Anzeige

Umfrage November 2020: Abonnierst du die Kombi-Flatrate Apple One?

Apple hat seine Kombi-Flatrate, Apple One, mittlerweile nach Deutschland geschoben. Im Grunde handelt es sich hier nun um ein neues „Rundum-Sorglos-Paket“. Kostenpunkt: Für das Individual-Abo werden hierzulande 14,95 Euro monatlich fällig. Im Family-Abo verlangt man 19,95 Euro, das Abo lässt sich dann mit 5 weiteren Familienmitgliedern teilen. Wir wollen von euch wissen: Abonniert ihr Apple One?

So hatten wir euch ja auch im September 2020 gefragt, ob ihr am Google Play Pass Interesse habt. Da hielt sich eure Begeisterung jedoch in Grenzen. Gegenüber den Einzel-Abonnements lässt sich mit Apple One natürlich Geld sparen. Allerdings lohnt sich das Ganze eben auch nur, wenn ihr wirklich die jeweiligen Dienste einzeln abonniert hättet oder schon abonniert habt. Das All-in-One-Abonnement kombiniert konkret Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und iCloud-Speicher.

Wichtig: Das „Premier-Abo“, welches News+ und später Fitness +beinhaltet, gibt es bei uns nicht. Nun ist eben unsere Frage an euch: Abonniert ihr Apple One und habt damit die unterschiedlichen Apple-Abonnements alle unter einem Dach? Oder lohnt sich das Spielchen für euch nicht, weil ihr beispielsweise nur Apple Music nutzt, aber keine Lust auf Apple Arcade habt? Da bin ich natürlich persönlich auch auf eure Kommentare gespannt!

Hinweis: Die Umfrage richtet sich logischerweise nur an Apple-Nutzer – für Android-Fans gibt es daher keine entsprechenden Antwortoptionen.

Abonnierst du die Kombi-Flatrate Apple One?

  • Nein, ich bleibe bei meinen Einzel-Abos. (62%, 1.362 Votes)
  • Ich wäge noch ab. (20%, 452 Votes)
  • Ja, das lohnt sich. (18%, 391 Votes)

Total Voters: 2.205

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Ich habe kein Interesse an Apple TV+ und Apple Arcade, so dass sich Apple One für mich nicht lohnen würde.

  2. 200Gb reichen uns in der Familie nicht, wenn Apple ein One Angebot mit 2Tb anbietet dann überlege ich mir das.

    • Du kannst separat extra Speicher dazu buchen

      • Dann spart man aber nichts mehr. Wer hoffte, dass Apple größere Ersparnisse zulässt, kennt aber Apples Ansatz ohnehin nicht. Apples Management ist seit jeher margenoptimiert, statt den Marktanteil optimieren zu wollen (wie z.B. Spotify oder Amazon).

        • Also dafür hat Spotify aber ganz schön rumgeheult, als Apple One angekündigt wurde…

          • Na klar! 1 Milliarde Geräte, die das zur Not per Pushmitteilung und 1-Klick-Umsetzung auf ihr Gerät gespielt bekommen. Und mit jeder erfolgreichen Aktivierung verdient der Hauptkonkurrent auch noch ne nette Marge, während man selbst immer noch an der Gewinnschwelle rumkrepelt. Von seolchen Verhältnissen können die nur träumen.

        • Man spart mit beiden Plänen ca. 30 Prozent. Den Premier Plan gibt’s in Deutschland noch nicht, weil hier News+ und Fitness+ noch nicht verfügbar ist.

          Wer rechnen kann ist klar im Vorteil.

          • Aber auch nur, wenn du alle Dienste nutzen möchtest. Das mit der Ersparnis war m.E. auf die Speicherpreise bezogen, dabei kann man sich zwar mehr Speicher buchen, erhält aber keinen Rabatt.

