Google Fotos: Vorgeschlagenes Teilen, geteilte Libraries und Photo Books

17. Mai 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google Fotos hatten wir bereits als Thema. Aber es gibt weitere News zur Foto-App von Google. So wird in den kommenden Wochen eine neue Funktion Einzug nehmen: Vorgeschlagenes Sharing. Werden mit euch verknüpfte Personen in den Fotos erkannt, so könnte Google vorschlagen, dass ihr diese Fotos mit der betreffenden Person teilt. Dürfte nur funktionieren, wenn ihr die Gesichtserkennung freigeschaltet habt.

Habt ihr also erkannte Personen auf euren Fotos, so könnte euch Google Fotos bald sagen: „Hier, kannste doch mit der Person teilen“. Kurzform: Fotografiert ihr mich und ich bin bei euch in Google Fotos hinterlegt, so wird euch Google vorschlagen, Fotos, auf denen ich bei euch zu sehen bin, mit mir zu teilen.

Die weitere Neuerung sind geteilte Libraries. Der Name verrät es schon. Ich kann meinen kompletten Datenbestand beispielsweise mit meiner Frau teilen. Oder meiner Familie. Ich kann aber auch sagen: Teile nur die Fotos, auf denen ich zu sehen bin. Oder mein Sohn. Oder teile nur Fotos ab Datum XYZ. Geteilte Libraries tauchen in der Sidebar der App auf, dort angezeigte Fotos lassen sich automatisch in die eigene Library übertragen.

In den USA beginnt Google auch mit dem Verkauf von Fotobüchern. Man kann selbst welche gestalten, aber auch vorgeschlagene nutzen. 10 Dollar für 20 Seiten Softcover, 20 Dollar für das Hardcover. Weitere Länder sollen folgen. Der Standardsatz eben…


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24806 Artikel geschrieben.