Affinity Photo final für Windows veröffentlicht, Update der Mac-Version

affinity iconSeit knapp einem Monat können interessierte Windows-Nutzer die Public Beta von Affinity Photo ausprobieren. Jetzt ist die bereits vom Mac bekannte „Photoshop-Alternative“ final für Windows verfügbar. Statt auf ein Abo-Modell setzt Affinity bewusst auf eine Einmalzahlung. Bis 22. Dezember bezahlt man 39,99 Euro für das Programm, danach werden 49,99 Euro fällig. Für ein Bildbearbeitungsprogramm mit einem Umfang wie dem von Affinity Photo ein sehr günstiger Preis. Die Windows-Version steht der Version für den Mac in nichts nach, auch das aktuelle Update auf Version 1.5 steht für beide Plattformen zur Verfügung.

Telegram 3.15 integriert IFTTT und lässt Chats in der Übersicht anpinnen

Artikel_TelegramDer Telegram-Messenger erhält wieder einmal neue Funktionen. Diese sind diesmal nicht auf den Messenger selbst beschränkt, sondern integrieren auch andere Dienste. Unterstützt wird IFTTT (If This Then That). Über 360 Services lassen sich so direkt mit Telegram nutzen. Zur Aktivierung muss man den IFTTT-Bot in einen Chat einbinden, im Anschluss kann man dann Rezepte einbinden oder eigene erstellen. So kann man beispielsweise Instagram-Posts direkt automatisch in einen Telegram-Chat bringen oder sich informieren lassen, wenn man bei Facebook auf einem Foto markiert wird. Die Möglichkeiten sind vielfältig, die Liste mit fertigen Applets findet Ihr auf dieser Seite.

PDF Expert 2: Update bringt Unterstützung für Touch Bar, kleinere Dateien und geteilte Ansicht

artikel_pdfexpertReaddle bietet mit PDF Expert 2 eine nicht gerade günstige, dafür aber sehr beliebte PDF-Lösung für macOS an. Das aktuelle Update auf Version 2.1 bringt drei neue Funktionen. Dabei ist auch die Unterstützung für die Touch Bar der neuen MacBook Pro, man kann auf diese Weise in den PDFs navigieren oder per Tap Kommentare anfügen und andere Aktionen durchführen. Außerdem lässt sich die Dateigröße von Dokumenten nun reduzieren, praktisch, falls man die Dateien dann auch weiterteilen möchte, zum Beispiel per Mail. Zusätzlich ist es nun möglich, zwei PDFs nebeneinander zu öffnen, um diese gleichzeitig zu nutzen. Sei es für Vergleiche oder Übersetzungen, eine praktische Funktion, die einem den Wechsel zwischen Dokumenten erspart. Das Update ist für bestehende Nutzer logischerweise kostenlos.

Das Beste aus 2016: Apple veröffentlicht die besten Apps, Filme, Bücher und mehr

artikel_ipad_appsDezember, die Zeit der Jahresrückblicke hat begonnen. Auch für das Content-Angebot von Apple. Das Beste aus 2016 nennt Apple die Zusammenfassung der populärsten Apps, Bücher, Musik, Filme, TV und Podcasts. Eine interessante Nebeninfo zu Apple Music gibt es auch gleich noch mit auf den Weg: 20 Millionen zahlende Kunden kann Apple hier mittlerweile vorweisen, erreicht wurde diese Menge in knapp 1,5 Jahren. Zahlen zum App Store gibt es auch, 140 Milliarden Apps wurden bisher heruntergeladen, 50 Milliarden Dollar an Entwickler ausgezahlt. Die meistverkaufte iPhone-App 2016 in Deutschland ist Blitzer.de PRO, die meistverkaufte iPad-App The Room Three.

DxO Optics Pro 9: Bildbearbeitung für Windows und macOS kostenlos zu haben

DxO_OpticsPro_9Schnäppchenjäger können wieder einmal eine ältere Version von DxO Optics Pro für Windows und macOS kostenlos erhalten. Das Programm ist mittlerweile bei Version 11 angekommen, verschenkt wird Version 9. DxO Optics Pro 9 bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Aufnahmen, lässt sich aber dennoch einfach bedienen. Eine Liste der mit DxO Optics Pro unterstützten Kameras findet Ihr an dieser Stelle, falls dies für Euch von Bedeutung ist. Was Ihr tun müsst, um das Programm kostenlos zu erhalten? Auf dieser Seite Eure E-Mail-Adresse eingeben, eventuell den Haken bei der Newsletter-Bestellung entfernen und absenden. Download-Links und Seriennummern kommen dann direkt per Mail.

