Google Pay in Deutschland: MasterCard schaltet Platzhalter-Seite

Das Thema Google Pay soll bald in Deutschland ankommen. Es gab in den letzten Wochen schon zahlreiche Hinweisse, die ich einmal kurz zusammenfasse: Im Mai schaltete zuerst die comdirect eine Infoseite zur genauen Arbeitsweise von Google Pay frei. Nach unserer Berichterstattung nahm das Institut diese Seiten aus dem Netz. Ein paar Tage später aktivierte Google die Google Pay-App auf zahlreichen deutschen Android-Smartphones. Dann tauchten neue Berichte auf, dass Google Pay Ende Juni in Deutschland starten soll – mit der Commerzbank als Partner.

Nun gibt es auch bei MasterCard die entsprechende Seite für deutsche Kunden, zur Stunde findet sich hier die Aufzählung der Institute, die Info zu Garmin Pay, aber auch Google Pay – versehen mit einem Platzhaltertext – Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur. Man darf davon ausgehen, dass MasterCard zeitnah zum Start von Google Pay in Deutschland noch anpasst, alles andere wäre ja albern.

Danke Harald

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Hoffentlich macht das Apple mal etwas Feuer unter dem Hintern. Echt traurig dass Deutschland so ziemlich das einzigste Land ohne Apple Pay ist, auch viele Jahre nach der Einführung.

  2. Wolfgang D. says:

    Garmin Pay geht also ebenfalls bei uns los, nach dem Foto zu urteilen. Toll, und sogar mein Kreditkartenanbieter macht mit, wenn die Seite bei Mastercard stimmt. Danke für die Info!

    • Das geht schon „länger“ offiziell. So ca. 2-3 Wochen würde ich sagen.

      • Wolfgang D. says:

        @Jemand
        Tja, bei „meinem“ aktuellen GCM findet sich kein „Deutschland“ in der Liste unterstützter Länder. Somit sehe ich hier auch kein „länger“, oder gar „offiziell“.

        • Der Link zu garmin Pay auf der Mastercard Feautres Seite exestiert nicht.

          BTW: Die bauen dort wohl grade die komplette Kontaktlos Seite um. im Header Menü gibt es einen nicht funktionierenden Link names florida inkl URL.

          Screenshot: https://i.imgur.com/KMGuTNo.png Url sieht man unten links.

  3. Wieso steht denn der Link zur Mastercard Seite nicht mit im Artikel?

  4. Bin mal gespannt, ob die DKB gleich zum Start oder zumindest sehr zeitnah auch mit dabei sein werden.

  5. Weilessoist says:

    Mastercard bitte, nicht MasterCard. 😉

  6. Meine GPay App ist wieder vom Handy (Pixel 2) verschwunden…

  7. Übrigens Wirecard wird mit der Boon Karte auch Google Play unterstützen 😉

  8. Die basteln ernsthaft auf einem Produktivsystem? ^^

  9. Das nächste XYZ Pay … was sollen denn hier die Vorteile sein?

  10. Aus Datenschutzgründen wäre mir ja lieber, Samsung Pay würde hier auch endlich an den Start gehen. Das ist eher vergleichbar mit Apple Pay: funktioniert (dauerhaft) offline. Und vor allem bekommt der Dienstleister (also Google) nicht mit, für was man sein Geld ausgibt. Das ist leider wirklich der große Nachteil an Google Pay.

    • Ich bin mir nicht sicher ob ich meine Daten lieber an Samsung geben würde. Wohl eher nicht. 😉

      • Der Clou ist ja, dass Samsung deine Daten da gar nicht bekommt. Genau wie bei Apple Pay. Ja, die wissen, wie hoch die Transaktion war. Aber sie wissen nicht, was du gekauft hast. Bei Google Pay ist es umgekehrt. Da weiß deine Bank dann nicht, was du gekauft hast, sondern sieht nur, dass Google diesen und jenen Betrag abbucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.