Google Pay in Deutschland: Weitere Indizien zum Start?

Wir berichteten als erste über die Tatsache, dass die Bank comdirect Infoseiten zum Thema der Aktivierung von Kundenkarten für Google Pay veröffentlicht hatte. Das Ganze gab deutschlandweit ein sehr großes Echo, die comdirect entfernte im Verlauf die Informationsseiten und gibt auf Nachfrage nur heraus, dass man natürlich alle Möglichkeiten evaluiere und dass man sich überraschen lassen solle.

Der Start von Google Pay in Deutschland ist noch nicht offiziell kommuniziert – es gibt lediglich Gerüchte, die von Zeiträumen bis Anfang Juni sprechen – aber dies aus Quellen, die ich nicht verifizieren kann.

Dennoch gibt es weitere Indizien, die für einen Start von Google Pay in Deutschland sprechen – denn einen Fehler von Google schließe ich dahingehend mal aus. Seit heute morgen erreichen uns Zuschriften von Lesern, bei denen deutschsprachig Google Pay auf den Android-Smartphones erscheint.

Nun gut, da hätte ich vielleicht gesagt, dass es sich um Nutzer handelt, die Google Pay per Sideload auf das Smartphone gebracht haben. Ja, es sind einige dabei – aber auch solche, die niemals mit Google Pay in Berührung kamen. Zack – auf einmal ist Google Pay auf dem Smartphone.

Nun ist die Frage, was Google vorhat. Aktivierte man vorher unsichtbare Installationen? Möglich, denn so ohne weiteres ist Google Pay nicht in Deutschland installierbar, taucht immer noch inkompatibel im Play Store auf. Fakt ist jedenfalls, dass sich irgendetwas tut, was im Zusammenhang mit einem Deutschlandstart stehen könnte. Sind ja schon komische zwei Zufälle.

Übrigens: Es lohnt sich nicht, jetzt rumzuprobieren: Google Pay ist da, entweder per Sideload oder von alleine, lässt sich aber definitiv nicht mit Karten von deutschen Instituten direkt nutzen – Dinger wie DiPocket funktionieren schon seit einer Weile mit Google Pay.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

65 Kommentare

  1. Kann das bestätigen: Bei mir befindet sich auch plötzlich im App Drawer eine Google Pay App.

  2. wahnsinn… microsoft wurde für sowas von den wettbewerbshütern abgemahnt und zu bußgeld verdonnert. zwischen mir und meinen händler stehen außerdem schon eine bank und ein kreditkartenunternehmen. warum sollte ich da jetzt noch jemanden bezahlen? nur damit ich jedem an der kasse mein smartphone zeigen kann? seht her! ich kann bis 25 euro einkaufen und ein smartphone hab ich auch dabei… beklaut mich. 😉

    • elknipso2 says:

      Informiere Dich erst mal über die Systeme und die Vorteile bevor Du auf Stammtisch Niveau faktenfern gleich dagegen bist :).

      Einer der großen Vorteile ist eben, dass man sehr schnell bezahlen kann, und auch bei Beträgen über 25 Euro ohne die lästige PIN Eingabe am Terminal.

  3. Habe eben mal ausprobiert…bei der App kam früher die Meldung
    „Ist in deinem Land nicht verfügbar“
    Jetzt kommt „Dein Gerät ist nicht mit dieser Version kompatibel“.
    Ich schiebe das mal auf mein altes Phone mit Android 6. Aber es
    scheint sich tatsächlich etwa zu tun. und ich brauche wohl tatsächlich
    bald ein neueres Phone.

    Aber einfach mal selber ausprobieren…wer es im Store nicht findet.
    Im Browser:
    https://pay.google.com/about/
    aufrufen und dann den Button „Get the app“ antippen.

  4. Nutze das ganze schon über die DeutschBank Mobile App. find ich gerad im sommer sehr praktisch. das man nciht immer seine ganze Geldbörse mit rum schlurren mus. Handy hat man doch eh immer dabei

  5. Kann mir einer erklären, was an Google Play so toll ist? Ich nutze seit geraumer Zeit Revolut und bin damit voll zufrieden.

    • Die beiden Dinge haben wenig mit einander zu tun. Mit Revolut kannst du ja nicht am POS mit dem Smartphone zahlen

      • OK, soweit verstanden. Dann kann ich darauf verzichten. Fast jede Giro bzw. Kreditkarte kann heute NFC und da muss ich nicht unbedingt mein Smartphone an das Gerät halten. Desweiteren bieten viele Direktbanken kostenlose Konten an, die das können. Wer weiß, was der Dienst am Ende kostet.

