IKEA TRÅDFRI: Fernbedienung und Philips Hue Bridge gleichzeitig nutzen

Die Smart-Home-Beleuchtung IKEA TRÅDFRI kann auf unterschiedliche Arten gesteuert werden. Das System kommt ab Werk mit einer Fernbedienung und einer eigenen App daher. Wer es einfach mag, dem wird dies vielleicht reichen. Aber man kann die IKEA-Leuchten auch in ein bestehendes System mit Philips Hue bringen, des Weiteren ist die Steuerung mittlerweile auch über Apple HomeKit und Amazon Alexa möglich.

Ich selber steuere die Lampen in meinem Haushalt über Amazon Alexa und hier habe ich einen Mischbetrieb aus Philips Hue und IKEA TRÅDFRI. Neben dem Steuern der Sprache gibt es ja immer noch die Alternative per App. Aber vielleicht möchtet ihr ja auch die Fernbedienung von IKEA parallel nutzen. Mir käme dieses nicht in den Sinn, aber unser Leser Roger nutzt sie und hat uns per Mail einen Tipp geschickt.

IKEA TRÅDFRI Fernbedienung mit der HueB-ridge (gleichzeitig) nutzen:

Voraussetzung: Hue-Bridge, Ikea- oder Philips-Lampen, Ikea-Fernbedienung und die Android-App Hue Essentials.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.superthomaslab.hueessentials

Vorgehensweise: Fernbedienung von IKEA resetten. Hue Essentials starten -> alle Lampen -> + Symbol -> Touchlink-Button drücken. Die Fernbedienung in die Nähe der Hue-Bridge bringen und den Link-Button gedrückt halten bis die LED erlischt. Danach die Fernbedienung in unmittelbare Nähe der eingeschalteten Lampe bringen (Reset der Lampe NICHT nötig) und wieder den Link-Button der Fernbedienung gedrückt halten bis das Blinken der Lampe aufhört.

Ein englischsprachiger Nutzer hat dazu ein Video gemacht:

Dies sorgt dafür, dass Lampe sowohl mit der Lampe als auch der Hue-App ansteuerbar ist. Nachteile? Szenen lassen sich so nicht steuern und die Fernbedienung wird auch nicht in der Hue-App angezeigt. Des Weiteren kommt es auch zu kleinen Verzögerungen bei der Anzeige des Lampen-Status in der Hue-App.

Auch zum Thema:

IKEA TRÅDFRI: Neue Chargen lassen sich ohne Gateway in Philips Hue einbinden

IKEA TRÅDFRI mit Philips Hue und Amazon Alexa nutzen

Smart-Home-Beleuchtung IKEA TRÅDFRI ausprobiert

Smart-Home-Beleuchtung: IKEA TRÅDFRI gibt es jetzt auch mit Farbwechsel

IKEA TRÅDFRI: Alexa-Skill & Update für Alexa und HomeKit, App fehlt noch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. @Evo2Orange @Ole Urgast:

    Hat jemand mal getestet, ob nicht nur wie hier beschrieben die Tradfri-Fernbedienung, sondern auch der Dimmer integriert werden können?

  2. Ja, hatte ich ja gerade geschrieben: Dimmer mit aktueller Firmware (1.2.248) funktioniert – und man kann sogar mehrere hinterher an das gleiche Leuchtmittel anmelden und dies von zwei (oder mehr, hab nur zwei) Dimmern, einer Fernbedienung (da geht mit der Firmware 1.2.214 nur eine zur Zeit an einem Leuchtmittel) und der Hue-Bridge steuern.

  3. @Ole Urgast: Danke, ich hatte die Klammer „(und natürlich der hue Bridge)“ überlesen. Die

  4. Funktioniert bei mir leider nicht… Hab das equivalent zum Video gemacht und der Connect mit der Hue Bridge scheint zu klappen, aber wenn ich die Fernbedienung mit einer Birne pairen will, geht die Verbindung zur Hue flöten…

  5. Hat die Fernbedienung denn die aktuelle Firmware?
    Ca. 2-3 (von ca 30) Fernbedienungen haben bei mir auch gebockt. Die Fernbedienungen ans IKEA-Gateway angemeldet und festgestellt, dass die noch uralte Firmware hatten.
    Das Aktualisieren schlägt gerne fehl, weil es extrem auf die Batterie geht. Kann man ja auch verstehen, beim Schalten wird nur für Sekundenbruchteile das Funkmodul aktiv, beim Firmwareupdate 20-30 Minuten. Mit dem, was ein Firmwareupdate an Strom benötigt, könnte man über ein Jahr lang schalten.
    Also ggf. Batterietausch und Update der Fernbedienung…

