Netgear Arlo Baby mit HomeKit-Integration

Arlo ist eine Sicherheitslösung von Netgear. Hierbei handelt es sich um Sicherheitskameras, die es sowohl kabelgebunden als auch kabellos mit Akku gibt. Das System setzt auf eine Cloud auf, was bedeutet, dass man nicht selber in der Lage ist, die aufgenommen Bilder auf einem FTP oder so zu speichern. Ein Weg, den mittlerweile viele Hersteller gehen. Kamera-Lösungen für das smarte Daheim gibt es mittlerweile in der Preiskategorie „von bis“ und Netgear spielt preislich eher oben mit. Zu den normalen In- und Outdoor-Lösungen stellte man Mitte 2017 noch Netgear Arlo Baby vor.

Der Name verrät es – diese Kamera richtet sich an Eltern, die das Kinderzimmer überwachen wollen, schauen wollen, ob beim Kind alles in Ordnung ist. Die Netgear Arlo Baby kann frei im Haus platziert werden, bietet diverse Sensoren, Nachtsicht, Alarme, einen Musikabspieler und 2-Wege-Audio. Das lässt man sich gut bezahlen, die Kamera kostet um 290 Euro. Schraubt man seine Ansprüche runter, dann kann man dies natürlich auch mit einer wesentlich günstigeren Lösung machen – so bekommt man zum Beispiel eine YI-Cam mit 1080p, Nachtsicht und SD-Karten-Unterstützung für um 50 Euro, die kleine Version bekommt man für unter 20 Euro.

Wer sein Geld allerdings schon für ein Arlo-System investiert hat, der greift vielleicht zur Arlo Baby und eben jene bekommt ab Februar eine neue Funktion. So können nach diesem Update die Besitzer der Kamera diese auch in Apples HomeKit integrieren, was bedeutet, dass alles über die Apple-Home-App gesteuert werden kann.

Zu den Arlo-Baby-Funktionen, die über die Apple Home-App gesteuert werden können, gehören Live-Streaming-Anzeige des Babys über den Arlo-Baby-Kamera-Feed, Zweiwege-Audio zum Sprechen mit dem Baby und zum Hören des Babys bzw. anderer Personen in der Nähe der Kamera, Schnellansicht des letzten Screenshots, der von Arlo Baby aufgenommen wurde, als die Kamera zuletzt aktiviert wurde, Live-Stream der Kamera mittels Sprachsteuerung über Siri und Besitzer eines iPad oder Apple TV (4. Generation) können auf den Live-Video-/Audio-Feed der Kamera und die bidirektionale Kommunikation zugreifen.

Es werde Licht: Netgear Arlo Security Light vorgestellt, kommt 2018

Smart-Home-Kamera Netgear Arlo Pro 2 vorgestellt

Netgear Arlo Baby: Neue Überwachungskamera, optimiert für den Einsatz im Kinderzimmer

Netgear Arlo Pro: Wetterfeste Smart Home-Kamera ohne Kabel, mit neuen Funktionen

Netgear Arlo arbeitet jetzt mit dem Hub Samsung SmartThings zusammen

Ausprobiert: Netgear Arlo Kamera-Sicherheitssystem

Angeschaut: Netgear Arlo Smart Home HD-Kamera-Sicherheitssystem

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.