        • Mein Handy habe ich deutlich schneller am Terminal, als eine Karte. Es dauert ja auch ein bisschen die Karte aus dem Portemonnaie zu holen

          • Die Kreditkarte holt man zeitig aus der Geldbörse. Man weiß ja, was man vor hat.

            Ich hab jetzt testweise die App installiert. Derzeit wird keine von mir eingesetzte Kreditkarte unterstützt.

            • Und dein Einkauf packt sich von selbst ein?
              Während die Kassierer/in die waren durchzieht ist man selbst doch damit beschäftigt den Kram in Tüten oder zurück in den Einkaufswagen zu verfrachten.
              Dann muss man das einpacken kurz unterbrechen um zu zahlen.
              Dazu zieht man das klobige Portemonnaie aus irgend einer Tasche und friemelt dann noch die Karte raus.
              Nach dem bezahlen dann wieder Karte ins Portemonnaie und Portemonnaie zurück in die Tasche.
              Ich habe da schneller mein Handy rausgezogen und wieder zurück gesteckt.

              • Sehe ich auch so. Bisher habe ich Vodafone Wallet benutzt. Das war immer sehr Komfortabel im Vergleich zu der Karte. Die EC-Karte steckt bei mir übrigens in der eh in dem Kartenfach von meinem Handycover Klapphülle — müsste das Handy also zum Zahlen eh hervor hohlen.

  6. Danke für die Info – bei mir ist die App auch verfügbar, allerdings noch mit dem alten Namen „Android Pay“?!

  7. Man sollte dazu sagen, dass bei Leuten, die sich im Ausland befinden, wo es Google Pay auch noch nicht gibt und eine nicht-deutsche Sim im Smartphone haben, Google Pay nicht plötzlich aufgetaucht ist.
    Außerdem ist die Google Pay app schon seit langem auf Deutsch verfügbar.

  8. Wer es nicht braucht, braucht es nicht zu verwenden. Jeder kann weiterhin (bei den meisten Geschäften) auch bar bezahlen. Wer es einfach und schnell haben möchte, kann G Pay nutzen oder seine kontaktlose Kreditkarte etc. Dranhalten und den Laden verlassen geht in der Regel halt schneller, als die einzelnen Cent raussuchen oder warten, bis die Kassierer das Wechselgeld zusammengekramt haben. Außerdem ist bei Barzahlung immer auch die Gefahr, dass die Einnahme vom Geschäftsinhaber versehentlich nicht beim Finanzamt angegeben wird.

    Bei Gebühren für den Händler von teilweise unter einem Prozent – also bei einem Kauf von 3 Euro weniger als 3 Cent Gebühren für den Händler ist das Ganze oftmals auch billiger, als Bargeld.

    • KK oder mobile-Zahlungen sind immer billiger, denn der Händler rechnet nie die handlingskosten bei bargeld, die nicht niedrig sind.
      abgesehen von der „Steuernachteilen“ 😉 und sich daher viele Händler DUMM anstellen

    • Ohja das stimmt erstmal immer fragen ob NFC geht und wenn man „Mal sehen“ als Antwort bekommt dann weiß man es wird gleich dauern

    • elknipso2 says:

      Bargeldlose Zahlungen sind für den Händler immer günstiger, wenn er wirklich realistisch die Kosten berücksichtigt die ihm durch den Bargeld Einsatz entstehen.

    • elknipso2 says:

      Wenn man mal darauf achtet fällt einem erst richtig auf wie elendig langsam Bargeld Zahlungen bei anderen Kunden sind im Vergleich zu den 1-2 Sekunden die man für eine kontaktlose Zahlung benötigt. In der Zeit in der ein Kunde Bar zahlt könnten locker 5-10 Kunden einen Zahlvorgang per NFC abschließen.

      • Kann ich nur zustimmen wenn a) Terminal sofort bereit ist (NFC) b) Transaktion max 2 Sekunden dauert
        C) sonst ist die Kassiererin schneller ))

      • Das kennt doch jeder…Leute die an der Kasse nicht fertig werden mit bezahlen,
        Kleingeld raussuchen und dann die gekauften Sachen auch noch einpacken. Bis
        dahin könnte man ein Kind kriegen.

        Tja, die wird man aber auch nicht von solchen schnellen Zahlmethoden
        überzeugen können. Da hilft eben nur wie gehabt…die Warteschlangen
        vor den Kassen einschätzen und sich dort anstellen wo man glaubt dass
        es am schnellsten geht.

        • elknipso2 says:

          Was den Punkt angeht habe ich ein schlicht unfassbares Talent mir nahezu immer die Schlange auszusuchen bei der es dann am längsten dauert :).