  3. Mir reichen die 50GB in der iCloud für 99 Cent völlig aus. Meine anderen Dienste nutze ich bei Amazon und Netflix.

  4. Gratisjahr ATV+ läuft noch, ansonsten nutzen wir Spotify. Arcade juckt mich nicht.. Einzig Health+ und News wären interessant, aber da guckt man ja mal wieder in die Röhre.
    Von daher -> nö

  5. Die Option „Ich habe kompatible Apple-Geräte, abonniere aber nichts von Apple“, scheint es nicht zu geben.

    • die option würde ich auch wählen wollen

    • Ich habe ebenfalls keine und habe sicherlich auch nicht vor welche zu Abonnieren. Es ist wirklich unterträglich, wie Apple versucht jeden Nutzer in ein Abo zu zwingen. Das kennt man von Android so nicht.
      Und ich werde mich trotz kompatibler Geräte auch weiterhin weigern.

      • Wo ist denn da der Zwang? Das ist doch rein optional.

        • Das wurde bisher bis auf eine kleine Mail nicht mal groß beworben durch Apple, man musste aktiv danach suchen. Da ist Google in seinen „das neue Pixel ist da“ Mails dieses Jahr deutlich aggressiver gewesen. Also von Zwang kann keine Rede sein, wer abonnieren will kann, wer nicht bleibt beim reinen Apple-Gerät und seinen bisherigen Diensten.

  6. maschineding says:

    Mir wird es immer noch nicht angeboten.

    • Bei mir ist es auch noch nicht da! Weiß jemand woran das liegt?

      • Der Nörgler says:

        2 TB Speicher gebucht? Wenn ja, einmal downgraden, dann sollte Apple One in den Einstellungen buchbar sein. Nachdem du Apple One gebucht hast, kannst du deine 2 TB wieder buchen.

        • Kosten die 2 TB dann wieder 9,99 €? Ich habe zurzeit 2 TB gebucht, da 200 GB knapp nicht ausreichen. Die Addition von gebuchten 200 GB mit den 200 GB von Apple One gibt es ja leider nur während des Testzeitraums, wenn ich das richtig verstanden habe. Sollten die 2 TB trotz Apple One 9,99 € kosten, lohnt es sich für mich nicht.

  7. Als Familie mit zwei angehenden Teenies lohnt sich Apple One. 5 Euro pro Nase für Music, TV und Spiele Flat, mit iTunes Gutscheinen sogar noch günstiger. Dazu kann man dann zu den 200GB in One ja noch 200GB oder 2TB dazu buchen, falls jemals nötig.

    • Kann man wirklich 200 GB hinzubuchen? Das würde mir nämlich reichen. Ich habe zurzeit 2 TB gewählt, da ich knapp über 200 GB benötige. Wenn ich 9,99 € für 2 TB zu Apple One hinzubuchen müsste, lohnt sich das nicht.

  8. Es fehlt News+ und Fitness+ dann ja

  9. Apple TV+ – hm, nett, aber bisher für mich noch nicht ein Abo wert.
    Musik – bin ich derzeit bei Spotify (Integration in viele Dienste für mich derzeit besser)
    Spiele – brauche ich nicht. Suche verzweifelt eh nach einem Spiel, was mich fesselt.
    News – eher was für mich, aber nicht erhältlich
    Fitness – was für mich, aber nicht erhältlich

    Bleibe bei 200 GB iCloud

    • Habe seit ca. 2 Jahren Deezer Family Abo.
      Ich teste Apple One jetzt mal da es nur 5€ mehr im Monat sind und wir den zusätzlichen ICloud Speicher gebrauchen können. Deezer hat mir gut gefallen, schade nur das es nicht richtig mit Apple Watch funktioniert.

  10. Jo. Familienabo + iCloud Speicher gebucht. Hab also 400 GB. Arcade ist ganz lustig mit Sonic und so.

  11. Nutze nur Apple Music und iCloud 50GB. Dementsprechend ist für mich leider kein sinnvolles Abo dabei 🙁

  12. Wird gebucht, wenn Apple TV+ im Februar nicht mehr gratis ist. Arcade juckt nicht.
    Bis dahin Music + 50 GB iCloud Speicher (+ Apple TV) einzeln.

