Neues iPad Pro: iOS 12 Beta 5 enthält Icon mit zukünftigem Design und bestätigt Face ID

Neben dem iPhone und der Apple Watch erwarten wir alle in diesem Jahr auch ein neues iPad Pro, sowohl 12,9 Zoll als auch 10,5 Zoll. Gerüchte gibt es dazu schon seit geraumer Zeit, unter anderem munkelt man schon länger, dass auch Apples Tablet die neue Face ID-Technologie bekommen wird.

Die neue Beta 5 von iOS 12 hat uns bereits Aufschluss über kommende Funktionen des HomePods, das neue Ladecase der AirPods und den Landscape-Modus im kommenden iPhone X Plus gegeben, doch das ist noch nicht alles.

Ein neues Icon, welches in der Beta gefunden wurde, gibt nun Auskunft über das kommende Design des iPads. Es zeigt ein rahmenloses Tablet ohne Home Button und es wäre nicht das erste Mal, dass ein Icon Aufschluss über das Design des finalen Produktes gibt, denn Apple hat es sich angewöhnt die Piktogramme detailgetreu nachzubauen.

Was in dem Icon jedoch komplett fehlt, ist die Notch. Sollte es Apple tatsächlich geschafft haben, die Technik für Frontkamera und Co. anderswo untergebracht zu haben oder wird der Rahmen gerade dick genug, um die Hardware unterzubringen?

Neben dem Icon bestätigt die fünfte Beta außerdem auch, dass wir in Apples kommenden Tablet mit Face ID rechnen können. Wie genau Apple das bewerkstelligen will, werden wir höchstwahrscheinlich in den Monaten nach der iPhone-Keynote berichten können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ohne notch?Wie sieht das denn bitte aus.

    • ich gehe auch immer noch von einem „notchless“ ipad aus, wenn die wirklich eins mit face-id vorstellen. beim ipad ist auch wesentlich mehr fläche vorhanden, um die ganze technik unterzubringen und auch der rand kann da etwas größer ausfallen als beim iphone x, ohne direkt negativ aufzufallen.

  2. „Was in dem Icon jedoch komplett fehlt, ist die Notch.“

    Der Rand ist doch deutlich dicker als beim iPhone X. Natürlich gibt es dort keine Notch.
    Man sollte das Größenverhältnis beachten. Bei einem iPad sind 8mm Rand nichts. Bei einem iPhone ist es eine Menge. Folglich braucht man an einem iPad keine Notch.
    Zudem hat das iPad auf der Displayfront keine Lautsprecher.
    Ich tippe auf einen Rand, der etwa so dick ist wie beim iPhone X die Notch.

    • Denke ich auch. Man muss sich nur mal angucken wie breit der Rand beim jetzigen iPad ist und winzig die Kamera darin. Kann man den Rand problemlos auf die Hälfte einstachen und braucht keine Notch.

      Dann wäre der Rand etwa so breit wie links und rechts, was auch zu dem Icon passen würde.

  3. Ist auch irgendwie logisch. iPhone kann man mit einer Hand greifen (und selbst da habe ich ab und zu mal Phantomauslöser wegen dem dünnen Rand). Beim iPad benötigt man einen vernünftigen Rand um das Gerät zu halten.

  4. Anscheinend bin ich der Einzige, der Face ID doof findet. Ich hoffe die stellen nicht alle Geräte in Zukunft ausschließlich auf Face ID um, für mich ist das gegen Touch ID ein ziemlicher Rückschritt. Man kann gerne Face ID zusätzlich anbieten, wer darauf steht, aber den Fingerabdruckscanner finde ich unglaublich praktisch und unschlagbar für Entsperrung & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.