      • Das kommt ja auch zum Teil daher, dass Bargeldzahlungen an der Supermarktkasse völlig überraschend kommen. Wenn man dann endlich alle Einkäufe wieder im Wagen verstaut hat wird erst mal geguckt wo man eigentlich sein Portemonnaie gelassen hat und ob überhaupt was drin ist.

        • elknipso2 says:

          Oh ja, bei den Kandidaten sterbe ich innerlich immer wieder. Stehen da schauen die Kassierin an und dann zack wie ein Geistesblitz fällt ihnen plötzlich ein, dass sie ja Geld brauchen. Also gehts los erst mal die Jacke, dann die Hose abtasten wo denn der Geldbeutel steckt. Wenn er gefunden wurde wird natürlich trotzdem in aller Ruhe das Kleingeld zusammen gezählt um möglichst passend zu bezahlen, natürlich nicht ohne es zweimal zu zählen bevor man es der Kassierin gibt, die es dann auch nochmal zählen muss…

      • Was bei mir schon viel Zeit gekostet hat war, wenn ich nach dem ich an der Kasse gesagt hatte: „Ich möchte kontaktlos Zahlen“, Blicke erntete als wenn ich nach nem Flugticket zum Mond gefragt hätte. Nach einem kurzem Moment kommt dann die Frage „Was wollen sie?“

        Die Meisten Läden wo ich einkaufe wissen inzwischen was los ist — nur bei einer bestimmten kette ernte ich hin und wieder noch Ratlosigkeit und je mehr ich mich Stadt-auswärts begebe.

  9. Grundsätzlich positiv. Vielleicht bewegt sich in Folge auch bei Apple Pay was. Wäre jetzt als iPhone User jedenfalls meine fromme Hoffnung.

  10. Und wozu? Reichen nicht die anderen Methoden ?

    • elknipso2 says:

      Ist halt nochmal ein deutlicher Komfort Gewinn. Wenn Google Play hier startet bleibt meine Kreditkarte komplett in der Tasche.

    • Geht halt schneller. Nutze schon seit ca. einem Jahr Google Pay und bin sehr zufrieden, der ganze Prozess geht auf jeden Fall schneller, als Karten.

  11. Ich nutze schon eine ganze Weile die App von Glase, früher Seqr, aber nur weil es dort 3% Cashback gibt. Gäbe es das nicht, würde ich nur mit der KK zahlen, das ist einfacher im Handling

    • Jupp nutze Glase auch fast täglich. Schade nur, dass man immer erst das Widget öffnen muss.. schöner wäre bei gesperrten Handy einfach durch ran halten zu zahlen wie mit der karte.

    • checkit53 says:

      Habe mal irgendwas von Kosten in Verbindung mit Glase gehört oder betrifft das nur eine Guthabenaufladung?
      Wird bei Kauf auch wirklich nur das vom Konto abgebucht was ich beim Händler zahlen muss?

    • würde ich auch gerne wieder Nutzen … aber mit meinem neuen NOKIAS 6 will das Tap and Pay irgendwie nicht. Lässt sich nicht einmal aktivieren….

    • Google Pay ist deutlich einfacher im handling. Gerät entsperren, ans Terminal halten und fertig

  12. Also ich könnte sie schon seit einer Weile aus dem Play Store installieren, aber sie hat sich immer wieder von selbst deaktiviert. Seit kurzem bleibt sie drauf.

  13. Also das die Google bzw. damals noch Android Pay App auf einmal auf plopte hatte ich vor 1-2 Jahren auf meinem Nexus 5x schon ein paar mal… das würde ich daher nicht als Indiz für G-Pay werten, ich hatte es damals auch so aufgefasst und war gespannt.
    Da konnte ich auch Kreditkarten hinzufügen, jedoch wurden die natürlich immer abgelehnt, da die Bank Google Pay nicht unterstützt.

  14. Ich bin einer der bösen Menschen die Google pay per sideboard geladen haben, allerdings war die App immer wieder weg.
    Heute morgen nach einem Google Play store Update (das dritte was mir bewusst auffällt diesen Monat) und nach nem Update der Google Play Services. War sie auf einmal sichtbar. Und lustigerweise konnte ich sogar zwei deutsche Mastercard hinzufügen. Leider beide nur zur Onlinenutzung. Eine davon ist meine N26 Black (diese war vorher schon im Google Account hinterlegt) und die andere die wundert mich eigentlich noch mehr ist meine Deuba Debit Mastercard. Screenshots sind selbstverständlich verfügbar wenn jemand Zweifel hat.

    • @Dominik, die stehen doch dann aber einfach als noch nicht unterstütz da?

