iTunes auf Smart TVs: Apple und Samsung vereinbaren Exklusivität auf Zeit

Ohne selber wirklich auf der CES in Las Vegas zugegen zu sein, war Apple doch in aller Munde. Der erste große Hersteller, der sich zur spannenden Neuerung äußerte, war Samsung. Nicht nur Apple AirPlay 2 sollen die TV-Geräte der Serie 2019 und 2018 erhalten, auch iTunes Filme und TV-Sendungen lassen sich über eine dedizierte App auf den Smart TVs von Samsung abspielen.

Samsung-Kunden können so auf ihre bestehende iTunes-Bibliothek zugreifen und im iTunes Store stöbern, um eine Auswahl von Hunderttausenden von Filmen und TV-Episoden zu kaufen oder zu mieten – darunter eine große Auswahl an 4K-HDR-Filmen. iTunes Filme und TV-Sendungen arbeitet dabei nahtlos mit Samsungs Smart TV Services wie Universal Guide und dem neuen „Bixby und Search“ zusammen.

Ich gehe fest davon aus, dass Apple tief in die Entwicklung dieser App involviert ist, da man sicherlich seinem Credo der Privatsphäre für seine Nutzer treu bleiben möchte. Man wird nicht wollen, dass Samsung die Nutzer von iTunes Filme und TV-Sendungen analysiert.

Die Frage ist natürlich: Hat Samsung nun ein Team für Apple-Apps oder hat Apple ein Team für Tizen-Apps? Aber darum soll es erst einmal nicht gehen, sondern um die Tatsache, dass Samsung der derzeit einzige Anbieter ist, der eine dedizierte App für iTunes Filme und TV-Sendungen hat. Andere Hersteller haben bislang nur andere Optionen, nämlich AirPlay oder HomeKit.

Mit HomeKit kann man beispielsweise über Siri den Fernseher anweisen etwas zu tun, während man AirPlay für Audio, Bild oder das Spiegeln des Bildschirms nutzen kann. Schöne Sache, die aber nur aktuelle Generationen der einzelnen TV-Hersteller bekommen, sie werden sich sicherlich damit herausreden, dass andere Geräte zu schwach seien.

Und was ist bei denen mit iTunes Filme und TV-Sendungen? Erst einmal gar nichts. Wir haben in Erfahrung bringen können, dass das Ganze keine technische Einschränkung ist, stattdessen ist es so, dass Samsung eine strategische Partnerschaft mit Apple eingegangen ist – und eben jene ist auch noch exklusiv. Das heißt aber nicht, dass es für immer so ist.

Uns wurde mitgeteilt, dass man sich darauf geeinigt hat, dass diese Exklusivität nicht auf „immer“ besteht. Man habe sich verständigt, dass eine zeitlich befristete Exklusivität in Ordnung sei (wie viele Monate wissen wir leider nicht), danach können auch andere Hersteller eine entsprechende App anbieten, um iTunes Filme und TV-Sendungen für ihre Kunden möglich zu machen.

Gut für Apple, die sich vielleicht sogar etwas früher hätten öffnen sollen. Man ist zwar eine Firma, die massig Geld über die eigene Hardware einnimmt, doch die Sättigung des Marktes wird alle mit voller Härte treffen. Da ist es wichtig, ein zweites Standbein zu haben. Dienste eben – wie Apple Music und iTunes Filme und TV-Sendungen. Die spülen Geld rein. Und dann muss man eben auch Plattformen bedienen, die im Markt breit vorhanden sind. Smart TVs.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Mit einer iTunes Movies App könnte Apple mit mir genauso viel Geld verdienen, wie mit dem Verkauf eines iPhones.
    Ich kaufe gerne Filme und Apple hat wirklich eine große 4K Bibliothek.
    Allerdings bräuchte ich eine App für meinen 2018er LG TV.

  2. Redvision81 says:

    Spart man sich künftig auch das Apple TV. Glaub das sehe ich mir näher an. Keinen SAT Receiver mehr, kein Apple TV kein fire TV, kein chromecast. So wird das richtig schlank im Wohnzimmer

  3. Ein exklusiver Deal mit Samsung? Tim geht auf Kuschelkurs mit Samsung? Demnächst produziert Samsung vielleicht sogar noch iPhones? Gemeinsamkeit aufgrund der dunklen Bedrohung aus China?

    • Naja, Samsung baut unter anderem ja schon das vielleicht wichtigste Bauteil für das iPhone…. das OLED Display. Welche Firma es am Ende zusammen schraubt ist ja eher unwichtig.

  4. öffnet sich Apple?
    oder erweitern Sie nur die jetzt schon enorme Reichweite der iTunes Accounts?
    Eigentlich für beide ein Win-Win mit etwas mehr Win bei Samsung. Denn nun verkauft Samsung vlt eher ein Geräte mehr, als Apple ein ATV wo man immer noch ein TV Gerät benötigt. 🙂

    Wer weiss wer weiss – vlt ist dies auch der sanfte Einstieg vom tvOS und dem seit Jahren beschrieenen Apple Fernseher 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.