  6. Danke, als ich heute morgen aufgestanden bin, ging es auf einmal…
    Wenn ich die Fernbedienung mit der Lampe verbinde, funktioniert erstmal die Steuerung über die Hue nicht mehr… Aber nach ein paar Minuten geht es dann wieder. Sollte man evtl. noch im Artikel vermerken…

    lg, Dave

  7. Hallo, kann man auch mit einem Dimmer mehrere Lampen schalten ? Danke !

  8. Ja, das geht schon immer. Ein Steuergerät (Dimmer, Fernbedienung oder Bewegungsmelder) kann bis zu 10 Leuchtmittel steuern.

    Eine kleine Einschränkung: Die Fernbedienungen haben keine on- und off- Tasten, sondern eine Umschalttaste. Sind also in einer Gruppe einige Leuchtmittel an (weil man sie mit dem normalen Lichtschalter per aus/an eingeschaltet hat) und andere aus, so wechseln alle ihren Zustand. Die, welche an waren, sind dan aus und die, die aus waren gehen an…

    Drückt man allerdings 6Sekunden auf die Taste, gehen alle Leuchtmittel an (auf volle Helligkeit) und man hat einen definierten Zustand.

    Beim Dimmer stellt sich das Problem nicht, ruckartig nach links ist aus und.nach rechts an.
    Auch der Bewegungsmelder sendet an und aus Betehle, macht also keine Probleme mit Gruppen.

  9. @Ole: Das heißt also, der Bewegungsmelder geht auch mit der Hue-Bridge? Oder wie genau funktioniert das? Ich meine, für meinen Flur, als „Nachtlicht“ wäre das schon ganz nett. Das Batterie-Licht ist alle 2 Wochen leer und eine Steckdose hat es da nicht… Und den Flur mit 3x GU10 + 1x Bewegungsmelder von Philips Hue ausrüsten. Naja, Privatinsolvenz anmelden ist jetzt nicht unbedingt mein Lieblingshobby ^^

    (das sollte man doch dann so konfigurieren können, dass nur eine der drei Lampen angeht, wenn der Bewegungsmelder triggert, oder?)

  10. Ja.
    Mit diesem Trick arbeiten die Tradfri-Steuergeräte aber an der Bridge vorbei direkt mit den Leuchtmitteln. Bei Fernbedienung und Dimmer kein Problem, man kann weiter parallel per Hue-Bridge steuern. Beim Bewegungsmelder hingegen wirds kniffelig: Nach der eingestellten Zeit ohne Bewegung sendet er „aus“. Hat man das Flurlicht also per Alexa oder Hue-Dimmer angeschaltet und geht durch den Flur, so schaltet sich das Licht danach aus, ob man das möchte oder nicht.

    Daher rate ich zum hue-Bewegungsmelder. Der steuert ja über die Hue-Bridge auch die billigen Tradfri Leuchtmittel, die Mehrkosten hat man also nur für den Bewegungsmelder selbst.

    Inzwischen haben Tüftler die vollstandige Belegung der Tradfri-Funkmodule, wie sie in Fernbedienung und warmweißen sowie Weißspektrum-Leuchtmitteln eingebaut sind, dokumentiert (tradfri.blogspot.de). Es ist eine SWD Schnittstelle vorhanden, mit der sich der Flashspeicher (Firmware und Einstellungen) lesen und schreiben lässt. (https://github.com/basilfx/TRADFRI-Hacking).
    Einen entsprechenden JTAG/SWD-USB-Adapter gibts aus China für ca. 4€. Meiner ist noch unterwegs…

    Das eröffnet natürlich neue Möglichkeiten. So sollte es möglich sein, Fernbedienungen zu clonen. Hat man eine Fernbedienung eingerichtet und an die Leuchtmittel angemeldet, so liest man den Flash mit Firmware und Einstellungen aus und schreibt ihn in eine oder mehrere andere Fernbedienungen. Damit müssten sich die Fernbedienungen eigentlich gleich verhalten; also alle die gleiche Lampengruppe schalten.

    Die Fernbedienungen haben 4 Testpunkte, beschriftet mit 3,3, TX, TP1 und TP2. Wenn mein Adapter da ist, werde ich prüfen, ob er ggf. an diesen Testpunkten läuft. Dann könnte man mit 4 Pogostiften durch die vier Löcher im Boden des Batteriefachs (und mit einer Krokoklemme an Masse des Batteriefachs) ohne Öffnen des Fernbedienungsgehäuses umprogrammieren.