MacBook Pro 2016 mit Touch Bar: Angeschaut und draufgetippt

artikel_mbp_touchAls langjähriger Windows-Nutzer bin ich noch gar nicht so lange mit macOS unterwegs, angefangen hat es mit einem 15 Zoll MacBook Pro Retina. Mein Hauptarbeitsgerät, ich nutze keinen Desktop-Rechner mehr, schon viele Jahre. Ich liebe die Portabilität von Notebooks und das ist bei mir auch eines der wichtigsten Kriterien bei einer Neuanschaffung. Und so kam es, dass ich mit dem 15 Zoll MBP nie so richtig warm wurde. Für mich zu groß, zu schwer und mit einer zu kurzen Akkulaufzeit.

AFP, SMB 1, SMB 3 und automatisches Mounten von Netzlaufwerken

macos sierraSeit Jahren lasse ich meine Netzlaufwerke beim Start des Betriebssystem automatisiert mounten. Das ist kein Hexenwerk und über eine Batchdatei unter Windows oder via Script / Workflow unter macOS schnell erledigt. Ich habe aus irgendeinem Grunde unter macOS lange auf das Protokoll SMB gesetzt und ich kann mich gar nicht mehr erinnern, warum dies der Fall ist. Kurioserweise ist es aber so, dass bei vielen Nutzern eines Mac in Verbindung mit einem Netzlaufwerk AFP immer noch schneller ist – obwohl dieses Protokoll bereits 2012 eingestellt wurde. Fall ihr ein NAS habt, welches diverse Protokolle unterstützt, ihr zudem noch einen Mac euer Eigen nennt, dann probiert das Ganze mal selber aus.

iOS Aktivierungs-Sperre lässt sich umgehen – Apple arbeitet an Problembeseitigung

Apple_logo_black.svgZwei pfiffige Kerlchen haben eine Möglichkeit herausfinden können, mit der sich die Aktivierungs-Sperre von iOS unter iOS 10.1 und auch iOS 10.1.1 mit ein bisschen Aufwand umgehen lässt. Eigentlich ist die Sperre dazu gedacht Geräte, die via Find my iPhone-Feature als verloren oder gestohlen markiert wurden, mit einem Passwort zu versehen, damit mögliche Diebe oder Finder des Gerätes keinen Zugriff auf dieses erlangen können. Nun aber muss Apple dringend an einem Patch werkeln, denn die aufgezeigte Methode ist im Grunde für jedermann durchführbar. Gezeigt wird das Ganze an einem iPad in Verbindung mit einem für den Bypass unumgänglichen Smart Cover, das Apple separat verkauft.

Junk Jack für den Desktop veröffentlicht, iOS-Retro-Version aktuell kostenlos

artikel_ipad_appsWer sich für Spiele wie Terraria oder Minecraft begeistern kann, kennt Junk Jack vielleicht bereits. Es handelt sich dabei um ein 2D-Sandbox-Game, das den Abbau von Materialien und das Craften neuer Objekte ermöglicht. Grob umrissen zumindest. Junk Jack ist ab sofort via Steam für Windows, macOS und Linux verfügbar. Ein Grund zum Feiern, dachte sich der Entwickler und macht die iOS-Version von Junk Jack Retro für eine Woche kostenlos. Junk Jack Retro kommt mit Retro Style Pixel Art daher, wie der Name schon vermuten lässt. Die Steuerung basiert auf Gesten und kann in den Einstellungen noch angepasst werden.

iBooks StoryTime: Apple bringt Vorlesebücher für Kinder auf Apple TV

artikel_ibooksstorytimeFür den Apple TV der vierten Generation gibt es eine neue App direkt von Apple. iBooks StoryTime bringt Kinderbücher auf den großen Bildschirm. Die App verfügt über eine Vorlesefunktion, wird sie genutzt, werden die Seiten der Bücher auch automatisch umgeblättert. Muss man nicht nutzen, als Eltern kann man die Funktion auch deaktivieren und dem Kind selbst etwas vorlesen. Die optimierten Illustrationen bleiben auch auf diese Weise erhalten. Umgeblättert wird in diesem Fall dann mit der Siri Remote. Die Inhalte, also die Vorlesebücher kann man auch auf anderen Geräten kaufen, sie stehen dann über die App zur Verfügung.



Seite 1 von 34012345678910...Letzte »