      • Naja wallet und pay sind schon länger verfügbar als kombinierte Geschichte. Allerdings konnte ich nie meine deuba card hinzufügen jetzt schon beschränkt aber auf onlinekäufe

    • Hinzufügen kann man das da, weil Google Wallt und Google Pay zusammengeführt wurden.
      Das sind also einfach nur die Zahlungskarten die du auch für den PlayStore verwenden kannst 😉

  15. Markus Venus says:

    Ich habe mir die google Pay App von einer Internetseite Heruntergeladen und die App ist sogar auf Deutsch aber es lasst sich nur Kreditkarten Hinzufügen von Banken die Google Pay Unterstützen habe es mit der Fidor & Revolut Probiert es geht noch nicht

  16. Ich habe vor kurzem versucht mit der App „Cards“ mit meiner Visa Karte zu zahlen und als ich mein Handy an das Terminal hielt, öffnete sich die Einrichtungsseite von Google Pay, die mich aber dann darauf hinwies, dass bezahlen vor Ort mit meiner Karte nicht möglich sei.

  17. MagicDave says:

    Ich habe auf einmal Android (nicht Google) Pay im App-Drawer gefunden. Das hinzufügen einer KK funktioniert jedoch auch nicht.

  18. Bei mir wird mittlerweile gefragt, ob die PlayDienste Zugriff auf mein Mikrofon bekommen da GooglePay es benötigt

  19. Tannenpflaum says:

    wow! Alleine, dass alle mobile payment Artikel so eine comment engagement rate haben, zeigt, dass das Thema noch nicht ganz tot sein kann. Wir sind gespannt! Pixel 2 XL/noch keine Pay App

  20. Google Pay wird sich genauso wenig durchsetzen wie hinterlegte Kreditkarten im PlayStore. Dafür vertrauen Nutzer dem Unternehmen einfach nicht. Bei Apple Pay sieht das etwas anders aus und auch Paypal erfreut sich eigentlich recht hoher Beliebtheit. Nur wird man damit weiterhin nichts beim Bäcker bezahlen können oder die Restaurant Rechnung.

    • Warum sollten Leute mehr vertrauen in PayPal haben, als in Google?

      • Tannenpflaum says:

        @Phipps xD 1.500.000.000 credit cards on file bei Apple, Amazon, Paypal und Google sprechen mit 1,5 Mrd. Argumenten gegen deins.
        Wenn jemand technisch in der Lage ist die Karten vernünftig zu speichern und abzusichern, dann diese Kollegen. Und glaub mir, das letzte was die Brüder wollen, sind deine Kreditkartendaten. Umsätze vielleicht. Die sind interessant.

  21. christoph says:

    wenn man was in app kaufen möchte, sieht man unten links ein G Pay zeichen. ein eindeutigeres zeichen gibt es ja nicht. ist mir gestern das erste mal aufgefallen.

  22. Zwar war bei mir die Google Pay-App auch plötzlich aktiviert, allerdings kommt jetzt beim Versuch, damit im Laden zu zahlen die Meldung „Google Pay wird in Geschäften nicht akzeptiert“. Wochenlang konnte ich problemlos bezahlen und nun gar nicht mehr

    • Das ist ungeil.
      Ich konnte gestern mittag problemlos bezahlen.
      War mein erstes Mal und wäre unangenehm gewesen, wenn es dann nicht geklappt hätte.
      Da ich dafür DiPocket verwendet habe und für den nächsten Versuch erst wieder geld aufladen müsste, überlege ich, ob ich lieber etwas warte und schaue ob Google Pay tatsächlich bei uns startet, bzw wie sich die Berichte bzgl des nicht mehr bezahlen könnens entwickeln.

  23. https://photos.app.goo.gl/529T6vFangJj1Hly1

    Meine Google Pay Historie mit meiner virtuellen polnischen Debit MasterCard.
    Bis gerade keine Probleme.

  24. Mein offener Brief an meine (noch)Bank:
    https://plus.google.com/+wernerhabel/posts/YH75EdcQ3Px

    Ich habe dort auch auf das Forum verknüpft, in dem sie die Sache selbst zu behandeln versuchen.
    Niedliche Ausflüchte

  25. Hi,

    Heute hat mir Deliveroo zum ersten mal Google Pay als Zahlungsmethode angeboten.
    Ich habe mein Essen problemlos damit bezahlt.
    Was ich jetzt nicht verstehe:

    In der Google Pay App lässt sich meine ING-DiBa Kreditkarte immer noch nicht freischalten.

    Wie geht das zusammen?

    Danke für jeden Hinweis!

    https://photos.app.goo.gl/C6dbT72029aYigPZ2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.