  13. Ich wechsle vermutlich wieder zu Spotify. Warum? Ich nutze oft die Apple Watch und neuerdings ist die Streaming-Beta freigeschaltet. Tatsächlich schafft Spotify ein Handoff zwischen Iphone und der der Watch. Wichtig für Hörbücher. Apple bekommt das seit div. IOS-Versionen einfach nicht hin oder erachtet es als nicht notwendig.
    Auch hat Apple Music immer noch die Macke, div. Tracks vorzuspringen, falls der Empfang mal klemmt. Z.B. wenn man mit dem Auto aus der Tiefgarage fährt. Ist bei Hörbüchern auch nicht das Wahre.

  14. Lohnt sich für uns nicht. Wir haben in der Familie ein Familienabo Apple Music und 200GB Speicher, das Familienbundle wären „nur“ 2€ mehr, aber bei monatlichen Kosten bin ich da als Familienverantwortlicher kompromisslos und drücke kein Auge zu.
    TV+ interessiert uns nicht, ggfs. wird es mal für einen Monat im Jahr exzessiv genutzt und dann ist gut, aber das glaube ich bisher nicht, bzw. kann ich mir eher vorstellen, es für einen Monat alle zwei Jahre zu abonnieren.
    Apple Arcade interessiert uns auch überhaupt nicht.
    Fitness+ möchte ich gerne ausprobieren, aber wenn man da von der US-Website die $9,99 monatlich und $79,99 nimmt und auf 9,99€ monatlich und 79,99€ jährlich ummünzt, würde sich ein Premier Bundle auch nicht lohnen, wobei bei dem überhaupt die Frage ist, ob so etwas hier her kommt, wenn es hier News+ nicht gibt.
    Es fehlt ein Bundle mit Apple Music / iCloud / Fitness für 24,95$, aber dann würde Apple nicht die Abonnentenzahlen von News+ und TV+ erhöhen können, was wohl die Intention für die Einführung von Bundles war (und nicht der Vorteil für die Kunden).

  15. Ich nutze Spottify und werde das auch nicht ändern, bei der iCloud reichen mir 50Gb für 99Cent für Datenaustausch zwischen den Geräten und Backups. Mein Online-Cloud liegt bei Strato und da bleibt die auch, weil ich damit wesentlich flexibler bin.
    Den Rest aus dem Paket braucht ich auch nicht – von daher: Nein

  16. Ergänzung noch: Mein AppleTV steht eh auf der Abschussliste, seit ich den FireTV Stick vom Amazon nutze.

  17. Also bei Spotify würde ich fürs Familien-Abo ca. 15 € zahlen, demnach für 5€ mehr bei Apple inkl. Apple TV+ und mehr iCloud-Speicher?
    Günstig? Nein.
    Verlockend? Durchaus.

    • Spotify wird demnächst wohl auf 18€ hochgehen im Family ;(
      Spätestens dann wird es auch für mich nicht nur verlockend, sondern SEHR wahrscheinlich.

  18. Apple Music ist ein schlechter Spotify-Abklatsch mit weniger Features und bei Arcade konnte mich die Spieleauswahl nicht überzeugen. Bleibe bei iCloud und werde nach dem Gratis-Zeitraum noch TV+ weiterzahlen

  19. Seit nem Jahr von Spotify zu Apple Music gewechselt und nicht bereut (wobei ich beide Dienste für gleichwertig halte). Bei Apple Music gefallen mir die neuen Radio Shows die in letzter Zeit gestartet sind.
    Für Apple One müsste zumindest noch Fitness+ in DE starten. Wenn dann noch News+ mit einigen Zeitungen die jetzt ein Paid Abo haben dazu kämen, wäre es durchaus eine Überlegung wert.

  20. Selman Kerellaj says:

    was das wohl für ne Welt wäre… geil oder… wenn man sich an die Bedürfnisse seiner Kunden orientiert und weniger an die der Anleger…

    Ich Spinn jetzt mal ein bisschen vor mich hin..

    Also mir wär es ja recht, wenn ich dieses Abogedöns einfach individueller gestalten könnte. Ich bräuchte die 2t speicher aber kein Arcade. Apple music ist bei uns Standard und TV+ wird komischerweise auch genutzt.

    Wenn ich diese Zockerkomponennte abwählen und dafür z.B. zusätzlich (müssten ja keine Terabyte sein ) noch mal 200-500 GB Speicher wählen könnte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.