Google Fotos schlägt Fotos für das Archiv vor

3. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Google Fotos sichert auf Wunsch eure Fotos. Kostenlos unendlich viele, diese werden aber verkleinert, kostenlos in voller Auflösung, wenn ihr ein Google Pixel besitzt – oder ihr sichert in voller Auflösung und zahlt für Speicherplatz, wenn der freie nicht ausreicht. Google Fotos ist ein netter Dienst, der ja nicht nur einfach sichert, sondern immer mal Funktionen spendiert bekommt. Zur Google I/O gab es da bekanntgegebenen Neuerungen, so werden beispielsweise unter Umständen bald Fotos zum Teilen vorgeschlagen – und auch das Sharing mit der eigenen Familie ist bald besser geregelt.

Neu ist auch die Archivfunktion. Das Archiv ist dazu da, dass ihr bestimmte Fotos in ein Archiv verbannt, damit diese nicht direkt auf der Startseite von Google Fotos auftauchen. Denkt euch euren Teil, welche Fotos das sein können.

Ab sofort wird Google Fotos auch Fotos vorschlagen, die ins Archiv könnten. Google setzt hier erst einmal bei Inhalten an, die typischerweise keinen Foto-Charakter in Form einer schönen Erinnerung haben – beispielsweise Dokumente und Papier. Das kann man dann klasse archivieren. Man muss Googles Vorschläge natürlich nicht annehmen, aber man kann.

Übrigens: Man kann in innerhalb der Fotos ja auch nach Dingen suchen, die auf Fotos zu sehen sind – da klappt das auch mit „Papier“ oder „Dokumenten“ – falls ihr zur Fraktion derer gehört, die Rechnungen und Rezepte in Google Fotos lagern.

Google Fotos bittet Nutzer, sich auf Fotos zu identifizieren

Google Fotos: Fotos lassen sich in ein Archiv verschieben

Google Fotos: Vorgeschlagenes Teilen, geteilte Libraries und Photo Books

Google Fotos: Über 500 Millionen Nutzer und neue Funktionen in Aussicht

(via google photos)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24550 Artikel geschrieben.