    Ich schätze, dass der Programmieradapter zu Weihnachten da ist und werde dann weiter berichten.

  11. Könnte netterweise noch jemand ein Video von der Vorgehensweise mit einem Tradifri Dimmer machen? Ich kriege es leider auch nach mehrmaligem versuchen nicht hin 🙁

  12. Hat der Dimmer die aktuelle Firmware?

    Bei mir lief es mit dem Dimmer exakt so wie mit der Fernbedienung. Ich hatte die Dimmer vorher aber am IKEA-Gateway geupdated; das hat je Dimmer eine halbe Stunde gedauert (danach musste ich die Batterie wechseln).
    Für die Fernbedienungs- und Dimmerupdates habe ich inzwischen ein altes USB-Kabel zerschnitten, einen 5V->3,3V Spannungswandler angeschlossen (5 Stk. 1€ inkl Versand aus China) und daran zwei Krokodilklemmen. Die Updates saugen die Batterie zu schnell leer, hin und wieder klappt dadurch das Firmwareupdate nicht bzw. die Touchlinkanmeldung scheitert am Spannungsabfall der Batterie.

  13. Kann man mit den Tradfri Fernbedinungen eigentlich auch Nicht-Tradfri Leutchtmittel steuern, die an eine Hue-Bridge angeschlossen sind?

  14. Grundsätzlich ja, ich habe hue, innr und osram mit den Fernbedienungn in Betrieb. Es geht aber nur an/aus/dimmen, nicht Farbe/Farbtemperatur

  15. @Ole:
    Das könnte tatsächlich das Problem sein. Leider habe ich keine Ikea Bridge um dies zu prüfen/updaten. Habe mir einfach nur einen Dimmer gekauft weil ich das mal probieren wollte.
    Chargennummer 1725, dachte das sollte klappen, da man ja im Netz häufig die Information findet dass ab 1721 die Geschichte hinhauen sollte. Wohl falsch gedacht 🙂
    Komischerweise steht innen auf dem Dimmer selbst eine 1715, weiß nicht ob das auch eine relevante (andere) Chargennummer ist?

  16. Vielen Dank für die Anleitung!
    Hatte die Lampe mit der Bridge gepaired, dann wieder gelöscht. Das Pairen wollte dann nicht wieder klappen. Beim Druck auf Touchlink begann die Lampe zwar zu blinken, wurde dann aber beim Druck auf Suchen nicht gefunden (ca. 20 cm Abstand Lampe-Bridge). Im letzten Versuch habe ich dann die Lampe direkt auf die Bridge gelegt. Dann hat es geklappt.

  17. So, inzwischen hab ich mir auch zwei Tradfri (tunable white) geholt. Danke für Eure Antworten!

    Das Pairen war tatsächlich nervenaufreibend. Touchlink heißt nämlich wirklich „touch“. 2cm Abstand bzw. Birnenoberseite an Bridge waren schon zu viel -.- Also hieß es erstmal, von meiner Schreibtischlampe den Lampenschirm abbauen und die Bridge unten gegen den Sockel der Tradfri halten – halt da wo die Elektronik sitzt. Letztendlich hat aber alles geklappt.

    Nunja, seitdem ich die Tradfri habe, habe ich aber auch ein Problem: Manchmal (teils nur 1x am Tag, manchmal auch 5x am Tag) flackert mein Licht. Geht also aus und wieder an (oder wird kurz hell, wenn es gedimmt war? Schwer zu sagen), in Sekundenbruchteilen. Leider konnte ich bisher noch nicht eingrenzen, was bei mir blinkt. Ob es eine der beiden alten Hue, mein Wandpanel (mit Osram Steckdose) oder eine der beiden Tradfri ist. Immer, wenn ich drauf achte, passiert es natürlich nicht ^^ Jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Irgendwie hab ich den Verdacht, dass das irgendwas softwareseitiges ist. Mit Ikea-Fernbedienung angeschaltet und dann mit Alexa irgendeine Szene aktiviert (das ist es glaube ich nicht, aber als Beispiel; irgendein Zusammenspiel verschiedener Faktoren). Ich konnte zumindest mal rausfinden, dass es keine App auf meinem Handy ist, das tritt auch auf, wenn ich nicht im W-LAN bin (mein Licht blinkt zum Beispiel, wenn ich auf dem Handy angerufen werde; daher hatte ich erst eine der Apps im Verdacht -> das geht aber nur über W-LAN). Mist.

