das ändert sich mit der ab heute erhältlichen, neuen Version von Day One. Day One 2 setzt nur noch auf den eigenen Day One Sync, in Sachen Sicherheit soll dieser auf einer Stufe mit iCloud oder Dropbox stehen. Mit dem 2.1-Update soll es dann zudem private Schlüssel geben, sodass für noch mehr Sicherheit gesorgt ist. Abgesehen davon sollen durch die Verwendung von Day One Sync künftige Features ermöglicht werden.

Apple Music: Android-App speichert nun auf microSD-Karte

4. Februar 2016 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: caschy

artikel_applemusicApple Music befindet sich auf der Android-Plattform noch immer in einer Beta. Böse Zungen behaupten übrigens, dass dies auf der iOS-Plattform ebenfalls der Fall ist. Zwischen einer und fünf Millionen Nutzer haben unter Android Apple Music installiert und bewerten die App mittlerweile recht durchwachsen mit 3,3 Sternen. Doch vielleicht wird es ja nun ein wenig besser, denn Apple Music-Abonnenten unter Android können jetzt mehr. Zumindest mehr Musik speichern. Das nun frisch verteilte Update hievt die Version auf 0.9.5 und bringt die Möglichkeit mit, heruntergeladene Musik auch auf einer Speicherkarte zu speichern.



Seite 1 von 290123456...Letzte »