Xiaomi Mi 9 kommt auch als Transparent Edition mit 12 GB RAM

Das Xiaomi Mi 9 wird auch in einer Version mit transparenter Rückseite erscheinen. Dies gab Lei Jun, Gründer von Xiaomi, über seinen Account beim chinesischen Social Network Weibo bekannt. Der Beitrag ist recht ausgeschmückt, was aber daran liegt, dass Xiaomi eine Partnerschaft mit den Machern des Filmes „Alita: Battle Angel“ eingegangen ist.

Das „Xiaomi Mi 9 Transparent Edition“ kommt demnach in einer Konfiguration mit 12 GB RAM. Wozu man diesen braucht, ist bisher nicht bekannt, ich persönlich denke, dass dies derzeit nicht wirklich ausgenutzt wird. Aber haben ist bekanntlich besser als brauchen – und so wird es Fans geben, die sich dieses Smartphone mit dem Mehr an Speicher kaufen, nötige Reibung zwischen Daumen und Zeigefinger vorausgesetzt.

Den 12 GB RAM steht noch der Qualcomm Snapdragon 855 zur Seite. Xiaomi hat, wenn man sich die bisherigen Aussagen des Unternehmens so anschaut, alles verbaut, was man in einem wirklichen Spitzenmodell erwartet. Offenbar will man auch etwas in der Kameratechnik im Vergleich zur normalen Version des Xiaomi Mi 9 ändern. So hat das normale Modell eine 48 Megapixel starke Kamera mit 6P-Objektiv und einer Blende von f/1.75, während in der Xiaomi Mi 9 Transparent Edition 48 Megapixel mit 7P-Objektiv und f/1.47 zum Einsatz kommt. Je kleiner die Zahl hinter dem F, desto größer ist die maximale Öffnung der Blende und desto lichtstärker das Objektiv. Ist aber auch nicht alles. Es ist ein Faktor in der Kamera, es kommt ja auch auf den Sensor an.

Definitiv ein spannendes Smartphone, welches am 20. Februar vorgestellt wird – da freuen sich viele sicher schon auf die globale Version. Hier haben wir noch weitere Themen zum Xiaomi Mi 9:

Xiaomi Mi 9: Details zur Kamera und dem Preis

Xiaomi Mi 9: Nun ist auch der Prozessor bestätigt

So sieht das Xiaomi Mi 9 aus

Xiaomi Mi 9: Neue Informationen auch zum Display

via weibo
 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Das sieht ja mal cool aus. Wenn alles passt könnte es ggf. mein S8+ ablösen, aber mal schauen was es am Ende alles bietet, hab da ein paar Ansprüche

  2. In den Anfangszeiten von Mobiltelefonen hatte ich mal ein Nokia..???. Hier konnte man das gesamte Cover (Vorder und Rückseite )wechseln, so daß das komplette Innenleben sichtbar war. Das sah sehr cool aus.

  3. Xi Mi Pi Bi says:

    Doch Wireless Charging?
    Der runde Kreis mit dem Strom-Icon (Blitz) sieht ja sehr danach aus. Hoffentlich nicht nur in der Transparent Edition.

  4. Ich vermisse hier Meldungen zum neuen Redmi Note 7, welches ja ebenso eine 48 mp Kamera hat. Kommt es nach Deutschland, wird es wohl um einiges beliebter werden als das Mi 9, weil sehr günstig. Klar, kein Flaggschiff, doch wohl für die meisten richtig gut.

  5. Stimmt! wohl übersehen…

  6. BerndStromberg says:

    was kann man preislich erwarten beim transparenten?

  7. Hmm, sicher ein cooles Teil, aber wer ist hier genau die Zielgruppe? Gamer?

  8. Bei Mi 8 war doch diese transparente Rückseite ein Fake.

  9. Sieht schon verdammt sexy aus das Gerät 🙂 transparent aber dennoch adrett.

  10. Sieht sehr interessant aus. Ist ja im Grunde ein 3D Cover und eine Art Alternative zu den aktuell angesagten Farbverläufen.
    Wird sicherlich wie beim Mi8Pro eine schön gemachte Schale unterhalb des Glases sein. 🙂 Man sieht ja, dass die „Prozessoren“ und „Transistoren“ mit so funky Namen wie „Battle Angel“, „Mi Fans“ oder „Super Mi“ beschriftet wurden.

  11. Alexander Schröder says:

    Sieht schon echt cool aus. Ich würde mich freuen, wenn es beim nächsten Mix auch eine Version mit transparentem Rücken geben würde!

  12. Die haben nichts daraus gelernt? Dabei sah das letzte Modell deutlich besser aus ohne die fake Chips etc.

  13. die herausstehende kamera ist für mich ein no-go

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.