    Andere Frage: Hat mal jemand versucht, nur die Tradfri Bridge zu nutzen? Was spricht da dann dagegen? Gehen damit die Philips Hue und der Hue Dimmer? Die Osram Steckdosen? Ich überlege nämlich, ob das dann nicht die beste Lösung wäre. Und kann man damit die Tasten der Ikea-Fernbedienungen auch so frei belegen wie die bei der Hue mit der All4Hue-App?

    Alternativ: Geht das freie Belegen der Fernbedienungstasten mit dem RaspBee?

    Generell muss ich sagen, dass die Tradfri echt angenehmes Licht machen, da kann ich nicht meckern. Und vor allem sind sie tatsächlich heller als die Hue. Nicht nur auf dem Papier. Dafür lassen sie sich – zumindest im warmweißesten Modus – nicht ganz so dunkel wie die Hue dimmen. Als „Nachtlicht“ habe ich also die Hue-Birne in der Deckenlampe definiert, nicht eine der Tradfri.

    Der Dimmer gefällt mir sogar wesentlich besser als der von Philips. „Rund“ ist definitiv cleverer als „hochkant“. So muss man nicht immer schauen, wierum man ihn in die Wandhalterung hängt. Außerdem hat er ne Taste mehr – und verschwendet keine Taste jeweils für an und aus, sondern hat halt eine Taste mit an / aus toggle. (ok, das führt zu Problemen, wenn die Fernbedienung nicht in die Hue eingebunden werden kann, da man im schlechtesten Fall dann eine Lampe an und die andere ausschaltet; aber das ist dann ja meine eigene „Schuld“…)

  18. @katze_sonne
    Ich versuche hier grade eine OSRAM SMART+ Steckdose in mein TRADFRI System (Gateway, 2FB, 10 Leuchten) zu integrieren. Bisher leider erfolglos.
    Zwei mal konnte ich zwar schon einen Eintrag „Plug 01“ in der TRADFRI App sehen. Allerdings wurde dann im Sekundentakt angezeigt, das keine Verbindung mehr besteht.
    Und die Steckdose wechselte im selben Takt zwischen an und aus. Statt einer Lampe war auch nur ein Fragezeichen als Symbol vor dem Text zusehen.
    Laut einer E-Mail von IKEA soll man die OSRAM Steckdosen integrieren können.
    Leider haben die versäumt dazuzuschreiben wie das gehen soll.
    Die haben auch in der Mail geschrieben, dass es im kommenden Jahr auch Steckdosen von IKEA geben soll.

  19. Wenn ich die Anleitung befolge, kann mein Tradfri Remote nicht mehr die Lichtfarbe mit den Tasten rechts links ändern. Das geht erst wieder, wenn ich die Remote zurücksetze und erneut mit meinen Tradfrilampen paire. Dann sind sie aber nicht mehr bei Hue sichtbar.

    Ist das bei euch auch so??? Ich will auf diese Funktion eigentlich nicht verzichten.

    • Ja, ist bei mir auch so… Ist mir aber egal, weil ich die Tradfri-Fernbedienung eh nur als (zweit) Lichtschalter an der Tür nutze. Für’s Umschalten von Szenen nutze ich die Hue Fernbedienung.

      Mit der Tradfri Remote eine bestimmte Lichtfarbe einzuschalten ist eh ein ziemlicher K(r)ampf…

  20. Kann mir jemand beantworten, warum ich eine Tradfri Fernbedienung in einem kompletten HUE System zuerst an die HUE-Bridge (mit Touchlink) anlernen muss und dann erst an die einzelnen Lampen? So wie in dem Video gezeigt.

    Denn das Anlernen an die HUE-Lampen funktioniert auch ganz einfach ohne diesen Schritt. Hierzu resette ich zuvor die FB (4x drücken), dann schalte ich die entsprechende Leuchte am Wandlichtschalter kurz aus und wieder an. Nun brennt diese mit max. Helligkeit. Direkt im Anschluss halte ich die Tradfri FB nah an diese Lampe und paire diese. Nach kurzem, mehrfachen flackern ist die Lampe angelernt und kann gesteuert werden.

    Warum also zuerst der Schritt mit dem (manchmal) komplizierten Pairing an der Hue-Bridge? In der HUE-App taucht diese beim Zubehör doch eh nicht auf. Selbst wenn ich die Hue-Bridge vom Strom trenne, kann ich mit der Tradfri-Fernbedienung noch die zuvor angelernten Lampen steuern, da eine Direktverbindung besteht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.